2019 World Series of Poker Europe

PokerStars EPT Warschau, Tag 1b: Pedersen, Schulze liegen vorne

PokerStars EPT Warschau, Tag 1b: Pedersen, Schulze liegen vorne 0001

Am Tag 1b der PokerStars.net European Poker Tour Polish Open saßen mehr bekannte Poker-Pros an den Tischen als an Tag 1a. Dazu gehörten unter anderem der ehemalige World Champion Greg Raymer, seine Team PokerStars Kollege Luca Pagno und einige europäische Turnier Stars wie z.B. Thor Hansen, Dave 'El Blondie' Colclough, Pascal Perrault und Thomas Wahlroos. Tag 1b der EPT Polish Open, wurde ebenfalls im Hyatt Regency ausgetragen. An der EPT Polish Open nahmen in diesem Jahr insgesamt 359 Spieler teil, im Jahr 2007 hatten nur 284 Spieler teilgenommen, somit war in diesem Jahr eine deutlich höhere Teilnehmeranzahl zu verzeichnen, was dazu führte, dass der Preispool und die Herausforderung um einiges höher war.

Raymer erfuhr am eigenen Leib, dass im diesjährigen Turnier härter gespielt wurde, als bei der letztjährigen EPT in Polen, ihm verbleiben zum Beginn des 2. Level nur noch sehr wenige Chips. Raymer hatte in einem "three way pot" 10-10 auf der Hand und er Flop kam mit {2-Spades}{9-Spades}{8-Clubs}. Der Spieler im Cutoff machte einen Bet auf dem Flop und Raymer raiste. Simone Rossi re-raiste All-In, der Cutoff foldete und Raymer callte das All-In. Raymer zeigte sein Overpair und staunte nicht schlecht, als Rossi 8-8 aufdeckte, sie hatte ein Set gefloppt. Der Turn bracht die {5-Spades}, nun hatte Raymer einen Flush Draw. Aber eine {a-Hearts} auf dem River beendete Raymers Hoffnungen von einem Flush. Rossi hatte ein Double-Up und Raymer verblieben nach dieser verlorenen Hand nur noch wenige Chips. Einige Hände später, in Level 3, war das Turnier für Raymer dann beendet.

Für Raymer's Team PokerStars Kollegen Luca Pagano und die Spieler Thor Hansen, Rolf Slotbloom und Colclough war das Turnier kurz danach ebenfalls beendet. Das Glück hatte Sorel Mizzi scheinbar verlassen, da er nach einigen unglücklichen Händen ausschied. In der ersten unglücklichen Hand traf Sorel mit {a-Spades}{q-Hearts} auf Melek Ertas mit K-K, das Board brachte keine Verbesserung für Mizzi und ihm verblieben nur noch wenige Chips. In der nächsten Hand ging Mizzi mit {a-Clubs}{3-Hearts} All-In und wurde von seinem Kontrahenten mit 5-5 gecallt. Das Board brachte erneut keine Verbesserung für Sorel Mizzi und somit war er eliminiert.

Der EPT Prag Gewinner Arnaud Mattern wurde eliminiert als er mit K-K Preflop All-In ging und von seinem Gegenspieler mit A-Q gecallt wurde. Es kam wie es kommen musste, sein Gegner fand ein weiteres Ace und das Turnier war für Arnaud beendet.

.

Andy Black präsentierte sich dem Publikum am Tag 1b weiterhin mit gleich bleibend guter Leistung. Sein Chip-Stack war mal kleiner und mal größer, aber letztendlich schaffte er es dann doch noch, sich unter den Top 10 zu platzieren.

Kurz vor Ende des Tag 1b übernahm Dan Pedersen die Position des Chip-Leaders, er schaffte es als erster seinen Chip-Stack auf über 100.000 Chips auszubauen, fiel aber zum Ende des Tages wieder knapp auf etwas unter 100.000 Chips. Zu den weiteren Spielern, welche es schafften sich für Tag 2 zu qualifizieren gehörten unter anderem Mel Judah, Liz Lieu, Johnny Lodden und Thierry van den Berg.

Nachfolgend finden Sie die Chip-Count Top 10 zum Ende vom Tag 1b:

Dan B. Pedersen — 98,500

Michael Schulze — 87,900

Keith Donais — 76,200

Hecham El Sayed — 66,700

David Robinson — 55,800

Theo Jorgensen — 50,300

Henrik Gwinner — 48,500

Dennis Petronack — 48,100

Sebastian Ruthenberg — 45,100

Andy Black — 42,400

Ed note: Stellen Sie sich vor sie zahlen 50$ ein und erhalten einen Bonus in Höhe von 150%! Kein Problem! Wenn Sie sich über PokerNews bei PokerStars anmelden erhalten Sie einen First Deposit Bonus in Höhe von 100% bis 50$ und zusätzlich 25$ Gratis!

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel