2019 World Series of Poker Europe

Irish Open – Tag 1

Irish Open – Tag 1 0001

Der Osten von Dublin zeigt in diesen Tagen folgendes: Männer mit knallroten Haaren, die Guinness in rauhen Mengen trinken, dabei fluchen, was das Zeug hält UND die Irish Poker Open!

Dieses Turnier, welches traditionell über Ostern in der irischen Hauptstadt ausgetragen wird, ist jedes Jahr eines der am besten überwachten Turniere in Europa. Da platzt das Burlington Hotel aus allen Nähten, wenn bei diesem fünftätigen Ereignis über 700 Pokerbegeisterte in die Stadt einfallen.

Besonders beliebt ist dieses Turnier bei Dan Harrington, Phil Laak und Roland de Wolfe, der als Zweitplazierter beim PartyPoker Late Night Poker Turnier nun sicher auf einen Sieg scharf ist. Voriges Jahr erreichte er auch nur den zweiten Platz nach dem Nordiren Marty Smyth, der damit €650,000 gewann.

Dieses Jahr gibt es einen garantierten Preispool von €3 Millionen, da werden sich einige darum „prügeln". €4,500 Buy-in sind ja eine Summe, die man nicht umsonst setzen will.

Die Teilnehmerliste kann sich wie jedes Jahr sehen lassen: Mit dabei sind die irischen Favoriten Andy Black, Padraig Parkinson, Alan Smurfit und Ciaran O'Leary und natürlich auch „Ausländer" wie Trond Eidsvig, Ram Vaswani und David "The Devielfish" Ulliott oder Sorel Mizzi und Mike "Timex" McDonald. Nicht zu vergessen ist ein Mann, oh ja, die Legende Doyle Brunson, der sich mit seinem Sohn Todd dieses Turnier auch nicht entgehen läßt.

So wurde der erste Tag zu einer Berg- und Talfahrt für viele Spieler, etliche davon mußten sich nach wenigen Levels bereits wieder verabschieden. Ziemlich schnell erwischt hat den Devilfish, der mit Königen gegen Asse verlor und so das Turnier bereits am ersten Tag verlassen mußte.

Auch Roland de Wolfe erwischte es kalt-warm. Sein Chipstapel glich einer Sinuskurve, die ganze Zeit ging es auf und ab. Von Beginn an gab Andy Black Vollgas und stellte oft genug seine Chips mit einem All-in in die Mitte. Während des Tages gewann Black so etliche Pots, manchmal sogar, ohne sich sine Karten anzusehen! Doch das ging nicht ewig gut – und weg ist er!

Chipleader des ersten Tages ist Jay Renehan, der sich seine Führung mit teilweise Haarsträubenden Händen sicherte, und etliche Mitspieler vom Tisch nahm.

Nach acht Spiellevels noch mit dabei sind Brunson und Sohn, wie auch Padraig Parkinson, Ciaran O'Leary, der oben genannte Roland de Wolfe, Sorel Mizzi, David Colclough, Johannes Strassman, Trond Eidsvig und Soren Kongsgaard, die neben 110 anderen in den zweiten Tag starten.

Ed note: Melden Sie sich bei RedKings Poker über PokerNews an, und wählen Sie zwischen 3 Ersteinzahlungs Boni. Sie haben die Qual der Wahl entweder einen 100% bis zu $250, einen 100% bis zu $500 oder einen 100% bis zu $1,000 Bonus zu erhalten. Auf was warten Sie noch, melden Sie sich noch heute über PokerNews bei RedKings Poker an!

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel