2019 World Series of Poker Europe

Irish Open Tag 3

Irish Open Tag 3 0001

Während der Rest der Welt am Sonntag nach bunten Eiern suchte, waren 52 Pokerspieler an den Pokerttischen in Dublin auf der Suche nach genug Chips für einen Platz am Final Table.

Was war das Tagesprogramm? Die Reduktion des Teilnehmerfeldes um weitere 46 Spieler, so dass am Ostermontag nur mehr sechs übrigbleiben würden. Und das wollten die noch verbliebenen um jeden Preis verhindern, jeder wollte den vierten Tag erreichen. Und natürlich auch, um sich einen Osterspaziergang mit der besseren Hälfte zu ersparen.

Als Chipleader ging Mark Spellman in den vorletzten Tag der Irish Open, gefolgt von Lars Hougaard, Sorel Mizzi, Julian Thew, Neil Channing, Padraig Parkinson, Thomas Fougeron und Surinder Sunar. Die restlichen Teilnehmer hatten fast keine Chance mehr, außer Fortuna schickte ihnen alles an Glück, was sie noch besaß. Da hieß es beten, beten, beten.

So waren mit Ende des ersten Levels schon 18 Seelen weniger in der Runde, da half auch keine gläubige Einstellung. Der zweite Level brachte da schon mehr Action und auch viel Flucherei in das Turnier. Einer der Favoriten, Sorel Mizzi, spielte so heiß wie die Hölle, konnte in einer entscheidenden Hand gegen William Martin sogar verdoppeln. Doch einige Hände später platzte der Traum von einem Sieg, auf Position 34 schied der Topspieler aus! So nahm er gerade nur mal €13,000 mit nach Hause. Nicht viel besser ging es Julian Thew, der ein Rennen mit einem K gegen Carsten Joh's Pocket 10 verlor.

Als nächstes erwischte es wieder einen Topspieler: Padraig Parkinson, der Liebling der Menge, dessen Moves immer von der pro-irischen Menge bejubelt wurden! Parkinson kämpfte sich eher durch den Tag, bekam eine Menge unglücklicher Hände, bemühte sich trotzdem, sie gut zu spielen. Doch schließlich musste er sich gegen Willie Haughey geschlagen geben. €18,000 werden ihn da hoffentlich ein wenig trösten. Und etliche Gratisgetränke in der Bar nebenan.

Das Turnier wurde durch die vielen Pausen eher gestört, um die Rangliste für das Fernsehen zu koordinieren, die Levelerhöhungen wurden sogar als Pausen verwendet. Nach dem Abendessen waren nur noch 21 Spieler an den Tischen, die Menge tobte und wollte endlich sehen, wer unter den glücklichen sechs sein wird.

Surinder Sunar hatte sein Essen noch nicht richtig verdaut, da traf es ihn an 17. Stelle gegen Donal Norton. Surinder hatte so wenigstens €24,000 in seiner Tasche und einen vollen Bauch.

Peter Linton war in Laufe des Tages am oberen Ende der Chipbesitzer, aber dann kam ebenfalls leider das aus. Er verlor einen wesentlichen Pot an Tim Blake, konnte sich auch nicht mehr erholen. An 11. Stelle und um €32,500 reicher kann er sich nun etliche Guiness dafür kaufen.

Mark Spellman, Chipleader des zweiten Tages, wunderte sich noch über das Ausscheiden etlicher Pokerpros, dann war es für ihn soweit: Neil Channing nahm ihn vom Tisch! Spellman war mit 6-6 All-In, Channing drehte 5-5 um. Am River kam eine 5, Spellman muss sich mit Platz 10 zufrieden geben. Neil Channing war nun Chipleader, der Engländer hielt ein Drittel aller Chips!

In dieser Phase konnte man so gut wie nichts mehr gegen Channings Vorherrschaft tun, Eric Larcheveque probierte es aber trotzdem – und verlor. Platz 8 und €75,000 waren der Lohn für diesen Versuch. Carsten Joh scheiterte ebenfalls, musste einen Platz vor dem Final Table mit immerhin €100,000 das Turnier verlassen. Somit standen die sechs letzten Spieler endlich fest.

Diese Pokerpros kehren heute Abend an den Final Table zurück, um das Turnier zu Ende und um den Sieg zu spielen:

Seat 1 für Neil Channing mit $2,748,000

Seat 2 für Tim Blake mit $921,000

Seat 3 für Danilo Paulsen und $716,000

Seat 4 für Thomas Dunwoodie und $544,000

Seat 5 für Edwin Tournier und $562,000

Seat 6 für Donal Norton und $164,000

Wir sind gespannt, wer neuer irischer Meister wird!

Ed note: Melden Sie sich bei RedKings Poker über PokerNews an, und wählen Sie zwischen 3 Ersteinzahlungs Boni. Sie haben die Qual der Wahl entweder einen 100% bis zu $250, einen 100% bis zu $500 oder einen 100% bis zu $1,000 Bonus zu erhalten. Auf was warten Sie noch, melden Sie sich noch heute über PokerNews bei RedKings Poker an!

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel