2019 World Series of Poker Europe

PartyPoker Premier League, Tag 5: Tony G u. Andy Black sichern sich einen Sitz am Final Table

PartyPoker Premier League, Tag 5: Tony G u. Andy Black sichern sich einen Sitz am Final Table 0001

Tony G übernahm die Führung am 5 Tag der PartyPoker Premier League und sicherte sich durch sein hervorragendes Spiel seinen Sitz am Final Table der PPPL. Andy Black sorgte dafür, daß wenigstens ein wenig Druck auf Tony G ausgeübt wurde, er gewann seinen Heat Souverän und hat nu ebenfalls einen Sitz am Final Table sicher, während Phil Hellmuth's Pechsträhne weiterhin anhielt.

Im Heat #9 spielten einige der Spieler, welche sich bisher nur am unteren Ende der Rangliste platzieren konnten. Die Kontrahenten waren Marcel Luske, Phil Hellmuth, Vicky Coren, Eddy Scharf, Ian Frazer und Juha Helppi. Helppi hatte zu diesem Zeitpunkt die niedrigste Punktanzahl überhaupt (4 Punkte), kurz danach kamen Hellmuth und Luske mit jeweils 5 Punkten. Jeder der drei Spieler benötigte unbedingt einen Sieg in diesem Heat, um im weiteren Verlauf des Turniers noch eine entscheidende Position einnehmen zu können, aber für den "Poker Bart" sollte dieser Wunsch nicht in Erfüllung gehen. Hellmuth war der erste Spieler, welcher ausscheiden musste. Nach einem Preflop Raise von Luske ging Phil mit {a-Diamonds}{k-Hearts} "Over the Top" All-In, Luske callte mit {7-Hearts}{8-Hearts}. Der Flop brachte {8-Clubs}{7-Clubs}{10-Diamonds} und sorgte für üble Laune bei Phil. Der Turn und der River kamen mit der {3-Clubs} und der {9-Diamonds}, keine Hilfe für den 11-fachen WSOP Braceletgewinner und somit war er auf Platz 6, ohne Ranglistenpunkte, ausgeschieden.

Eddy Scharf war der nächste Spieler, welcher eliminiert wurde. Eddy war Short Stacked und ging Preflop mit {10-Clubs}{5-Spades} All-In, Juha Helppi callte mit {a-Diamonds}{j-Hearts}. Das Board brachte {q-Clubs}{k-Hearts}{9-Hearts}{q-Hearts}{9-Spades}, Juha's Ace reichte als Kicker aus, um diesen Heat für Eddy Scharf auf Platz 5 frühzeitig zu beenden. Dann war die Zeit für Ian Frazer gekommen. Er ging Post-Flop mit {k-Hearts}{4-Hearts} All-In, Juha Helppi callte mit A-x, fand auf dem River ein Ace und eliminierte Frazer.

Vicky Coren schied auf Platz 3 aus, als Sie vom Small Blind aus mit {k-Clubs}{j-Spades} All-In ging und von Juha Helppi vom Big Blind aus mit {k-Spades}{q-Diamonds} gecallt wurde. Das Board kam mit {3-Diamonds}{k-Hearts}{3-Spades}{8-Hearts}{2-Clubs}, Juha's Queen reichte als Kicker aus, um Vicky Coren zu eliminieren. Bis zur entscheidenden Hand im Heads-Up zwischen Juha Helppi und Marcel Luske verging einige Zeit. In der entscheidenden Hand gingen Helppi mit {a-Diamonds}{k-Hearts} und Luske mit {j-Spades}{10-Clubs} Preflop All-In. Der Flop brachte {4-Spades}{k-Spades}{a-Spades}, Helppi hatte nun zwei Paar, aber Luske hatte einen Flush Draw. Der Turn brachte eine {5-Spades}, Luske hatte seinen Flush getroffen. Der River kam mit einer {3-Diamonds}, keine Hilfe für Juha, somit stand der Gewinner dieses Heats fest. Marcel Luske erhielt für seinen Sieg 9 Ligapunkte und lag wieder gut im Rennen.

Im Heat #10 spielten unter anderem einige der Top-Ranglisten Spieler, dazu gehörten die Nr. 1 der Rangliste Tony G und der Ranglisten 2. Andy Black. Außerdem spielten im Heat #10

Roland de Wolfe, Annie Duke, Alex Kravchenko und Dave 'The Devilfish' Ulliott. Dave hatte darum gebeten, daß das Heat #10 so früh wie möglich startet, da er noch ein "heißes" Valentinstag-Date hätte. Die Spieler schienen aber entschieden zu haben, daß Dave sein Date verpassen sollte. Das Spiel kam nur sehr langsam ins Laufen und es dauerte über 70 Hände, bis zur ersten Eliminierung.

Ulliott sorgte dann auch für die erste Eliminierung, er ging Preflop mit {a-Spades}{k-Clubs} All-In und wurde von De Wolfe mit {a-Hearts}{6-Spades} gecallt (de Wolfe war pot-committed nachdem er den Big Blind setzen musste). Der Flop kam mit {k-Hearts}{4-Clubs}{6-Hearts}, de Wolfe hatte nur noch 2 Outs, um Ulliott zu besiegen, aber die {9-Diamonds} auf dem Turn gehörte nicht dazu. Der River brachte ein {a-Clubs}, keine wirkliche Hilfe für de Wolfe, somit war er der erste Spieler, welcher in Heat #10 ausscheiden musste.

Dann war es für Dave Ulliott soweit. Er schob vom Small-Blind aus mit {6-Diamonds}{9-Diamonds} alle seine Chips in die Tischmitte. Alex Kravchenko hatte ein Herz für Dave und wollte sicherlich nur dafür Sorgen, daß Dave sein Date nicht verpasst - er callte mit {k-Hearts}{q-Clubs}. Das Board brachte {5-Spades}{j-Clubs}{7-Clubs}{k-Diamonds}{4-Hearts} und dieser Heat war für den Devilfish an dieser Stelle beendet, er erhielt einen Ligapunkt für seinen 5. Platz. Danach eliminierte Tony G zwei Spieler gleichzeitig mit einem ganz speziellen Tony G - Call. Duke ging mit {a-Spades}{5-Diamonds} Preflop All-In, danach ging Kravchenko mit {a-Diamonds}{j-Diamonds} All-In. Interessanterweise callte Tony G die All-In's mit {q-Spades}{8-Hearts}. Als das Board kam sagte Andy Black: "Oh, man, das ist Krank". Das Board brachte {4-Spades}{10-Spades}{7-Hearts}{q-Hearts}{8-Spades} und somit waren Duke und Kravchenko in einer Hand ausgeschieden.

Das Heads-Up zwischen Black und Tony G sollte nicht allzu lange dauern (es war schon das zweite Mal im Rahmen dieser PPPL, daß diese Spieler im Heads-Up gegeneinander spielten). Letztendlich konnte sich Andy Black durchsetzen. Tony G ging mit {k-Spades}{8-Clubs} All-In und Andy Black callte mit {a-Hearts}{8-Diamonds}. Das Board half keinem der Kontrahenten weiter und somit war die Entscheidung gefallen. Nach seinem Sieg im Heat #10 liegt Andy Black nur noch einen Punkt hinter Tony G und beide haben sich ihren Platz am Final Table somit schon gesichert.

Am Ende des 5. Tages führten Tony G und Andy lack die Rangliste an, danach kamen Roland de Wolfe, Annie Duke, Eddy Scharf, Alex Kravchenko und Marcel Luske. Welche alle noch eine Chance haben, einen der garantierten Sitze am Final Table zu gewinnen. Zum Ende des 5. Tages, sah die Rangliste folgendermaßen aus:

Tony G: 33 Punkte.

Andy Black: 32 Punkte.

Roland de Wolfe: 20 Punkte.

Annie Duke: 18 Punkte.

Eddy Scharf: 17 Punkte.

Alex Kravchenko: 17 Punkte.

Marcel Luske: 16 Punkte.

Vicky Coren: 14 Punkte.

Dave Ulliott: 10 Punkte.

Juha Helppi: 9 Punkte.

Ian Frazer: 9 Punkte.

Phil Hellmuth: 5 Punkte.

Ed Note: Wenn Sie sich über PokerNews bei Sun Poker anmelden, dann erhalten Sie einen 100% bis zu $200 Ersteinzahlungsbonus und einen $1000 monatlichen Reload Bonus! Auf was warten Sie noch, es gibt kein besseres Angebot als dieses!

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel