2019 World Series of Poker Europe

Scandinavian Poker Awards

Scandinavian Poker Awards 0001

In diesen Tagen spielt es sich ab im hohen Norden. Findet ja gerade die EPT in Kopenhagen statt. Doch zuvor wurde ein weiteres Highlight zelebriert: Die Skandinavian Pokerawards wurden vergeben!<br>

Niemand geringerer als Daniel Negreanu führte durch das Programm. Das konnte dann nur amüsant werden! Er führte mit Spaß und gleichzeitig souverän durch das Programm und sorgte für etliche Lacher und gute Laune beim Publikum.<br>

Die Nominierten waren der Schwede Christer Björin, Trond Erik Eidsvig aus Norwegen und natürlich „The Great Dane" Gus Hansen. Und der hatte zum Schluß auch die Ehre zu gewinnen! Bei der Verkündigung des Ergebnisses bot sich Daniel wieder eine Möglichkeit, seine Qualitäten als Entertainer auszuspielen. Hansen hatte ja 2007 die Aussie Millions gewonnen und Daniel vom Tisch genommen. Dass konnte Negreanu natürlich nicht auf sich sitzen lassen und sprach den „Vorfall" an.<br>

So kam es zu einem Resume der legendären Hand der beiden. KidPoker verlor damals mit einem Full House gegen den Vierling von Hansen einen riesigen Pot. Daniel fragte dann Hansen „Fühlst du dich noch immer schuldig wegen dem Suck-out gegen mich bei diesem Pot?" Der Däne hatte eine passende Antwort dazu: „Das einizige, an was ich mich erinnere ist, dass du all dein Geld reingestellt hast, als du schon drawing dead warst. Also, ich fühl mich da nicht wirklich schuldig!" Daniel lies die Sache dann auf sich beruhen…<br>

Der Titel Best Online Player ging an den Schweden Jonas Nebuchad Danielsson, der sich gegen Stephan Kjerstad aus Norwegen und gegen Gus Hansen durchsetzte und so einen Doppelsieg von Gus verhinderte.<br>

Rookie of the Year wurde Trond Erik Eidsvig, der mit zwei EPT-Finaltischen und einem Sieg in Amsterdam Schlagzeilen machte. Johannes Korsar aus Schweden und der Däne Sören Kongsgaard gingen somit leer aus.<br>

Kongsgaard hatte aber noch eine Chance und die Möglichkeit in der Kategorie Best Performance zu gewinnen. Doch auch hier musste er einem anderen Spieler den Vortritt lassen. Genauer gesagt einer Spielerin! Annette Obrestad triumphierte vor Kongsgaard und Anders Henriksson aus Schweden. Dazu wusste Daniel auch eine Geschichte - Annette bestätigte das Gerücht, dass sie ein Turnier mit 180 Teilnehmern gewonnen hatte - ohne ihre eigenen Karten zu sehen! Und wir erinnern uns: Annette hat bereits 2007 einen tollen Preis gewonnen - den Best Female Award! <br>

Eine große Ehre wurde zum Schluss noch Thor Hansen zuteil. Der Norweger, der 1988 das erste von insgesamt zwei Bracelets gewann und seitdem über $2,5 Millionen an Preisgeldern eingespielt hat, bekam den Lifetime Achievement Award verliehen.<br>

Dann wurde eine tolle Party gefeiert! Die schwedische Band Alcazar brachte die bestgelaunten Gäste mit einer Live Performance endgültig zum abheben.

Ed note: Bei Absolute Poker gibt es nicht nur einen 100% bis zu $500 Ersteinzahlungsbonus sondern auch einen monatlichen Reload Bonus von 15% bis zu 100% für PokerNews Spieler.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel