2019 World Series of Poker Europe

Aussie Millions Event #5, $1,100 NLHE w/ Rebuys: Heimsieg für Michael Pedley

Aussie Millions Event #5, $1,100 NLHE w/ Rebuys: Heimsieg für Michael Pedley 0001

Tony Dunst war bei 14 verbleibenden Spielern Chip-Leader, schaffte es aber nicht bis zum Final Table. Anna Wroblewski hatte einen guten Lauf und verdoppelte ihren Chip-Stack, bevor Sie aus dem Turnier ausscheiden musste. Letztendlich aber war es der Australier Michael Pedley, welcher das Event #5, No-Limit Hold'em mit Rebuys bei den Aussie Millions 2008 in Melbourne gewann.

Christine Klecz schob bei einer der ersten Hände mit {3-Spades}{7-Spades} alle ihre verbleibenden Chips in die Tischmitte, sie verlor keine Zeit, um mit ihrem Short-Stack All-In zu gehen. Dane Lomas callte mit {a-Spades}{5-Hearts} und da er auf dem Board ein weiteres Ace fand, war Klecz auf Platz 14 (5.260$) ausgeschieden. Internet-Star Kevin 'BeLOWaBOVe' war der nächste Spieler, welcher eliminiert wurde, als er nach einem Pre-Flop Raise von Larry Karambis mit {3-Diamonds}{3-Clubs} Over the Top All-In ging. Karambis callte mit {a-Diamonds}{5-Spades}, das Board kam mit {k-Diamonds}{j-Diamonds}{9-Spades}{10-Spades}{q-Diamonds}, Karambis hatte eine Broadway Straight und somit war das Turnier für Kevin Saul beendet.

Dunst startete den Tag 2 als Chip-Leader, musste aber ausscheiden als er mit 10 10 gegen den anderen Big Stack, Michael Pedley, welcher K K auf der Hand hatte, antreten musste. Bedingt durch den Gewinn dieses großen Pots, war Pedley zum Beginn des Final Table mit großem Abstand Chip-Leader. Die Sitzverteilung und die Chip-Stacks am Final Table, waren folgendermaßen:

Sitz 1: Michael Pedley - 208,000

Sitz 2: Anna Wroblewski - 37,000

Sitz 3: Robert Wang - 46,000

Sitz 4: Larry Karambis - 120,000

Sitz 5: Rayan Nathan - 60,000

Sitz 6: Dane Lomas - 85,000

Sitz 7: David Bach - 103,000

Sitz 8: David Steicke - 62,000

Sitz 9: Julian Powell - 64,000

Das Spiel am Final Table, kam nur sehr langsam auf Touren, es dauerte eine komplette Runde, bevor der erste Spieler eliminiert wurde. Dane Lomas ging vom Button aus mit {j-Spades}{3-Hearts} Preflop All-In und Daniel Steicke callte vom Big Blind mit {a-Hearts}{5-Clubs}. Steicke fand ein Ace auf dem Flop und Lomas war auf Platz 9 ausgeschieden.

Einige Hände später raiste David Bach Preflop aus mittlerer Position und Steicke callte. Julian Powell re-raiste All-In, Bach callte und Steicke stieg aus. Bach zeigte {10-Spades}{10-Clubs} und Powell zeigte {a-Spades}{k-Diamonds}. Der Board kam mit {q-Spades}{2-Spades}{j-Diamonds}{7-Clubs}, bis zu diesem Zeitpunkt sah es ganz gut aus für Bach, aber ein {k-Hearts} auf dem River brachte den Sieg für Powell und Bach war auf Platz 8 eliminiert.

Anna Wroblewski, welche an diesem Tag das zweite Mal bei den diesjährigen Aussie Millions, am Final Table spielte, musste ausscheiden, als sie ihren Big Blind checkte und anschließend mit {6-Diamonds}{2-Hearts} gegen Robert Wang All-In ging. Wang callte mit {9-Spades}{9-Hearts}. Der Flop kam mit {3-Spades}{8-Hearts}{6-Hearts}, somit lag Wang vorne. Turn und River brachten keine Verbesserung für Anna. Wang hatte diese Hand gewonnen und Anna Wroblewski war auf Platz 7 (21.040$) eliminiert.

Nach einer längeren Phase, in welcher nicht allzu viel passierte, war Steicke der nächste Spieler, welcher ausscheiden musste. Er musste mit {a-Hearts}{10-Clubs} gegen Larry Karambis's Pocket 9er antreten, das Board brachte keine Verbesserung für Steicke und somit war das Turnier für ihn auf Platz 6 (26.300$) beendet. Zwei Hände später schied Powell aus, als er mit {j-Hearts}{9-Hearts} Over the Top All-In ging, nachdem Robert Wang Preflop geraist hatte. Wang callte mit {a-Clubs}{9-Spades}. Das Board kam mit {10-Diamonds}{3-Spades}{3-Diamonds}{4-Diamonds}{10-Diamonds}, Wang gewann die Hand mit Ace als Kicker und Powell war auf Platz 5 (31.560$) eliminiert. Rayan Nathan musste zwei Hände nach der Eliminierung von Powell, auf Platz 4 ausscheiden, als er UTG raiste und von Robert Wang gecallt wurde. Nathan hielt {k-Diamonds}{9-Diamonds} und Wang {6-Diamonds}{6-Clubs}, das Board kam mit {q-Clubs}{5-Spades}{10-Clubs}{10-Spades}{7-Diamonds} und somit war das Turnier für Nathan beendet. Sein Preisgeld betrug (42.080$).

Eine Weile später musste dann Karambis ausscheiden, nachdem er mit {k-Spades}{3-Clubs} Pedley's Pre-Flop All-In callte. Pedley zeigte {7-Diamonds}{7-Spades}. Der Flop kam mit {j-Hearts}{k-Diamonds}{2-Diamonds}, somit lag Karambis vorne. Die {a-Diamonds} auf dem Turn brachte Pedley einen Diamond Flush Draw und ein {j-Diamonds} auf dem River besiegelte das Schicksal von Karambis und sorgte dafür, daß Pedley nun einen Diamond Flush hatte. Karambis war etwas unglücklich auf Platz 3 ausgeschieden und erhielt als Trostpflaster ein Preisgeld in Höhe von 57.860$.

Da beide Spieler fast die gleiche Anzahl Chips hatten, könnte man annehmen, das Heads-Up würde sich einige Zeit hinziehen, aber Pedley ging in der ersten Hand des Heads-Up mit {a-Diamonds}{3-Clubs} All-In und Robert Wang callte. Der Flop war für Wang nicht wirklich positiv - {a-Clubs}{3-Hearts}{8-Clubs}. Der Turn kam mit {7-Clubs} und der River mit {j-Hearts}. Die zwei Paar von Pedley hielten und somit war das Turnier für Wang auf Platz 2 (99.940$) beendet. Der Gewinn dieser Hand, machte Pedley zum Sieger des Event #5 der Aussie Millions 2008 und brachte ihm ein Preisgeld in Höhe von 168.320 AUD$.

Ed Note: Gnuf Poker bietet neuen Spielern die sich über PokerNews anmelden einen 100% Ersteinzahlungsbonus bis zu $500.

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel