2019 World Series of Poker Europe

„Pokertronic" – die nächste Pokertisch Generation

„Pokertronic" – die nächste Pokertisch Generation 0001

Heute und morgen findet die Fulltilt Pokermesse in Köln statt. Neben zahlreiche Heads-Up Duellen, Ladies Only Tables, Sit'N'Gos und einem VIP Poker Table wird auch ein neuartiger Pokertisch vorgestellt – „Pokertronic" nennt sich das Wunderding und ist in drei Ausführungen erhältlich.

In unserem High-Tech Zeitalter ist es wohl nur eine Frage der Zeit gewesen, bis sich immer mehr elektronische Pokertische auf dem Markt etablieren werden. Schon Anfang Juli hat Pokernews den voll elektronischen Pokertisch "Pokerpro" vorgestellt, der ganz ohne reale Karten auskommt und nur mehr über Monitore funktioniert.

Am Pokertronic Tisch, der ein Gemeinschaftsprojekt der Arendus GmbH & Co.KG und der AniMazing GmbH ist, wird zwar mit echten Karten gespielt wird, der Spielablauf wird aber voll elektronisch überwacht und dokumentiert. Der Poktertronic Tisch wurde in einem Jahr Entwicklungszeit und in drei Ausführungen produziert:

1: Die „Show-System" – Variante: hier ist es möglich bei Pokerveranstaltungen entweder Live oder Zeitversetzt eine Übertragung zu produzieren. Also im Prinzip so, wie man es auch von TV-Übertragungen kennt.

2: Die „Security-System" – Variante: für High-Stakes Cash-Games ist diese Ausführung wohl die interessanteste, denn der Spielablauf wird hier permanent kontrolliert. So ist maximale Sicherheit gewährleistet und eine Manipulation unmöglich.

3: Die „Coaching" – Variante: Speziell für Anfänger ist diese Tischvariante reizvoll, denn ein Moderator unterstützt die Spieler/innen in der jeweiligen aktuellen Situation.

Wie funktioniert der Pokertronic-Tisch aber im Detail? Je nach Ausführung sind sechs bis zehn Kameras integriert. Am Regiepult, das entweder neben dem Tisch positioniert sein kann oder aber in einem anderen Raum aufgebaut ist, werden alle Daten verarbeitet, aufgezeichnet, ausgewertet oder gesendet. Das Herzstück bildet die Software, die in Millisekunden über eine elektronische Bilderkennung alle Karten identifiziert und die Siegwahrscheinlichkeit eruiert. Der Mensch wird bei diesem Prozess überflüssig. Neben den Tischkameras gibt es noch vier weitere Kameras, die entweder die Spieler aufzeichnen oder das Board aus der Vogelperspektive.

Auslöser für den Beginn der Entwicklung waren zahlreiche Anfragen von Eventagenturen, die natürlich bei Turnierevents bemüht sind die Final-Tables aufzuzeichnen. Und das nicht nur fürs TV, sondern auch für die Zuschauer. Ist es doch bei großen Turnieren immer etwas problematisch, weil sich viele Schaulustige um den Tisch drängen, aber nur die wenigsten wirklich etwas sehen können oder mitbekommen. Durch eine zeitversetzte Übertragung via Bildschirm kann für dieses Problem Abhilfe geleistet werden. Am Ende des Turniers kann die Aufzeichnung auch gleich als DVD an alle Spieler/innen verkauft werden – zur Erinnerung oder aber auch zur Selbstanalyse um das eigene Spiel verbessern zu können. Und da wären wir auch beim „Coaching" angelangt, denn dadurch ist optimales Training möglich. Denn nicht nur die Karten, sondern die weiteren Mitspieler/innen sind dokumentiert. Somit kann die Körpersprache der Kontrahenten genau studiert werden.

Auch im Security Bereich bietet Pokertronic Vorteile, denn neben der Kartenidentifikation werden alle Karten im gerade stattfindenden Spiel via Farbmarkierungen überprüft. Diese sind mit dem freien Auge nicht sichtbar, aber die Scanner am Tisch können diese „unsichtbaren" Markierungen auslesen und feststellen ob es sich wirklich um eine Karte aus dem Kartendeck handelt. Ist für das System keine Kennzeichnung ersichtlich wird automatisch ein Alarm an den Regieplatz geschickt und das Kartendeck kann ausgetauscht werden.

Für alle Rechengenies heißt mit dem Pokertronic-Tisch „time out", denn dieser kann statistische und mathematische Berechnungen in Sekundenschnelle an den Spieler übermitteln.

Der Berufsstand des „Dealers" ist mit dieser Pokertisch Variante also nicht gefährdet, dadurch kommt auch die soziale Komponente am Tisch nicht zu kurz. Denn auch wenn die Spieler gegeneinander spielen und der/die Dealer/in nur als „Spielleiter" fungiert – Poker ist doch auch irgendwie ein Gesellschaftspiel und wird durch die MENSCHEN die spielen geprägt.

Ed Note: T6 Poker bietet den PokerNews Spielern einen großartigen 200% Bonus für die erste Einzahlung bis zu €2,000 und zusätzlich €25 GRATIS! Melden Sie sich noch heute bei T6 Poker über PokerNews an.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel