2019 World Series of Poker Europe

de.pokernews.com berichtet EXKLUSIV über die European Poker Championships im Poker Royale

de.pokernews.com berichtet EXKLUSIV über die European Poker Championships im Poker Royale 0001

In nur einer Woche startet das neue Turnierformat – die European Poker Championships – kurz EPC – in Wiener Neustadt, Niederösterreich und de.pokernews.com wird EXKLUSIV vor Ort über die Main Events berichten. Das Poker Event findet im Poker Royale, dem größten Card Casino Europas von 18. April bis 4. Mai 2008 statt.

Bereits ein Jahr nach der Eröffnung zeigt sich die Geschäftsleitung des Poker Royale innovativ und präsentiert neben dem Poker Royale Masters – einer internationalen Pokerveranstaltung - auch ein neues auf Europa ausgerichtetes Turnierformat.

17 Turniertage in verschiedenen Disziplinen bieten jedem Pokerspieler die passende Spielvariante. Messen können sich die Teilnehmer in No Limit Hold'em, Limit Hold'em, Pot Limit Omaha und Limit Card Stud.

Bereits angekündigt haben sich Poker Profis, wie Michael Keiner, Sigi Stockinger, die Brüder Stefan und Rainer Rapp, Bracelet Gewinner Ivo Donev, sowie Martin Pollak. Zu den European Poker Championships erwartet man im Poker Royale die gesamte österreichische Profispieler Riege.

Zum Auftakt der European Championships wird das Kärnter No Problem Orchestra ein Livekonzert geben. Die Band, bestehen aus jungen Musikern mit Handicap hat für Papst Johannes Paul II., für die UNO Vollversammlung, bei einer Gartenparty von Bill Clinton und auf der Hochzeit von Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones gespielt.

Die European Championships beginnen am 18. April 2008 mit einem Jackpot-Turnier mit einem Buy-In von € 70,-, unltd. Rebuys und einem garantierten Preispool von € 30.000,-.

Am Samstag, den 19. April 2008 wird ein € 100,- NLH Freezeout-Turnier gespielt, und die Satellites für die Main-Events gestartet.

Am Sonntag, den 20. April 2008 steht ein € 200,- NLH Freezeout am Turnierplan. Natürlich gibt es in dieser Zeit auch Turniere mit geringeren Buy-Ins.

Die Main Events werden in den Pokervarianten No Limit Hold'em, Limit Hold'em, Pot Limit Omaha und Limit 7Card Stud jeweils mit einem Buy-In von € 1.000,- abgehalten. Der Gewinner eines Main Events wird zum Europameister gekürt.

Alle Finaltische der Main Events werden fürs Fernsehen aufgezeichnet.

Unter den 20 Punktebesten und den Eventgewinnern wird im Rahmen der European Poker Championships auch der LORD OF POKER gekrönt. Er muss sich in Texas Hold'em, Pot Limit Omaha und Limit 7 Card Stud beweisen und darf dann diesen Titel ein Jahr lang für sich beanspruchen.

In der zweiten Turnierwoche starten die Vorrunden zur Sit&Go-EM mit einem Buy-In von € 16,-. Der Gewinner steigt in die 2. Runde auf und der Zweitplatzierte bekommt das Buy-In zurückerstattet. Natürlich ist es auch möglich, sich in die 2. Runde mit einem Buy-In von € 125,- direkt einzukaufen. Der Sieger dieser Runde qualifiziert sich für die Finalrunde, der 2. bekommt sein Buy-In zurück.

Es wird nicht möglich sein, sich in die Finalrunde direkt einkaufen, der Wert eines Platzes entspricht jedoch € 1.000,-.

Neben den Einzelbewerben steht auch ein Teambewerb in dieser Woche am Programm: Bei der Team-EM treten sechs Spieler mit einem Buy-In von € 300,- + 36 (€ 56,-/Person) an. Das beste Einzelteam Europas, sowie die beste europäische Nation (Nationenwertung der besten 5 Teams pro Nation) werden bei der Team-EM ermittelt.

Detaillierte Info zur Anmeldung, Ablauf, Punkten, Sideevents, … finden Interessierte unter www.pokerroyale.at.

de.pokernews.com berichtet als Kooperationspartner LIVE aus Wiener Neustadt über die Main Events der European Poker Championships. Hier finden Sie ab 23. April 2008 die Live Coverage !

Ed note: Melden Sie sich bei RedKings Poker über PokerNews an, und wählen Sie zwischen 3 Ersteinzahlungs Boni. Sie haben die Qual der Wahl entweder einen 100% bis zu $250, einen 100% bis zu $500 oder einen 100% bis zu $1,000 Bonus zu erhalten. Auf was warten Sie noch, melden Sie sich noch heute über PokerNews bei RedKings Poker an!

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel