2019 World Series of Poker Europe

Wilhelm Breuer ist Sit and Go Europameister

Wilhelm Breuer ist Sit and Go Europameister 0001

Beim Sit and Go Finale im Poker Royale der EPC starteten 17 Spieler. Der Deutsche Wilhelm Breuer konnte sich im Heads-up gegen Werner Eder durchsetzen und gewann € 8.500 und eine goldene Poker Royale Armbanduhr.

In der finalen Hand geht Werner Eder mit einem Paar Vieren All-In und wurde von Wilhelm Breuer mit Qd-Jh gecallt. Das Board brachte Jc-2h-10h-Qs-9s und somit den Titel des Europameisters im Sit and Go und € 8.500.

Die Gewinner:

1. Wilhelm Breuer € 8.500

2. Werner Eder € 5.100

3. Peter Hajszan, € 3.400

Unter den Spielern fanden sich Michael Keiner, Kurt Haindl, Benjamin Kang, Martin Pollak, Dana Pasa, Markus Marth, Peter Hajszan, Werner Eder und Manfred und Marianne Ruck.

Die ersten Spieler schieden kurz hintereinander aus. Benjamin Kang ist der Unglücksrabe der EPC in Wiener Neustadt. Beim Sit and Go musste er sich als Erster geschlagen geben.

Alex Geischläger und Markus Marth, der Gewinner des Jackpotturniers verließen kurz danach das Turnier.

Martin Pollak ging kurze Zeit später All-In und wurde von Michael Keiner bezahlt. Martin zeigte Ac-6d und Michael Qc-Js. Das Board brachte 8h-5s-10c-4d-2d und Martin Pollak gewann mit Ass hoch und Michael Keiner musste sich verabschieden.

Finaltisch:

Platz 1. Martin Pollak

Platz 2. Helmut Puntigam

Platz 3. Stefan Kotschi

Platz 4. Dana Pasa

Platz 5. Marianne Ruck

Platz 6. Kurt Haindl

Platz 7. Wilhelm Breuer

Platz 8. Werner Eder

Platz 9. Robert Kalb

Platz 10. Peter Hajszan

Am Finaltisch wurde wieder mit einer Startdotation von 4.000 gestartet.

Der erste der den Finaltisch verlässt, ist der Deutsche Robert Kalb der mit A-Ks gegen 10-9 von Kurt Haindl, der das Paar 10 trifft ausscheidet.

Helmut Puntigam, Kurt Haindl, Martin Pollak und Stefan Kotschi sind die nächsten die den Sit and Go Finaltisch verlassen. Schlag auf Schlag verlassen auch die beiden Damen Dana Pasa und Marianne Ruck auf Platz 4 und 5 das Turnier.

Platz 3 und damit € 3.400 Euro erhielt Peter Hajszan, der sich als Shortstack All-In stellte und von Werner Eder und Wilhelm Breuer gecallt wurde. Nach dem Flop mit As-Qh-8d setzte Wilhelm 5000 und Werner foldete.

Wilhelm zeigte Ac-9d und Peter Jh-3h und Turn und River brachten 9c und Kd und das Aus für Peter Hajszan.

Ed Note: Wenn Sie sich über PokerNews bei PartyPoker anmelden, erhalten neue Spieler $25 GRATIS (keine Einzahlung erforderlich). Zusätzlich können Sie einen exklusiven First Deposit Bonus in Höhe von 30% bis 150$ in Anspruch nehmen!

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel