2019 World Series of Poker Europe

Aufregung um Mike Tyson bei den "Aussie Millions" 2009

Aufregung um Mike Tyson bei den "Aussie Millions" 2009 0001

Der Ex-Schwergewichts-Weltmeister und Langzeitkriminelle Mike Tyson soll bei den "Aussie Millions" 2009 teilnehmen. Die ersten Proteste werden jetzt schon laut.<br>

Diese Meldung ging wie ein Lauffeuer durch die australische Presse: „Mike Tyson nimmt an den nächsten Aussie Millions teil". Angeblich hat er bereits einen Deal unterschrieben, der ihn zur Teilnahme verpflichtet. <br>

Schon seit einiger Zeit widmet sich Tyson dem Pokerspiel, erst im April hatte der Multi-Milliardär Dominic Marrocco eine Reality-Show mit dem Ex-Boxweltmeister angekündigt. Dabei sollte um Tysons Haus gespielt werden. Denn das Schwergewicht steht vor dem Bankrott, ein Pokerturnier sollte sein geliebtes Heim retten, Mercedes und Stevie Wonder Piano inklusive. <br>

Derzeit ist Tyson in Las Vegas umtriebig und hat bei der WSOP schon bei Event#38 mitgespielt. In die Bubble konnte er sich allerdings nicht spielen. <br>

Der 42-jährige Mike Tyson ist durch Vieles "legendär" geworden. Einerseits wurde er als eines der größten Box-Talente seit Muhammad Ali gehandelt, konnte aber nie dessen Erfolge erzielen. Tyson war immer wie ein wildes Tier im Ring. 1990 verlor er den Weltmeistertitel gegen Buster Douglas, 1997 versuchte er gegen Evander Holyfield sein Comeback und biss ihm während des Kampfes das Ohr ab. 1991 stand er wegen Vergewaltigung vor Gericht – eine 18-jährige Schönheitskönigin war sein Opfer. 1998 eine weitere Verurteilung wegen Körperverletzung – er hatte einen Motorradfahrer verprügelt. Dann noch zusätzliche Strafen und Gefängnisaufenthalte wegen Kokain-Besitzes. Die Liste der Vergehen von Mike Tyson ist lang, sehr lang. Immer wieder verbrachte er einige Jahre im Zuchthaus, dann auf Bewährung freigelassen und neuerlich im Gefängnis. Trotzdem ist Tyson eine lebende Legende…warum weiß eigentlich niemand so genau… vielleicht deshalb weil er so ist, wie er ist? <br>

Derzeit ist er mit seiner angekündigten Teilnahme bei den Aussie Millions im Gerede, denn die australische Regierung zeigt sich wenig begeistert um den Besuch des rüden Ex-Boxers. Auch wenn man eine bekannte Persönlichkeit ist, heißt das nicht, dass man in Australien einreisen darf. Snoop Doggy Dog wurde die Einreise nicht bewilligt, weil er die Herausgabe seiner Drogentests verweigert hatte, die das Außenministerium von ihm, für die Ausstellung eines Visas, verlangt hatte. <br>

Der Sprecher der Immigrationsbehörde, Chris Evans, sagt gegenüber dem „Daily Telegraph": „Es wäre vorschnell über den Visa Antrag von Herrn Tyson zu urteilen." Fakt ist jedoch, dass Tyson einen Psychotest machen muss, bevor über sein Visum geurteilt wird. Sollte sein Antrag abgelehnt werden, kann er direkt über den Minister Einspruch erheben. <br>

Die Medien in Australien sind empört über den „Aussie Millions" Deal von Tyson, er würde das Renomeé von Poker schädigen. Denn jetzt, nachdem sich Poker endlich vom „Hinterzimmer-Image" gelöst hätte, wäre es kontraproduktiv einen Ex-Knacki als „Stargast" einfliegen zu lassen. <br>

Trotz der Aufregung – fix ist ja noch nichts und derzeit weilt Tyson noch in seiner Heimat, den USA, genauer gesagt in Las Vegas und tummelt sich mit Celebrities wie Toby Maguire und Ben Affleck am roten Teppich der Lamborghini Schau. <br>

Ed Note: T6 Poker bietet den PokerNews Spielern einen großartigen 200% Bonus für die erste Einzahlung bis zu €2,000 und zusätzlich €25 GRATIS! Melden Sie sich noch heute bei T6 Poker über PokerNews an.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel