2019 World Series of Poker Europe

Dr. Pauly bei der WSOP 2008: Beinahe Berühmt

Dr. Pauly bei der WSOP 2008: Beinahe Berühmt 0001

Über 50 Pokerspieler werden bei der diesjährigen WSOP wieder Geschichte schreiben und ein Bracelet gewinnen. Ganz egal was sonst noch in ihrem Leben passieren wird, die Tatsache, daß Sie ein Bracelet gewonnen haben, könnte einer ihrer größten Erfolge sein. Tatsächlich könnte es möglich sein, daß ihr Gewinn bei der WSOP im Falle ihres Todes sogar in ihrem Nachruf erwähnt werden könnte.

Jedermann bejubelt die Gewinner, während die Zweitplatzierten immer außer Acht gelassen werden. Um Mike McD in Rounders zu zitieren:" Man hört nichts von den Jungs, welche ihre Chance hatten und es nicht geschafft haben, aber ich will euch erzählen was mit ihnen passiert. Sie enden in einem lausigen Job als Friedhofsgärtner und denken den ganzen Tag darüber nach, warum sie gescheitert sind".

Wie Sie vielleicht wissen, wird dieses Jahr sogar als das "Jahr der Pros" bezeichnet, nachdem einige bekannte Poker Pros bei der WSOP 2008 Bracelets gewonnen haben. Dazu gehören unter anderem Nenad Medic, David Singer, Erick Lindgren, Mike Matusow, Vanessa Selbst, Daniel Negreanu, Max Pescatori, Kenny Tran, Barry Greenstein, Phil "OMGClayAiken" Galfond, John Phan (2-fach), Rob Hollink, Dario Minieri, Layne Flack, David Benyamine, Scotty Nguyen und J.C. Tran.

Und dann gibt es noch die anderen, weniger bekannten Semi-Pro Spieler und Amateure, welchen ihren Namen in den Geschichtsbüchern verewigt haben, weil sie ein Bracelet gewonnen haben: Grant Hinkle, Michael Banducci, Thang Luu, Matt Keikoan, Anthony Rivera, Rep Porter, Farzad Rouhani, Phil Tom, Jimmy Schultz, Duncan Bell, Eric Brooks, Svetlana Gromenkova, Andrew Brown, Jason Young, Scott Seiver, Jens Voertmann, Blair Hinkle, Vitaly Lunkin, Luis Velador, Sebastian Ruthenberg, Mike Rocco, Jesper Hougaard, David Kitai, David Woo, Frank Gary, Dan Lacourse, Martin Klaser, Max Greenwood, Joe Commisso, Ryan Hughes, Alexandre Gomes, Marty Smyth, James Schaaf, David Daneshgar und Matt Graham.

Die Gewinner der Bracelets im Jahr halten auf dem Final Table Gewinnphoto freudestrahlend ihr Gewinnkarten in der Hand. Sie werden von der Lokalen Presse, von Pokerzeitschriften und von internationalen Reporter-Teams interviewt. Einige wurden auch von TV.PokerNews.com interviewt, die Videos auf unserer Internetseite sind weltweit verfügbar.

Was aber ist mit den Jungs, welche es schon fast geschafft hatten, aber kurz vor dem Ziel scheiterten? Spricht irgendjemand über die Spieler, welche den 2.Platz belegten? Nein, natürlich nicht! Ihre Namen sind sehr schnell wieder vergessen.

Ein Beispiel – wen hat Nenad Medic Heads-Up im Event #1 dem 10.000$ Pot Limit Holdem Event besiegt? Überlegen Sie mal einen Augenblick. Aber betrügen Sie bitte nicht und schauen mal kurz in den PokerNews Archiven nach. Ok, geben Sie auf?

Andy Bloch.

Falls Sie sich nicht erinnern sollten, Bloch lag mit 99 vorne, aber Medic hatte das Second Pair und einen Gutshot Straight Draw. Auf dem Turn bekam Medic einen Five High Heart Flush, aber Bloch hatte einen höheren Flush Draw. Der River brachte ein Blank für Bloch und Medic hatte sein erstes Bracelet gewonnen. Bloch hatte einen weiteren frustrierenden 2.Platz bei der WSOP. Andy Bloch? Beinahe berühmt.

Jacobo Fernandez belegte im Event #3 $1,500 Pot-Limit Hold'em den 2. Platz. Wenn die Karten für Fernandez in diesem Jahr anderes gekommen wären, hätte er sein erstes Bracelet gewonnen und hätte eine Chance gehabt als Spieler des Jahres 2008 nominiert zu werden. Fernandez saß mehrmals am Final-Table, ein Turnier gewinnen, konnte er bisher nicht. Jacobo Fernandez? Beinahe Berühmt.

Knapp 4 Wochen, nachdem Erick Lindgreen sein erstes Bracelet gewonnen hat, reden die Leute immer noch über dieses Ereignis, über den Zweitplatzierten Justin "ZeeJustin" Bonomo, welcher im Event #4 5.000$ Mixed Limit den 2. Platz belegte, redet niemand mehr. ZeeJustin? Beinahe Berühmt (für etwas anderes, als seine Verwicklung in den Betrugs-Skandal).

Jeff "YellowSub" Williams ist ein EPT Grand Finale Champion, welches er im Alter von 19 Jahren gewonnen hat. Der Nachwuchs-Star wurde in diesem Jahr 21 und spielte das erste Mal bei der WSOP. Williams war ganz nahe daran sein erstes Bracelet zu gewinnen. Michael Banducci besiegte ihn im Heads-Up beim Event #5 1000$ NL mit Rebuys. Yellow Sub? Beinahe Berühmt.

Matt Keikoan hat das Event #7 2000$ NL gewonnen und konnte sich gegen ein starkes Teilnehmerfeld durchsetzen. Der Zweitplatzierte bei diesem Event, war Shannon Shorr. Der Nachwuchs-Spieler aus Alabama war so kurz davor sein Ziel zu erreichen, aber er hat es letztendlich nicht geschafft. Shorr? Beinahe Berühmt (für etwas anderes außer seinem YouTube Video, in welchem er von einem Balkon springt und sich dabei das Rückgrat bricht)

Für einige Jahren dominierte, James "mig.com" Mackey die Online Poker Szene. Mackey schaffte es im Event #8, dem ersten World Championship Mixed Event beinahe ein Bracelet zu gewinnen. Anthony Rivera gewann das Bracelet und Mackey musste mit leeren Händen nach Hause fahren. Mig.com? Beinahe Berühmt.

Phil Tom gewann das Event #11 $5,000 NL Shootout. Der Zweitplatzierte? Greg 'FBT' Mueller. Der ehemalige Hockey-Pro verpasste seine Chance zu den Kanadiern zu gehören, welche ein Bracelet bei der WSOP gewonnen haben. Greg Mueller? Beinahe Berühmt.

Einer der meist diskutierten Final Tabe, war der Sieg von Mike Matusow bei Event #18 $5,000 No-Limit 2-7 Draw mit Rebuys. Sein final Table, war einer der allzeit schwierigsten Final Table. Er besiegte Jeff Lisandro Heads-Up. Lisandro hatte im letzte Jahr bereits ein Bracelet gewonnen und wollte nun sein zweites Bracelet gewinnen, aber Mike machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Jeff Lisandro? Beinahe Berühmt.

Der holländische Poker Pro Rob Hollink hat das Event #30 $10,000 Limit Hold'em bei der World Championship gewonnen, während Jerrod Ankenman den 2. Platz belegte. Ankermann ist als Co-Autor des Buches "Mathematics of Poker" bekannt (zusammen mit Bill Chen). Sein Kumpel Chen hat bereits 2 Bracelets gewonnen. Jerrod Ankenman? Beinahe Berühmt.

David Kitai hat das erste Bracelet für Belgien gewonnen, als er das Event #38 $2,000 Pot-Limit Hold'em für sich entscheiden konnte. Der Poker Pro aus Nord Carolina, Chris Bell, belegte den 2. Platz und verpasste die Chance auf sein erstes Bracelet. Chris Bell? Beinahe Berühmt.

Der deutsche Poker Pro Martin Kläser hat das Event #43 $1,500 Pot-Limit Omaha Hi/Lo gewonnen und besiegte Casey Kastle im Heads-Up. Kastle spielt schon seit einigen Jahren professionell Poker und saß bereits 15x am Final Table der WSOP… hat aber noch nie ein Bracelet gewonnen. Casey Kastle? Beinahe Berühmt.

Natürlich gehörten in diesem Jahr zu den Zweitplatzierten auch bekannte Poker Pros und ehemalige Bracelet-Gewinner, wie z.B. Ted Forrest und Chris 'Jesus' Ferguson.

Nicht vergessen, sollte man auch die Spieler, welche in diesem Jahr den 3. Platz belegten:

Miami John Cernuto, Vinny Vinh, Alexander Kostritsyn, Marcel Luske, David Benyamine und Phil Hellmuth.

Ich dachte immer, daß es am schlimmsten wäre, wenn man auf der Bubble aus einem Turnier ausscheidet. Es scheint aber so, als wäre es fast genauso schlimm, wenn man nur Zweiter wird.

Ed note: Laden Sie bwin Poker über PokerNews herunter und erhalten Sie einen Bonus von $100 auf Ihre erste Einzahlung.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel