2019 World Series of Poker Europe

Aussie Millions Main Event, Tag 1a: Andy Black sichert sich die Führung

Aussie Millions Main Event, Tag 1a: Andy Black sichert sich die  Führung 0001

Viele Pokerstars starteten am Tag 1a in den Main Event der 2008 Aussie Millions. Gavin Smith, John Juanda, Karina Jett, Eli Elezra und Tony G waren unter den 215 Spielern. Der Drittplatzierte von 2007 Andy Black beendete den Tag als Chipleader. Die Ansammlung an großen Namen unter den Pokerspielern führte zu so manch schwierigen Tischkombinationen. Zum Beispiel fanden sich am Tisch von Gavin Smith auch Brandon Schaefer, Dag Martin Mikkelsen, David Grey und John Juanda. Smith bezeichnete ihn als ein „übler Tisch".

Steve Zolotow war einer, der das Turnier schon früh verlassen musste, als er mit {a-Diamonds}{k-Diamonds} gegen Shane Moran's Pocket Zehn rannte. Der Flop brachte {j-Clubs}{2-Diamonds}{6-Diamonds} und Zolotow den Nutflush Draw, aber Turn und River brachten weder einen König, noch ein Ass oder ein Karo, und so war das Turnier für ihn hier zu Ende. Jamie Pickering verließ das Turnier also er einen Flush Draw gegen Nicholas MacMillan bei einem Board von {a-Spades}{8-Diamonds}{6-Spades} check-raised. MacMillan hatte zwei Paar und Pickering verpasste sein Pik und schied ebenfalls früh aus. Trotzdem kann Pickering auf eine erfolgreiche 2008 Aussie Millions zurückblicken, da er dreimal am Finaltable zu finden war und im Event #4 sogar gesiegt hatte.

Jimmy 'gobboboy' Fricke zog einen harten Tisch mit Gary Benson, Allen Cunningham, Raymond Rahme und Lee Watkinson. Er schied aus, als er mit {k-Diamonds}{j-Diamonds} gegen Rahme's Pocket Aces lief. Fricke nimmt aber den Sieg für das Event #3, dem mixed stud Turnier, mit nach Hause. Auch Mike Sexton, Lee Watkinson, Gavin Smith und Brandon Schaefer mussten das Turnier schon zeitig verlassen.

Tony G war anfangs Chipleader am Tag 1a, verlor aber viele Chips als er in einem Pot mit 'Aussie' Sarah Bilney und MacMillan verstrickt wurde. Bilney stellte preflop ihre letzten Chips in die Mitte und MacMillan called. Tony G re-raised vom Button und McMillan called. Der Flop war {k-Diamonds}{2-Hearts}{8-Hearts} und MacMillan checked. Tony G setzt so hoch um MacMillan All-In zu stellen. MacMillan called mit {2-Diamonds}{2-Clubs} und seinem Set, Bilney zeigte {9-Diamonds}{9-Hearts} und hatte ein Paar und Tony G zeigte Pocket Aces. Turn und River brachten {k-Spades}{3-Hearts}, und Bilney schied aus - MacMillan gewann den Monster Pot.

Andy Black hatte einen sehr aktiven Tag 1a, schickte er doch sechs seiner Gegner aus dem Rennen. Als der Abend endete, konnte er seinen Stack noch vergrößern als er ein Set 2er bei einem Flop von {j-Hearts}{a-Clubs}{2-Spades} gegen seinen Gegner mit {a-Hearts}{8-Hearts} traf. Black's Set hielt und wieder konnte er einen Gegner aus dem Turnier werfen und war nun Chipleader. Eric 'jeciimd' Chadwick konnte seinen Stack verdoppeln als er mit seinen Assen gegen ein Paar Könige spielte. Chadwick, ein Full Tilt Internet Qualifikant beendete Tag 1a im guten Mittelfeld.

91 Spieler beendeten den Tag 1a mit Black als Chipleader.

Die Top Ten Stacks:

Andrew Black 167,800

Shane Moran 122,200

Dusan Stoevski 113,000

Gregor Mueller 108,400

Leo Boxell 105,300

Matthew Hankins 98,900

Jason Dewitt 95,900

Kevin Atkin 92,700

Con Angelakis 91,300

Cosimo Cricchio 83,000

Raymond Rahme beendete Tag 1a als Elfter, auch Nikolaus Jedlicka, Thomas 'durrr' Dwan, Erik Seidel, Thomas Bihl, Allen Cunningham, Tony G und JJ Liu liegen noch gut im Rennen.

Ed Note: TonyGPoker bietet allen PokerNews Spielern einen exklusiven First Deposit Bonus in Höhe von 200% bis max. 600$ und $30 GRATIS nur für neue PokerNews Spieler!

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel