2019 World Series of Poker Europe

Kahnawake veröffentlicht ein offizielles Statement zu UltimateBet, Absolute Poker

Kahnawake Gaming Commission

Die Kahnawake Gaming Commission (KGC), die verschiedene Online Pokerseiten überwacht hat ein offizielles Statement betreffend den Skandal auf UltimateBet Poker veröffentlicht.

In ihrem Statement, beteuert KGC, dass es in Kürze eine Entscheidung betreffend UltimateBet geben wird, und dass es vorrangig ist, den betroffenen Spielern das Geld zu retournieren und Maßnahmen zu ergreifen, dass so etwas in Zukunft nicht mehr passieren kann. Das vollständige Statement der KGC lautet:

KAHNAWAKE GAMING COMMISSION
Mohawk Gebiet von Kahnawá:ke
23. Juli 2008
Kahnawá:ke Gaming Commission ("KGC") reguliert seit nun 9 Jahren Online-Spieleseiten, viel länger als die meisten anderen, wenn nicht sogar länger als alle anderen. Während dieser Zeit hat die KGC bewiesen, weltführend im Bereich Regulierungen zu sein und wir haben einen Umgebung geschaffen in der das Onlinespiel fair und sicher war. Der Erfolg von KGC als Regulator ist durch die Tatsache bewiesen, dass sich eine Vielzahl von der Online-Spieleindustrie in Kahnawá:ke angesiedelt hat. Bedenkt man den Zeitraum wielange dieser Industriezweig reguliert wird und wie viele Lizenzen vergeben wurden, ist die Bilanz von KGC exemplarisch.
Wie bereits erwähnt, ist auch die beste regulierte Industrie nicht vor Missbrauch geschützt. Beispiele dazu findet man bei Banken, Sicherheitsunternehmen und auch in der Live-Spielebranche. Die Tatsache, dass die Online-Spielebranche neu ist bedarf regulatorische Änderungen. Durch die ganze Geschichte hindurch hat die KGC diese Änderungen gemacht und die Regulierungen wurden von anderen Rechtssystemen weltweit nachgemacht.
In den letzten Monaten haben zwei Firmen innerhalb der KGC Lizenzen – Absolute Poker und Ultimate Bet – einen Weg gefunden Spieler zu betrügen. In beiden Fällen führten die unsachgemässen Handlungen der involvierten Personen dazu, schlechtes Licht auf die KGC zu werfen. Die KGC kennt die Gerissenheit und Raffinesse der involvierten Personen an und die Rolle, die sie in diesem Fall spielen.
Im ersten Fall war Absolute Poker verstrickt. Durch Untersuchungen der KGC und ihren Beautragten Gaming Associates, gab die KGC am 11. Jänner 2008 einen Bescheid bekannt. Dieser Bescheid beinhaltete, dass der Betrug weder von Absolute Poker, seinen Direktoren oder Eigentümern initiiert wurde noch dem Unternehmen Vorteile brachte. Durch den Bescheid wurden einige Sanktionen gegen Absolute Poker verhängt, inklusive 24 Vorgaben für Änderungen im Management und im System. Die KGC lieferte Bewiese, dass alle Spieler, die in den Betrug unschuldig verwickelt waren, ihr Geld zurückerhalten haben.
Kurz nachdem der Bescheid gegen Absolute Poker ergangen war, wurde die KGC auf ähnliche Vorfälle beim Schwesterunternehmen Ultimate Bet aufmerksam.
In den letzten Monaten hat die KGC die Betrügereien bei Ultimate Bet untersucht. Signifikante Gewinne einzelner Spieler führten dazu, dass man erkannte, dass es im Ultimate Bet System zu Betrügereien gekommen ist und man versuchte die Personen, die dafür verantwortlich sind zu identifizieren und die betroffenen Spieler zu entschädigen. Unglücklicherweise wurden die Handlungen der KGC nicht so gut in der Pokerbranche oder in der Öffentlichkeit kommuniziert, was dafür führte, dass geglaubt wurde, die KGC „unternimmt nichts".
Die Untersuchungen der KGC im Ultimate Bet Fall haben einige Schlüsselergebnisse geliefert, die in den nächsten Tagen zu einer Entscheidung über die nächsten Schritte der KGC führen werden.
Man darf nicht vergessen, dass es das wichtigste Unterfangen der KGC ist, die betroffenen Spieler zu entschädigen und korrektive Maßnahmen zu implementieren, um solche Betrugsvorfälle in Zukunft zu vermeiden. Beide Vorgaben wurden erledigt – was die Tatsachen beweisen, dass die Unruhen die aufgrund der Betrügereien von Absolute Poker und Ultimate Bet aufgekommen sind, nicht von den geschädigten Spielern vorangetrieben wurden.
Murray Marshall
Senior Advisor
Kahnawá:ke Gaming Commission

Ed note: Jene Spieler die PokerKings über PokerNews herunterladen erhalten einen exklusiven Bonus von 200% bis zu €500 auf ihre erste Einzahlung.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel