2019 World Series of Poker Europe

Turniere mit hohen Buy-Ins boomen in Florida

Turniere mit hohen Buy-Ins boomen in Florida 0001

Nachdem in Florida im Juli 2007 die Gesetze im Bezug auf das Buy-In gelockert wurden, bieten immer mehr Casinos Turniere mit höheren Buy-Ins an. Der Run auf diese Events ist groß, die meisten sind schon Wochen vorher völlig ausgebucht.<br>

Begonnen hatte alles vor fast einem Jahr, ein Gesetzesentwurf wurde an Gouverneur Charlie Crist weitergereicht, der die Höhe der Beschränkungen der Geldeinsätze lockern sollte. Crists Optionen waren entweder diesen Entwurf zu unterschreiben, ihn abzulehnen oder zu ignorieren. Letzteres ist geschehen und nach Verstreichen einer einmonatigen Frist war das Gesetz dann verabschiedet. Denn die gesetzlichen Vorschriften besagen, gibt es weder ein Veto noch eine Befürwortung, dann tritt ein Gesetzesentwurf automatisch in Kraft. Seit 1. Juli 2007 darf somit um höhere Gelbeträge, Limits und Buy-Ins in Florida gespielt werden. <br>

Poker ist schon seit Jahren in Florida legal. Schon seit 1996 wurden immer wieder die Gesetze angeglichen und Limitierungen erhöht oder aufgehoben. Die letzte Änderung gab es eben vor einem Jahr. Bis dahin war das maximale Turnier Buy-In mit $32 festgesetzt. Jetzt dürfen die Casinos Turniere bis $800 Buy-In anbieten. <br>

Die Reaktion der Casinos war überraschenderweise anfangs etwas verhalten. Man wollte nichts überstürzen. Eines der ersten Casinos, die von diesem neuen Gesetz Gebrauch gemacht hatte war das „Derby Late" Poker Casino. Letzen September hatten 500 Spieler/innen an einem $500 Buy-In Turnier teilgenommen, mehr als $250.000 Preisgeld waren hierbei zusammengekommen. <br>

Nach und nach planten in den letzten Monaten immer mehr Casinos High-Stakes Events ein. Das „Isle at Pompano Park" ist eines davon. Wöchentlich werden $100-250 Buy-In Turniere angeboten. <br>

Von 16. Bis 23. Juni veranstaltet das Isle nun das erste "Florida State Poker Championship". Es ist das erste groß angelegte Turnier seit der neuen gesetzlichen Regelung. Der Main Event wird ein Buy-In von $800 haben und einen garantierten Preispool von $100.000. In einer Woche wird die Registrierung für diesen Event starten – und das auch Online via PTSeats.com

. Die von Poker-Pro Phil Gordon initiierte Website bietet online Registrierungen für Turniere an – bequem via Kreditkarte. <br>

Das Casino hofft natürlich auf eine ähnlich gute Resonanz wie z.B. auch das „Seminole Hard Rock" Poker Casino mit seinem $1.000 No Limit Turnier hatte. Denn es waren 600 Teilnehmer/innen, die sich gestern Nachmittag an die Tische setzten. Mit dieser Teilnehmerzahl wird das garantierte Preisgeld von $100.000 sogar noch übertroffen. Die Spieler/innen wurden deshalb auf zwei Tage aufgeteilt, je 300 spielen gegeneinander bis nur mehr 30 übrig sind. Die 60 Finalisten dürfen sich dann um $170.000 Preisgeld matchen. <br>

Die große Resonanz auf die Turniere mit höheren Buy-Ins wird die Casinos in Zukunft weiter dazu bewegen, ihr Angebot dahin auszurichten – eine breitere Vielfalt an Buy-In Möglichkeiten anzubieten. Von „Mikro bis Maxi" lautet die Devise…<br>Ed note: Gnuf Poker bietet einen speziellen PokerNews Ersteinzahlungsbonus von 100% bis zu unglaublichen $500 an. Melden Sie sich noch heute an und kommen Sie auch in den Genuß der täglichen Turniere mit garantiertem Preispool.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel