2019 World Series of Poker Europe

Dr. Pauly bei der WSOP 2008: Veränderungen im Rio

Dr. Pauly bei der WSOP 2008: Veränderungen im Rio 0001

Ich habe die heiligen Hallen des Rio Convention Centers, während der ersten 3 Tage der WSOP sehr genau beobachtet, um festzustellen wie die Öffentlichkeit auf die verschiedenen Veränderungen, welche Harrah's an der WSOP vorgenommen hat, reagiert. Bis jetzt war mein Eindruck überwiegend positiv. Normalerweise neigen die meisten Pokerspieler ja dazu laut über alles zu schimpfen und sich über Kleinigkeiten aufzuregen, aber in diesem Jahr ist etwas Magisches passiert… niemand beschwert sich!

Die größten Beschwerden während der ersten Tage der WSOP 2007 betraf die riesig langen Menschenschlangen, welche sich an der Registrierung am Eingang des Convention Center gebildet hatten. Die ersten Tage der WSOP 2007 ähnelten irgendwie den Zuständen in der UDSSR während des kalten Krieges. Tausende von traurigen Gestalten warteten bis zu 6 Stunden in langen Menschenschlangen, um sich für die WSOP zu registrieren. Diese schlechte Stimmung setzte sich im weiteren Verlauf der WSOP fort.

Während der ersten drei Tage der WSOP 2008 gab es keine langen Warteschlangen, Nicht nur, dass Harrah's extra einen gesonderten Raum für die Registrierung eingerichtet hat, die Pre-Registrierung war auch viel früher geöffnet als in den letzten Jahr. Dadurch profitierten natürlich die Spieler, die ersten Tage der WSOP verliefen sehr geruhsam, so geruhsam, daß man oft fast vergessen konnte, daß es sich um das Eröffnungswochenende der WSOP handelt.

Die bemerkenswerteste Veränderung im Amazon Ballroom, war die neue Kennzeichnung der Spieltische. Es waren mehrfarbige Schilder mit den Tischnummern installiert worden. Dadurch wurde die normalerweise übliche allgemeine Verwirrung vermieden, vor allem an den Tagen, an welchen drei oder mehr Turniere gleichzeitig ausgetragen wurden. Die Kennzeichnungen im Amazon Ballroom sind in vier unterschiedlichen Farben (Braun, Orange, Blau und Grün) und jeder Sektion ist eine bestimmte Farbe zugeteilt, abhängig von der Planung und der Tageszeit. Wenn ein Turnier mit einer größeren Teilnehmeranzahl startet, wie z.B. das Event #2 1500$ NL, wird an allen Spieltischen gespielt. Im späteren Verlauf des Turniers , wenn die einzelnen Sektionen sich langsam auflösen, werden die braun gekennzeichneten Tische für Cash-Games benutzt, während die orangenen Tische für die Mega Satellite Turniere reserviert waren und die grünen Tische für den Re-Start von Tag 2 benutzt werden.

Die Spielfläche im Tropical Ballroom gegenüber des Korridors , in welcher die Satellites gespielt wurden, war zusätzlich mit weißen Zeichen gekennzeichnet, zusätzlich zu den gelben Zeichen, durch welche die Spieltische im Korridor vor Buzio's Restaurant gekennzeichnet waren.

Mir hat am besten gefallen, daß der Platz zwischen den einzelnen Spieltischen größer geworden ist. In der Vergangenheit hatte Harrah's so viele Spieltische wie nur möglich in den Amazon Ballroom gequetscht. Die Tische standen sehr dicht beieinander und es war kaum Platz zwischen den Tischen, es war nicht möglich von einem Tisch zum anderen zu wechseln, ohne irgendwelche andere Spieler anzurempeln. Der Platzmangel führte zu fortwährenden Staus in welchen niemand mehr vorankam. Die Spieler wurden am Spieltisch dadurch sehr oft gestört und konnten sich nicht auf ihr Spiel konzentrieren. Durch die neue Anordnung im Amazon Ballroom, wird es dieses Problem zukünftig nicht mehr geben.

Durch den zusätzlichen Platz, werden Staus vermieden und die Spieler können sich ungestörter auf ihr Spiel konzentrieren – ein Komfort, auf welchen man bei früheren WSOPs

oft verzichten musste.

Wenn ich eins während der letzten vier Jahre bei der WSOP gelernt habe, dann ist es die Tatsache, daß Pokerspieler gerne essen und das meistens zu merkwürdigen Zeiten. In den vergangenen Jahr zählte die Pokerküche nicht zu den Highlights der WSOP. Nachdem es im letzten Jahr zu einem Fiasko kam, weil Pokerküche innerhalb des Spielbereiches untergebracht war, entschieden die Verantwortlichen der WSOP in diesem Jahr, daß die Pokerküche dorthin muss, wo sie hingehört, nämlich außerhalb des Spielbereichs. Die Qualität des Essens, war schon immer ein Thema, seit Harrah's im Jahr 2005 mit der WSOP ins Rio umgezogen ist. Die Verantwortlichen haben aus ihren Fehlern gelernt und das Essen wurde im Laufe der letzten Jahre, von Jahr zu Jahr immer besser.

Harrah's bietet den Spielern in diesem Jahr zusätzlich eine Krispy Kreme Donat Stand und einen Pizza Hut Stand. Wenn man ein abenteuerliches Essvergnügen sucht, findet man gleich in der Nähe den Miranda Sushi und Noodle Shop, welcher diverse All-You Can Eat Sushi Gerichte im Angebot hat.

Keine Warteschlangen bei der Registrierung, mehr Platz zwischen den Tischen, besseres Essen und eine idiotensichere Kennzeichnung der Spieltische. Die notorischen Nörgler haben bei der diesjährigen WSOP endlich Zeit sich auf wichtigere Dinge zu konzentrieren.

Aber es gibt dann doch noch eine Änderung, welche in der Pokerwelt für Unmut gesorgt hat – das neue Outfit der Milwaukee's Best Girls. Harrah's wollte das Image der WSOP ein wenig aufpolieren und hat das Outfit der Mädels und der anderen Verkäuferinnen etwas entschärft. In der Vergangenheit gab es Zeiten, da ähnelten die Spielsäle dem Rotlichtbezirk in Bangkok, da Firmen aus der Pokerbranche halbnackte Frauen und ehemalige Stipperinnen engagiert hatten, welche in den Spielsälen herumliefen und versuchten diverse Produkte, wie z.B. Zigarren, Energy Drinks, Poker Chips usw. an den Mann zu bringen. Die einzige Ausnahme bildet in diesem Jahr der Sapphire Gentlemen's Club, dort findet man auch in diesem Jahr Unterhaltung für Erwachsene, wobei aber die Akteurinnen nicht unbedingt zu der Cream de la Cream der Branche gehören.

Ed note: Melden Sie sich noch heute bei MANSION Poker über PokerNews an und erhalten Sie einen fantastischen First Depositbonus in Höhe von 100% bis 500$.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel