2019 World Series of Poker Europe

WSOP-C New Orleans, Tag 2: Timothy Miles führt den Final Table an

WSOP-C New Orleans, Tag 2: Timothy Miles führt den Final Table an 0001

69 Spieler trafen sich beim Tag 2 des WSOP Circuit Main Events im Harrah's/New Orleans. Der Gewinner des Jahres 2007, Lou Esposito, teilte sich zum Start des 2.Tages die Position des Chip-Leaders mit David Fox. Außerdem waren noch Philip Sparta, Jimmy Tran und Doug "Rico" Carli (welcher als Rekordhalter, bereits 34 x Preisgeld im Rahmen der WSOP Circuit Events gewonnen hat). Am Ende des Tages stand die Besetzung des Final Table fest. Esposito hatte es wieder mal geschafft und belegte zum Ende des Tages eine Position unter den Top 9, somit hat er eine reguläre Chance seinen Titel in diesem Jahr wieder zu verteidigen.

Die ersten Stunden am Nachmittag waren nicht wirklich einfach, innerhalb der ersten beiden Stunden, mussten 30 Spieler ausscheiden. Zu den Spielern, welche schon relativ früh ausscheiden mussten, zählten unter anderem Tran und Carli. Carli schied aus, als er mit Q-J "Over the Top" gegen Ryan's K-10 All-In ging. Das Board kam mit K-A-A-2-3, somit war das Turnier für Carli an dieser Stelle beendet und er muss jetzt wohl bis zum nächsten Jahr warten, wenn er seine Rekordmarke noch verbessern will.

Da die Spieler relativ schnell ausschieden, dauerte es nicht allzu lange, bis die Money Bubble erreicht war. Der Bubble Boy war Jack Schanbacher, welcher auf Platz 28 ausscheiden musste. Jack ging Pre-Flop mit {a-Clubs}{6-Diamonds} All-In und Marc Fratter callte mit {9-Hearts}{9-Diamonds}. Das Board kam mit {8-Spades}{8-Hearts}{j-Spades}{5-Clubs}{3-Spades}, keine Verbesserung für Schanbacher, somit war er auf Platz 28 eliminiert.

Nachdem die Bubble geplatzt war, ging es mit den Eliminierungen in gewohntem Tempo weiter und es dauerte nicht lange, bis nur noch 2 Spieltische besetzt waren. Jonathan Little schied auf Platz 18 aus, als er mit {a-Diamonds}{3-Diamonds} gegen Lou Esposito mit {a-Spades}{q-Clubs} Preflop All-In ging. Der Flop brachte {j-Clubs}{10-Clubs}{8-Diamonds}, keine Verbesserung für Little. Der Turn kam mit der {5-Diamonds} und der River brachte eine {a-Hearts}. Durch den Gewinn dieser Hand schaffte es Esposito, welcher an diesem Tag meistens Short-Stacked war, seinen Chip-Stack erheblich zu erhöhen und konnte seinen "Run" auf den Final Table nun aus sicherer Position starten.

Darryll Fish war der Nächste, welcher ausscheiden musste. Der Short Stack schob mit {q-Hearts}{2-Hearts} alle seine Chips in die Tischmitte und wurde von Ed Jatho mit {a-Spades}{q-Clubs} gecallt. Es kam, wie es kommen musste. Das Board kam mit {10-Clubs}{9-Spades}{j-Hearts}{4-Hearts}{a-Diamonds}, keine Verbesserung für Darryll, somit war er auf Platz 17 (9.573$) ausgeschieden. Der Short-Stack Suju Abraham war der nächste Spieler, welcher eliminiert wurde. Seine beiden Siebener reichten nicht aus, um sich gegen Gabe Costner's Q-Q durchzusetzen. Er schied auf Platz 16 (9.573$) aus.

Die Final Table Bubble, war relative schnell erreicht. Cory Albertson schied auf Platz 15 (11.967$) aus, Blake Purvis belegte den 14 Platz (11.967$). Matthew "All In At 420" Stout ging vom Button aus mit {9-Spades}{4-Diamonds} All-In und wurde von Ed Jatho mit {a-Clubs}{k-Spades} gecallt. Der Versuch die Blinds zu stehlen ging in die Hose und Stout war auf Platz 13 (11.967$) ausgeschieden. Mike Browne hatte einen derben Bad Beat und schied auf Platz 12 (14.360$) aus. Er ging Pre-Flop mit {k-Clubs}{k-Hearts} All-In und wurde von Fatolla Shahen mit {6-Spades}{6-Clubs} gecallt. Der Flop war relativ harmlos, {2-Hearts}{9-Clubs}{10-Clubs}. Der Turn brachte jedoch die unerwartete Wendung, er kam mit einer {6-Hearts}. Shahen hatte Trips und Brown war eliminiert.

Ed Jatho konnte durch einen gewagten Call noch einen weiteren großen Pot gewinnen und eliminierte Jason Brice auf Platz 11 (14.360$). Brice raiste Pre-Flop mit {a-Spades}{9-Clubs}, Jatho callte. Der Flop kam mit {2-Clubs}{4-Spades}{4-Hearts} und Brice setzte, Jatho callte erneut. Der Turn brachte eine {10-Hearts}, Brice ging All-In, Jatho überlegte einige Zeit und callte letztendlich mit {7-Hearts}{7-Clubs}. Der River kam mit einer {q-Spades}, keine Verbesserung für Brice, somit hatte Jason diese Hand verloren und konnte nach Hause fahren.

Fatolla Shahen verlor einen der höchsten Pötte dieses Abends. Er raiste Pre-Flop mit {k-Diamonds}{j-Diamonds} und wurde von einem anderen Big Stack, Timothy Miles, gecallt. Der Flop kam mit {6-Hearts}{a-Spades}{5-Diamonds} und Shahen macht erneut einen höheren Einsatz, Miles callte. Der Turn brachte einen {j-Hearts}, Shahen setzte erneut und Miles ging "Over the Top" All-In. Shahen callte und musste mit ansehen, wie Miles {a-Clubs}{j-Spades} auf den Tisch legte – Top Pair mit Top Kicker. Der River brachte eine {7-Spades}, welche für diese Hand keine Bedeutung mehr hatte. Nachdem Shahen diesen Pot verloren hatte, verblieben ihm nur noch sehr wenige Chips. Zwei Hände später wurde Shahen eliminiert, als er PreFlop mit {a-Clubs}{j-Clubs} All-In ging und von Miles mit {9-Hearts}{9-Clubs} gecallt wurde. Der Flop brachte {j-Diamonds}{q-Clubs}{9-Diamonds} - nicht wirklich positiv für Shahen. Die Trips von Miles hielten und Shahen war auf Platz 10 (14.360$) eliminiert. Somit Stand die Besetzung des Final Table fest. Nachfolgend finden Sie die Sitzverteilung und die Chip-Stacks der neun verbleibenden Spieler zum Ende des 2 Tages:

Sitz 1: Floyd Vanderford - 65,000

Sitz 2: Chuck Kelley - 142,000

Sitz 3: Lou Esposito - 116,000

Sitz 4: Timothy "TK" Miles - 687,000

Sitz 5: Jeff Tims - 345,000

Sitz 6: Ed Jatho - 406,000

Sitz 7: Marc Fratter - 321,000

Sitz 8: Gabe Costner - 166,000

Sitz 9: Nick Ceci - 256,000

Ed note: Gnuf Poker bietet einen speziellen PokerNews Ersteinzahlungsbonus von 100% bis zu unglaublichen $500 an. Melden Sie sich noch heute an und kommen Sie auch in den Genuß der täglichen Turniere mit garantiertem Preispool.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel