888poker
New poker experience at 888poker

Join now to get $88 FREE (no deposit needed)

Join now
PokerStars
Double your first deposit up to $400

New players can use bonus code 'STARS400'

Join now
partypoker
partypoker Cashback

Get up to 40% back every week!

Join now
Unibet
€200 progressive bonus

+ a FREE Unibet Open Qualifier ticket

Join now

Stefan Hartl verläßt das Casino Baden

Stefan Hartl verläßt das Casino Baden 0001

Wie die „Niederösterreichischen Nachrichten" (NÖN) Anfang 2008 berichteten, wird Stefan Hartl jetzt im Jänner, nach 39 Jahren, den Betrieb der „Casinos Austria" verlassen und sich zur Ruhe setzen.

Seit 1969 war Hartl im Unternehmen der Casinos Austria tätig und hat sich vom Croupier bis zum Direktor des Casinos Baden hochgearbeitet – eine wahre „vom Tellerwäscher zum…" Karriere. Seit 1976 war er dann auch verstärkt im Ausland tätig und konnte so viele internationale Erfahrungen sammeln. Seine Stationen waren Holland, die Türkei, Griechenland und auch Budapest - und das sogar noch unter dem damaligen kommunistischen Regime von Ungarn.

Bevor er vor 11 Jahren zum Casino Baden wechselte war er der Leiter des Casinos in Bregenz. Viele Croupiers wurden von seiner Hand geschult und er konnte ein starkes Team aufbauen. Umso schmerzvoller und unangenehm müssen für ihn die Personalkürzungen gewesen sein, die er in seiner Amtszeit im Casino Baden zu bewältigen hatte. Die Lage hat sich in der Zwischenzeit wieder etwas entspannt und so konnten wieder 35 junge Croupiers angestellt werden. Der derzeitige Bestand aller Mitarbeiter in Baden liegt bei 160.

Mit 60 Jahren kann Hartl auf eine lange Karriere zurückblicken und meint zum Abschied: „ Ich hinterlasse ein schönes, neu umgebautes Casino, in letzter Zeit ist so viel passiert, ich habe alles gemacht, was zu machen ist. Ich habe eine wirklich abwechslungsreiche Zeit und eine schöne Berufslaufbahn gehabt, für mich war es eine Bilderbuchkarriere, deshalb fällt mir der Abschied auch nicht so schwer."

Bis zu seiner endgültigen Pensionierung kann Hartl das Dienstbereitschaftsmodell in Anspruch nehmen. Als Nachfolger wird Edmund Gollubits, derzeitiger Chef der Wiener Casinos, Hartls Amt übernehmen.

Jetzt hat Stefan Hartl endlich mehr Zeit sich vermehrt seinem liebsten Hobby zu widmen. Eine schöne Herausforderung, meinte doch einmal Winston Churchill: „Golf ist ein Spiel, bei dem man einen zu kleinen Ball in ein zu kleines Loch schlagen muss, und das mit Geräten, die für diesen Zweck denkbar ungeeignet sind." Na wenn das keine schöne Herausforderung für weitere 39 Jahre ist…?

Ed Note: Auf was warten Sie noch? Melden Sie sich noch heute auf http://www.fulltiltrakeback.com/de/ an, und kommen Sie in den Genuß von 27% RakeBack das Sie auf FullTilt Poker erspielt haben.

MEHR ARTIKEL

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein