2019 World Series of Poker Europe

Wird durch die WSOP die Verlustphase am Las Vegas Strip ein Ende finden?

Wird durch die WSOP die Verlustphase am Las Vegas Strip ein Ende finden? 0001

Bedingt durch einen schlechten Start des Jahres 2008 und den katastrophalen Umsatzeinbruch im Monat Mai, fragt sich die Casino Industrie in Las Vegas nun natürlich, ob die WSOP dafür sorgen wird, daß im Juni die Einnahmeverluste aufgefangen werden.

In der letzten Woche hat das "Nevada Gaming Control Board" den monatlichen Gewinn und prozentualen Steuerreport für den Monat Mai veröffentlicht. Der Gewinn durch Glücksspiele (Einnahmen der Casinos durch Glücksspiel) ist im gesamten Bundesstaat um 15.17% gesunken, dazu zählt auch der Gewinn in fast jeder Region von Las Vegas (wenn man die aktuellen Zahlen mit den Zahlen des Monats Mai 2007 vergleicht). Die Einnahmen durch Glücksspiel am Strip sanken um 16,44%. Das Mai-Ergebnis 2008 ist das zweitschlechteste Monatsergebnis der letzten 10 Jahre, somit ist der Monat Mai der fünfte Monat in Folge, in welchem die Monatsergebnisse schlechter waren, als in den gleichen Monaten des letzten Jahres.

Nach Veröffentlichung des Reports fielen die Kurse der Las Vegas Glücksspiel Aktien. Die MGM Aktien, welche im Oktober noch bei ca. 100$ standen, fielen nach den schlechten Ergebnissen im ersten Quartal 2008 zum Anfang dieses Monats auf etwas über 30$. Nach Veröffentlichung des aktuellen Reports fielen die MGM Aktien und einige andere bereits angeschlagene Aktien um weitere 10%.

Traditionell hielt sich der Glücksspielsektor in konjunkturell schlechten Zeiten eigentlich immer recht gut. Im Laufe der Zeit hat sich die Branche aber sehr verändert. Einst gab es eine beispiellose Expansion in der Branche, sowohl landesweit, als auch auf dem Strip in Las Vegas. Mittlerweile gibt es aber mehr Mitbewerber für die Glücksspieldollars, als es jemals vorher gab. Viele große Glücksspielfirmen haben ihr Geschäft deshalb diversifiziert. Ein größerer Anteil der Einnahmen kommt mittlerweile aus Nicht-Glücksspiel-Geschäften, wie z.B. den Hotels, dem Entertainment-Angebot und den Restaurants – alle diese Geschäftsbereiche werden jedoch von Konjunkturschwächen überaus stark beeinflusst. Die Rezession hat dazu geführt, daß viele Anleger davor zurückschrecken ihr Geld in Aktien von Glücksspielunternehmen anzulegen.

Wird die WSOP dazu beitragen, daß die Zahlen für Juni in Las Vegas besser werden? Sicherlich sind bedingt durch die WSOP zu dieser Zeit wesentlich mehr Spieler in Las Vegas als in den vorangegangenen Monaten. In diesem Jahr sind wegen der WSOP 8% mehr Pokerspieler in Las Vegas, als bei der letztjährigen WSOP. Die Spieler bringen mehr Geld nach Las Vegas, um damit zu spielen. Die Buy-In's für die WSOP stiegen in diesem Jahr um ca. 20.000.000 Dollar, ein Zuwachs von 13%. Aber das extra Geld wird wohl nicht in den Wirtschaftskreislauf von Las Vegas zurückfließen. Harrah's hält 24 Millionen Dollar des Preisgelds für den WSOP Final Table im November zurück, es könnte also noch eine Zeit dauern, bis das große Geld wieder nach Las Vegas zurückkehrt.

Ed note: Melden Sie sich noch heute bei MANSION Poker über PokerNews an und erhalten Sie einen fantastischen First Depositbonus in Höhe von 100% bis 500$.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel