2019 World Series of Poker Europe

Doyle Brunson vs Patrik Antonius

Doyle Brunson vs Patrik Antonius 0001

Die Schweiz kombiniert gerne Poker mit Golf, um mehr Menschen für das Spiel zu begeistern. Erfunden haben sie diese Kombi aber nicht, da war eine Pokerlegende schneller: Doyle Brunson.<br>

Dieser Name jagt so manchem Pokerpro einen kalten Schauer über den Rücken. Doyle Brunson ist der erfolgreichste Pokerspieler der Welt, niemand hat mehr Siege hinter sich als dieser Mann. Auch sein Sohn, Todd Brunson, hat sich bereits in der Pokerpro-Szene etabliert, doch um soweit wie sein Vater zu kommen, muss er noch einige Jahrzehnte spielen. <br>

Doyle spielt bereits über 50 Jahre Poker, an Erfahrung und Dollars ist genug vorhanden. Etliche Pokerbücher von ihm zeigen so manchem Einsteiger aber auch Profi, was alles möglich ist bei diesem Spiel. <br>

Am 10. August 2008 feiert Doyle seinen 75. Geburtstag. Doch wer glaubt, dass er sich damit zur Ruhe setzt, liegt weit daneben. Noch immer ist er auf den Topturnieren dieser Welt vertreten. So kam es, dass Doyle Brunson schon einige Male auf Patrik Antonius traf und sich mit ihm heftige Zweikämpfe lieferte. Diesen „Krieg" will er jetzt am Golfplatz fortsetzen. Der Finne zeigte keine Angst und nahm die Herausforderung an. <br>

Doch hat sich Patrik vorher informiert, was da auf ihn zukommt? Brunson hat auch einen legendären Ruf am Golfplatz und schon so manche Pokerkollegen vom Platz gefegt. Phil Ivey, Dewey Tomko und Erick Lindgren wissen, was Sache ist, wenn man sich mit Doyle auf ein Golfturnier einläßt. <br>

Kolportiert wird, dass Brunson auch schon die Pro-Golfer Ben Hogan und Sam Snead über die Jahre gedrängt hat, gegen ihn anzutreten. Antonius nahm die Herausforderung nun an, gegen ihn zu spielen – denn die Regeln sind einfach: $1.000.000 pro Loch, bevor der Sommer aus ist. <br>

Der mutige Antonius bereitet sich auf seinem Blog immerhin verbal vor: Etwas zynisch schreibt er, dass es doch kein Problem sein kann, gegen einen 108-jährigen Mann anzutreten, noch dazu gegen einen, der vor Leben und Mut gleich so strotzt wie er. Und die $1.000.000 per Hole verwirren ihn schon gar nicht. Es ist doch nur ein Spiel, wo man Bälle in ein Loch bekommen muss. <br>

Antonius schreibt aber weiter, dass er Doyle schon schätzt und selten Menschen trifft, die in diesem Alter so lebendig sind und so viel Energie haben. „Doyle hat mich Top-Fisch überredet, mitzumachen und ich stelle mich darauf ein, Millionen auf dem Golfplatz zu verlieren." Doch Patrik Antonius ist in diesem Sinne bestimmt kein Fisch. Aber es wird interessant sein, zu sehen, wie er sich in dieser Kombi gegen Doyle behauptet. <br>

Der ist zuversichtlich, und hat auch ein Blog, wo er sich zu der Herausforderung äußert: "Ich weiß, dass ich viel mehr Erfahrung habe. Wenn mich irgendjemand unter dreißig Jahren das Spiel auswählen läßt, dass wir spielen, dann glaube ich, dass ich ihn schlagen kann. Wenn ich das nicht tue, dann ziehe ich mich auf mein dreihundert Morgen großes Land in Montana zurück und genieße die Tierwelt und die Sonnenuntergänge für den Rest meines Lebens." <br>

Somit sind wir sehr gespannt, wie dieses „Special" zwischen den beiden ausgeht. Sobald wir wissen, wer gewonnen hat, berichten wir natürlich darüber. <br>

Ed note: Melden Sie sich bei Everest Poker über PokerNews an, machen Sie eine Einzahlung und erhalten Sie einen $200 Ersteinzahlungs Bonus!

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel