2019 World Series of Poker Europe

Team Moneymaker WSOP Boot Camp und die Geschichte mit Hobbs

Team Moneymaker WSOP Boot Camp und die Geschichte mit Hobbs 0001

Die WSOP ist sowohl die Spielwiese der professionellen Poker Spieler, als auch das Traumland für den unbekannten Spieler, welcher auf einen Moment des Ruhmes hofft. Vor 5 Jahren wurde der Traum für einen Mann aus Tennessee wahr, Chris Moneymaker, welcher sich durch einen 39 Dollar Satelliten bei PokerStars für das WSOP Main Event qualifiziert hat und letztendlich Pokergeschichte schrieb. Er nutzte seine Chance und gewann das WSOP Main Event 2003, dafür erhielt er den Titel, das begehrte goldene WSOP-Bracelet und ein Preisgeld in Höhe von 2.500.000$. Moneymakers Sieg elektrisierte die Poker Szene und wurden zum Katalysator für die zunehmende Popularität des Pokerspiels in den darauf folgenden Jahren. "Ich wurde von einem leuchtenden Glücksblitz getroffen" sagte Moneymaker nach seinem Sieg.

PokerStars zollte der Moneymaker Story in diesem Jahr Tribut und veranstaltete eine "Team Moneymaker" Promotion, wodurch der 5. Jahrestag seines Gewinns gefeiert werden sollte. Die Absicht der Promotion war es einigen ausgewählten Spielern die gleichen Möglichkeiten zu geben wie sie damals Moneymaker hatte. Die Spieler sollten die Chance bekommen, sich einen Sitz für das WSOP Main Event durch einen 39$ Satelliten zu sichern.

Das Konzept wurde Team Moneymaker genannt, die Team Mitglieder wurden zu einem Boot Camp eingeladen, bei welchem Moneymaker und einige andere Stars die Spieler nicht nur willkommen hießen, sondern ihnen auch einige Lerneinheiten bezüglich dem Spiel in einem Live-Turnier, verpassten. Zu den Mitgliedern im Team Moneymaker bei der WSOP gehörten unter anderem die Spieler Kip Jones aus Baton Rouge/LA und Russ Spaid aus Pierre/SD.

In Zusammenhang mit dieser WSOP-Promotion und Chris Moneymaker, möchten wir noch auf eine weitere bemerkenswerte Geschichte eingehen. Im letzten Jahr erzählte Moneymaker der Öffentlichkeit die Geschichte von Donald Hobbs, einem 24-Jahre alten Mann aus Kentucky, welcher im Februar 2007, Opfer eines tragischen Unfalls wurde. Hobbs, welcher an der der Bluterkrankheit (eine Krankheit, welche dazu führt, daß das Blut nicht richtig gerinnt) leidet, fuhr zusammen mit einem Fremden im Auto, als dieser mit dem Auto eine Klippe hinunter stürzte und dann den schwer verletzten Hobbs einfach an der Unfallstelle liegen ließ. Die Beine von Hobbs waren gebrochen und er hatte etliche weitere Verletzungen, trotzdem schaffte es Hobbs sich aus dem Autowrack zu befreien. Entgegen der langfristigen Prognosen schaffte es Hobbs sowohl die Folgen des Unfalls, als auch die Komplikationen, welche sich durch seine Bluterkrankheit ergaben, zu überleben.

Für längere Zeit machte seine Genesung allerdings keine weiteren Fortschritte, das änderte sich, als seine Therapeutin Michelle Rose entdeckte, daß er sich für Poker interessiert und ein großer Fan von Moneymaker ist. Rose entschied, daß Sie versuchen wollte, ein persönliches Autogramm von Moneymaker zu bekommen, um es Hobbs zu schenken. Da sie eine Bekannte des WSOP Turnier Direktors Charlie Ciresi ist, standen ihre Chancen gar nicht so schlecht. Nachdem Moneymaker von Ciresi etwas über das Schicksal von Hobbs erfuhr, entschloss sich Moneymaker Hobbs persönlich zu besuchen. Moneymaker traf sich mit Hobbs und spielte mit ihm aus Spaß ein wenig Poker. Danach entschied Moneymaker, daß er Hobbs etwas Gutes tun wollte und bezahlte Hobbs Buy-In für das WSOP Main Event 2008 aus eigener Tasche (während PokerStars sich entschloss Hobbs Umkosten im Bezug auf die WSOP zu übernehmen – Hobbs wurde bei seiner Reise zur WSOP von seiner Krankenschwester und seinem Bruder begleitet).

Diese Erfahrungen gab Hobbs neue Energie und er machte große Fortschritte bei seiner Genesung. Er ist zwar heute immer noch auf einen Rollstuhl angewiesen, aber seine Therapie läuft weiter und die Genesung schreitet voran.

Am Donnerstag im Palms/Las Vegas, war es dann soweit, das Team Moneymaker, welches aus insgesamt 15 Team-Mitgliedern besteht (inklusive Moneymaker und Hobbs) war bereit. Bevor die improvisierte Trainingseinheit begann, erzählte Chris den anderen Mitgliedern des Teams die Geschichte von Hobbs, danach erteilen Moneymaker, Bill Chen und Isabelle Mercier den Teammitgliedern einige Trainingseinheiten im Bezug auf Live-Pokerturniere.

Beim Boot Camp erfuhren die anderen Team Moneymaker Mitglieder, daß sie auch ein Teil zu den Benefits für Hobbs beitragen werden. PokerStars kündigte an, daß 30.000$ (2.000$ für jedes der 15 Teammitglieder) an die Kentucky Hemophilia Foundation gespendet werden, die Kentucky Hemophilia Foundation gehört zu der National Hemophilia Foundation, welche Hobbs bei seiner Genesung maßgeblich unterstützte. PokerStars kündigte außerdem an, daß für jedes Mitglied des Team Moneymakers, welches im Main Event ein Preisgeld gewinnt, eine weitere Spende gemacht werden würde (die Gesamtspendensumme könnt somit im günstigsten Fall 100.000$ betragen)

Die Team Moneymaker Spieler sind für Tag 1c oder Tag 1d eingeplant, wobei Moneymaker an Tag 1c und Hobbs an Tag 1d spielt. Alle träumen davon, daß Moneymaker in diesem Jahr das gleiche schafft, wie im Jahr 2003 und auch Moneymaker hofft, daß ihn der "Glücksblitz" ein zweites Mal trifft. Nicht einmal er konnte sich vor 5 Jahren vorstellen, wohin ihn sein Weg nach diesem Ereignis führt und wie entscheidend sein Sieg die gesamte Pokerszene verändern würde.

Ob es Moneymaker einigen Spielern ermöglicht ihre eigenen Pokerträume zu verwirklichen oder ob er nur dabei hilft einem Menschen eine bessere lebenswerte Zukunft zu ermöglichen, die Ereignisse in diesem Jahr haben sich für Moneymaker auf jeden Fall gelohnt, egal ob er nun im Main Event gewinnt oder verliert. Wenn man ihn darum bittet in die Zukunft zu sehen und vorauszusagen, wie er sich die Zukunft vorstellt und was die nächsten 5 Jahre bringen werden, hört es sich an, wie der Tipp eines ehemaligen Durchschnittsbürgers, eines anonymen Bankangestellten, welcher es letztendlich doch noch geschafft hat, daß seine Träume wahr geworden sind. "Keine Ahnung" sagte Moneymaker "wir werden sehen was geschieht".

Ed note: Stellen Sie sich vor sie zahlen 50$ ein und erhalten einen Bonus in Höhe von 150%! Kein Problem! Wenn Sie sich über PokerNews bei PokerStars anmelden erhalten Sie einen First Deposit Bonus in Höhe von 100% bis 50$ und zusätzlich 25$ Gratis!

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel