2019 World Series of Poker Europe

PokerNews Cup 2008 in Salzburg Tag 1b

PokerNews Cup 2008 in Salzburg Tag 1b 0001

Willkommen zurück in Salzburg/Österreich – in der Heimat von Mozart, der Stadt der Musik – und für die nächste Woche Austragungsort des Poker News Cup! Am Tag 1b war schon mehr los, die Online- Qualifikanten stiegen ins Turnier ein und mischten die Menge kräftig auf.

Begonnen wurde um 17 Uhr Ortszeit, die Spieler erhielten wieder 10000 in Chips, die Blinds begannen bei 25/50 und wurden alle 60 Minuten erhöht. 17 Tische waren belegt, 201 Spieler hofften, den Tag 1b gut zu überstehen.

Wie schon erwähnt gab es an diesem Tag ein großes Kontingent von Internetqualifikanten, die ihre Seats durch exklusive PokerNews Freerools oder Satellites online gewannen und von überall auf der die Welt ankamen, um in Salzburg dabei zu sein.

Diese Spieler kamen von verschiedensten Pokerplattformen, wie zum Beispiel PokerStars, FullTilt Poker, Titan Poker, a href="/cd-poker/" rel="nofollow">CD Poker</a> und a href="/duplicate-poker/" rel="nofollow">Duplicate Poker</a>. Die meisten Spieler kamen aber von a href="/t6poker/" rel="nofollow">T6 Poker</a>, die auch ihr Pokerpro-Team mit nach Salzburg brachten. Mel Judah, Anthony Chatelain, Henrik Gwinner und Woody Deck wollten den Cup für sich entscheiden.

Es schien, als ob die Onlinespieler ihre berüchtigten „Rigged-Cards" mitbrachten, die bei Onlineturnieren immer wieder vorkommen: Auf zwei getrennten Tischen gab es in gleichzeitigen Händen jeweils Pocketaces und Pocketkings! Man sagt, sowas geschieht nur online?

Im Feld waren diesmal auch gleich fünf Damen vertreten. Gestern war ja nur eine Frau dabei, die den Tag aber nicht überstand.

Nicht überstanden hat den Tag auch Hoon Jung, er mußte das Feld als erster verlassen. Da war nämlich die vorher erwähnte Situation: Am Board lagen Qc 9d 3h Jd 3s. Jung callte 3000 von Kaur Magi, der dann All-In ging. Als ob Jung es spürte, callte er wieder, aber mit einem mulmigen Gefühl, das ihn nicht täuschen sollte. Jung drehte seine Poketkings um, Magi zeigte Pocketaces!

T6 Poker-Gründer Torben Hubertz war eines der nächsten Opfer des Tages. Zuerst konnte er seinen Stack mit einem Secherdrilling gut aufbauen, doch dann verlor Torben alles in zwei Konfrotation, als er mit einer Ass gegen Pocket-10 und dann mit J-J gegen Q-Q verlor. Hubertz schien sich nicht sehr über die frühe Ausschaltung zu stören, wollte er ja sowieso zu den Cash-Tables.

Nicht überlebt haben den Tag neben anderen auch Slawomir Wysmulski, Enrico Petersen, Joni Penttinen, Woody Deck, Henric Bjornstrom, Alexander Zaja, Istvan Osztromok, Carlo Rusconi ,Srdjan Mihajlovic, Sergio Filipe Vicente, Costa, Mel Judah und Richard Blaas war schließlich der letzte Spieler, der am Tag 1b einen Abgang machte.

So waren bei Level 5 nur mehr 94 Spieler übrig, diese saßen an 11 Tischen mit einem durchschnittlichen Chipstack von 14362.

Für Henrik Gwinner war der Tag ein toller Erfolg. Sein Chipstapel erlebte eine Berg- und Talfahrt, aber gegen Ende es Tages war er unter den führenden Spielern.

Als die letzten Hände des Tages gespielt wurden, riskierten einige Spieler sehr viel. Besonders die, die nur mehr wenige Chips hielten. So hofften die Spieler, ihren Stack noch mal schnell zu verdoppeln.

Nicht gut ging das bei Marek Miglinski, er verlor seine Chips an Lars Petter Frannson.

Dann war Tag 1b vorbei. Nur 83 Spieler überlebten den Tag. Heute geht es mit Tag 2 um 17 Uhr Ortszeit weiter.

Hier die Top 10 des Tages:

1. Harald Suschegg Austria

2. Henrik Gwinner Hong Kong

3. Lars Petter Fransson Sweden

4. Frode Berg Norway

5. Kenny Nordlund Sweden

6. Michael Murra Germany

7. Hecham El-Sayed Denmark

8. Werner Klein Germany

9. Jörg Niepenberg Germany

10. Erich Kollmann

Ed Note: Wenn Sie sich über PokerNews bei PartyPoker anmelden, erhalten neue Spieler $25 GRATIS (keine Einzahlung erforderlich). Zusätzlich können Sie einen exklusiven First Deposit Bonus in Höhe von 30% bis 150$ in Anspruch nehmen!

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel