2019 World Series of Poker Europe

Gerhard Kadlec gewinnt Seven Card Stud EPC

Gerhard Kadlec gewinnt Seven Card Stud EPC 0001

Seven Card Stud Limit stand gestern am Turnierplan der EPC im Poker Royale in Wiener Neustadt.

Der Main Event mit einem Buy-In von € 1.000 +80 lockte dreizehn Spieler in das Card Casino, die mit 15.000 an Jetons starteten.

Nach Ausscheiden des Drittplatzierten Hu Zhi Ping, dauert es lange bis die zwei Heads-up Finalsten Gerhard Kadlec und Harald Pasquali zu einem Ende kommen. In der finalen Hand gewinnt der Burgenländer Gerhard Kadlec mit Strasse König hoch gegen Strasse hoch 5 seines Kontrahenten.

Beide Spieler entschlossen sich zu einer Teilung des Preisgeldes, wobei jeder € 4.160 erhielt.

Das Gesamtpreisgeld von € 10.400 verteilte sich auf die ersten 3 Plätze
Platz 1: Gerhard Kadlec, € 4.160
Platz 2: Harald Pasquali, € 4.160
Platz 3: Hu Zhi Ping, € 2.080

Unter den Spielern fanden sich Michael Keiner, Christoph Haller, Benjamin Kang, Kurt Haindl, Casey Kastle, Gerhard Kadlec, sowie Peter Hajszan, zweimaliger Vize-Europameister im Seven Card Stud und Erika Müller, die einzige Dame im Turnier.

Kurt Haindl war der erste der aus dem Turnier ausscheidet, als er mit Zwei Paar gegen den Flush von Casey Kastle lief.

Erika Müller, die einzige Dame im Turnier musste sich auf Platz 11 geschlagen geben, als sie in ein Fullhouse lief.

Finaltisch

Platz 1: Patrick McIntire, GB, 23.000

Platz 2: Harald Pasquali, A, 38.000

Platz 3: Gerhard Kadlec, A, 34.400

Platz 4: Markus Stöger, A, 6.900

Platz 5: Peter Hajszan, A, 7.725

Platz 6: Hu Zhi Ping, CHINA, 47.500

Platz 7: Michael Keiner, BRD, 32.975

Platz 8: Benjamin Kang, BRD, 12.100

Der erste der den Finaltisch wieder verließ, war Shortstack Markus Stöger, der mit einem Paar Buben gegen Gerhard Kadlec mit Zwei Paar lief.

Benjamin Kang schied mit A hoch gegen den Flush von Harald Pasquali auf Platz 7 aus.

Peter Hajszan ging mit einem Paar Buben und 1400 an Jetons All-in und verlor gegen das Fullhouse von Harald Pasquali -Platz 6 für den zweimaligen Europameister im Seven Card Stud.

Michael Keiner ging mit einem Paar 6 All-in und wurde von Gerhard Kadlec mit Zwei Paar gecallt. Da keine weitere Hilfe für den Weltmeister kam, schied er auf Platz 5 aus.

Patrick McIntire wird Bubbleboy und schied auf Platz 4 gegen das Paar 3 von Harald Pasquali aus.

Ed note: Melden Sie sich noch heute bei Ultimate Bet an und Sie erhalten einen großartigen 111% bis zu $1,100 Bonus auf die erste Einzahlung .

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel