2019 World Series of Poker Europe

PartyPoker Premier League, Tag4: Tony G gewinnt den insgesamt dritten Heat

PartyPoker Premier League, Tag4: Tony G gewinnt den insgesamt dritten Heat 0001

Der 4.Tag der 2008 PartyPoker Premier League präsentierte sich uns mit einem weiterhin dominierenden Tony G, während Phil Hellmuth und Juha Helppi weiterhin vom Pech verfolgt wurden. Dave "The Devilfish" Ulliott schaffte es seine Position in der Rangliste entscheidend zu verbessern und Andy Black glänzte wieder mit überzeugenden Leistungen.

In Heat #7 traten Alex Kravchenko, Roland de Wolfe, Ian Frazer, Annie Duke, Eddy Scharf und Dave Ulliott gegeneinander an. Annie Duke schied relativ schnell aus, als Sie mit ihren Pocket Queens auf Eddy Scharf mit Pocket Kings traf. Duke re-raiste Preflop, der Flop kam mit {j-Hearts}{9-Clubs}{4-Hearts}, daraufhin ging Duke All-in. Scharf callte sofort, der Turn brachte die {5-Hearts}, der River kam mit {8-Spades}, keine Hilfe für Annie Duke, somit war Duke auf Platz 6 ausgeschieden, ohne sich einen Liga-Punkt gutschreiben zu können.

Ian Frazer schied im Heat #7 auf Platz 5 aus, als er gegen Eddy Scharf antreten musste. Alex Kravchenko raiste Preflop mit {a-Clubs}{j-Spades} und Frazer ging "Over the Top" All-In mit {6-Spades}{6-Hearts}. Scharf wiederum ging ebenfalls "Over the Top" All-In, woraufhin Kravchenko passte. Scharf zeigte {k-Diamonds}{k-Hearts}, das Board kam mit {8-Hearts}{j-Diamonds}{9-Spades}{8-Spades}{q-Hearts} und somit war das Turnier an dieser Stelle für Frazer auf Platz 5 beendet. Ein paar Hände später eliminierte Eddy auch noch Kravchenko. Eddy Scharf hatte {k-Diamonds}{10-Spades} auf der Hand und Alex Kravchenko {a-Diamonds}{j-Diamonds}. Scharf raiste Preflop, Kravchenko ging All-In und Scharf callte. Der Flop kam mit {8-Spades}{j-Diamonds}{9-Clubs}, Kravchenko hatte somit das Top Pair mit Top Kicker, aber Scharf hatte noch einige Outs für eine Straight, einen Backdoor Flush oder einem höheren Paar. Turn und River kamen mit {9-Spades}{5-Spades}, und bescherten Eddy Scharf einen Flush und Kravchenko das vorzeitige Turnierende.

Scharf's Glückssträhne hielt aber nicht mehr lange an und schließlich musste er mit {a-Hearts}{6-Hearts} seine verbleibenden Chips in die Tischmitte schieben. Ulliott überlegte einen Moment und callte letztendlich mit {k-Hearts}{8-Clubs}. Das Board kam mit {10-Hearts}{4-Diamonds}{q-Spades}{8-Diamonds}{2-Clubs}, Ulliott hatte ein Paar 8'er und Scharf war auf Platz 3 ausgeschieden. Roland de Wolfe hatte im Laufe dieses Heats zwar noch keinen Spieler eliminiert, aber konnte schon einige große Pötte gewinnen, dadurch beding ging er als Chip-Leader mit großem Vorsprung in das Heads-Up. Deshalb war es nicht verwunderlich, daß sich de Wolfe nur eine Hand später den Turniersieg sicherte. In der entscheidenden Hand ging Ulliott mit {a-Diamonds}{5-Clubs} All-In und de Wolfe callte mit {a-Clubs}{9-Spades}. Das Board brachte {7-Diamonds}{6-Clubs}{2-Spades}{8-Clubs}{10-Spades} und de Wolfe hatte seinen zweiten Heat gewonnen, während Ulliott bedingt durch seinen 2. Platz wieder im Rennen ist.

Am Heat #8 nahmen zwei der Top Ranglistenplatzierungen und zwei der letztplatzierten Spieler der 2008 PPPL teil. Tony G und Andy Black, welche jeweils bereits 2 Heats gewonnen hatten und Juha Helppi & Phil Hellmuth, welche nur über sehr wenige Ranglistenpunkte verfügen und für welche es überaus wichtig war in diesem Heat Punkte zu sammeln, da es nun darum ging sich noch eine Chance auf einen Sitz am Final Table zu sichern.

Hellmuth machte schon zu Beginn dieses Heats einen entscheidenden Spielzug. Hellmuth hatte {a-Spades}{5-Hearts} auf der Hand, der Flop kam mit {a-Diamonds}{5-Clubs}{5-Diamonds}, Phil hatte ein Full House gefloppt. Er checkte zu Andy Black, welcher {9-Diamonds}{9-Spades} auf der Hand hatte. Black checkte ebenfalls, der Turn brachte eine {9-Clubs} und Black hatte nun das bessere Full House auf der Hand. Hellmuth setzte und Smooth-Callte mit seinem Full-House. Der River brachte die {6-Spades}, Hellmuth check-raiste. Andy Black ging All-In, Hellmuth callte und somit war sein Schicksal besiegelt, er schied auf Platz 6 aus - ohne Ligapunkte!

Der nächste Spieler, welcher ausscheiden musste, war Marcel Luske, als er mit {7-Clubs}{7-Spades} gegen Tony G's {q-Clubs}{q-Diamonds} antreten musste und Preflop All-In ging. Das Board kam mit {3-Spades}{9-Clubs}{6-Clubs}{10-Hearts}{2-Spades}, keine Hilfe für Luske, somit war er auf Platz 5 ausgeschieden und erhielt 1 Ligapunkt. Juha Helppi verdoppelte seine Gesamtpunktzahl, nachdem es ihm gelang in diesem Heat 2 Punkte zu gewinnen. Sein Ausscheiden auf dem 4 Platz, brachte ihm allerdings keine wirkliche Verbesserung seiner Ranglistenposition ein. Helppi callte einen Preflop Raise von Black mit {k-Diamonds}{7-Diamonds}, der Flop war für Helppi phantastisch {a-Clubs}{k-Clubs}{7-Hearts}, Black hatte {q-Clubs}{10-Clubs} (Nut Flush Draw) auf der Hand und ging All-In. Helppi callte mit seinen zwei Paar, der Turn brachte eine {6-Clubs}, Black hatte den Nut Flush getroffen. Die {q-Hearts} auf dem River half Helppi nicht weiter und er musste auf Platz 4 ausscheiden. Black hatte durch den Gewinn dieses Pottes nun dreiviertel aller Chips vor sich liegen.

In der nächsten entscheidenden Hand ging Vicky Coren Preflop mit {10-Spades}{3-Clubs} All-In und Tony G callte vom Big Blind mit {k-Hearts}{9-Clubs}. Der Flop kam mit {k-Clubs}{j-Spades}{j-Diamonds}, Tony hatte ein Paar Kings und Coren verblieben nun nicht mehr allzu viele Outs. Der Turn brachte eine {q-Hearts}, nun war wieder ein Licht am Horizont von Vicky, sie hatte einen Open-Ended Straight Draw. Der River brachte eine {8-Diamonds} und besiegelte das Schicksal von Vicky Coren, sie musste auf Platz 3 ausscheiden. Black und Tony G waren nun Heads-Up, wobei Black einen 3:1 Chip-Lead gegenüber Tony G hatte.

Im Laufe einer relativ langen Spielphase, schaffte es Tony G seinen Chip-Stack kontinuierlich aufzubauen. Als er fast mit Black gleichgezogen hatte, schaffte er es Black in einer Hand fast alle seine Chips abzunehmen. Black raiste Preflop mit {k-Spades}{q-Diamonds}, Tony G Re-raiste All-In mit {a-Hearts}{10-Diamonds}. Black callte, das Board kam mit {8-Hearts}{9-Clubs}{j-Hearts}{2-Spades}{3-Clubs}, Black hatte die Hand verloren und ihm verbleiben nur noch sehr wenige Chips (weniger als der Big Blind). Bei der nächsten Hand, musste er deshalb mit {j-Spades}{q-Spades} All-In gehen, Tony G callte mit {a-Diamonds}{4-Spades}. Das Board kam mit {9-Hearts}{9-Clubs}{7-Hearts}{5-Clubs}{2-Diamonds} und somit hatte Tony G das dritte von insgesamt vier Heats gewonnen, er hatte somit mehr Ranglistenpunkte als Black und führte die Rangliste an. Die Platzierungen auf der Liga-Rangliste zum Ende des 4.Tages waren folgendermaßen:

Tony G: 28 Punkte.

Andy Black: 23 Punkte.

Roland de Wolfe: 20 Punkte.

Eddy Scharf: 16 Punkte.

Annie Duke: 15 Punkte.

Alex Kravchenko: 15 Punkte.

Vicky Coren: 11 Punkte.

Dave Ulliott: 9 Punkte.

Ian Frazer: 7 Punkte.

Marcel Luske: 7 Punkte.

Phil Hellmuth: 5 Punkte.

Juha Helppi: 4 Punkte.

Ed Note: Neue Spieler bei CD Poker erhalten einen unglaublichen First Deposit Bonus in Höhe von 150% bis max. 500$! Melden Sie sich jetzt an!

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel