2019 World Series of Poker Europe

Aussie Millions, Event #10, 2,200$ PLHE/Omaha/Omaha Hi-Lo: Michael Pesek gewinnt

Aussie Millions, Event #10, 2,200$ PLHE/Omaha/Omaha Hi-Lo: Michael Pesek gewinnt 0001

13 Spieler trafen sich im Crown Casino um am Tag 2 des 2.200$ Pot-Limit Hold 'Em/Omaha/Omaha Hi-Lo Events um den Sieg zu spielen. Dazu gehörten unter anderem die Spieler Josh 'JJProdigy' Field, der Chip Leader Dag Martin Mikkelsen und der Gewinner des Event #4 Jamie Pickering.

Die Chip-Stacks zu Beginn des 2. Tages waren folgendermaßen:

Dag Martin Mikkelsen – 94,500

Michael Pesek – 87,000

David Bach – 61,000

Josh Field – 54,000

Sam Khouiss – 47,000

Jamie Pickering – 44,000

Sam Di Carlo – 39,500

Jeff Brown – 37,500

Mick Stanton – 34,500

JJ Hazan – 29,000

Roy Winston – 18,000

John Dalessandri – 16,000

Vince Moro – 10,000

Das Spiel begann mit einer Runde Pot Limit Holdem, nach einigen Raises und Re-Raises schoben Sam Di Carlo und Josh Field ihre Chips letztendlich in die Tischmitte. Di Carlo's {a-Diamonds}{q-Spades} wurde von Field's {a-Clubs}{a-Hearts} dominiert und da das Board mit {2-Clubs}{6-Clubs}{7-Clubs}{5-Diamonds}{10-Hearts} kam, war das Turnier für Di Carlo an dieser Stelle beendet, er war die erste Eliminierung dieses Spieltages. Vince Moro wurde von JJ Hazan auf Platz 12 nach Hause geschickt, als Hazan mit {a-Clubs}{10-Diamonds} eine Straight riverte, das Board war {5-Clubs}{7-Clubs}{6-Diamonds}{8-Hearts}{9-Clubs}, somit hatte Moro mit seinen Pocket Kings keine Chance diese Hand zu gewinnen. Chip Leader Martin Mikkelsen eliminierte seinen ersten Spieler an diesem Tag als er mit {a-Clubs}{q-Spades} gegen John Dalessandri mit {5-Spades}{5-Hearts} antreten musste. Der Flop kam mit {7-Clubs}{q-Diamonds}{a-Diamonds}, Turn und River brachten Blanks. Somit war das Turnier an dieser Stelle für Dalessandri beendet. Sam Khouiss musste während der Omaha Hi-Runde auf der Bubble ausscheiden, als er beim Flop {a-Diamonds}{8-Hearts}{6-Diamonds} All-In ging, David Bach callte das All-In. Khouiss zeigte {q-Diamonds}{q-Hearts}{9-Hearts}{3-Spades} und Bach hielt {j-Diamonds}{3-Hearts}{10-Hearts}{8-Spades} auf der Hand. Khouiss lag mit seinen Queens vorne. Die {4-Spades} auf dem Turn half keinem der beiden Spieler weiter. Die {3-Clubs} auf dem River brachte allerdings Bach zwei Paar und sorgte dafür, dass Khouiss auf der Bubble ausscheiden musste.

Nach Khouiss Eliminierung, war die Sitzverteilung und die Chip-Counts folgendermaßen:

Sitz 1: Jamie Pickering - 51,500

Sitz 2: David Bach - 87,000

Sitz 3: Michael Pesek - 84,000

Sitz 4: Josh Field - 93,500

Sitz 5: Mick Stanton - 17,000

Sitz 6: Roy Winston - 48,000

Sitz 7: JJ Hazan - 15,000

Sitz 8: Dag Martin Mikkelsen - 142,500

Sitz 9: Jeff Brown - 33,000

Zum Start des Final Table, gab es zuerst mal richtig Action am Spieltisch – innerhalb der ersten 30 Minuten schieden 3 Spieler aus. Mick 'The Hoon' Stantion war der erste, welcher ausscheiden musste, als er mit {6-Spades}{8-Clubs}{9-Spades}{7-Hearts} All-In ging und von Mikkelsen mit {k-Diamonds}{k-Spades}{j-Hearts}{5-Clubs} gecallt wurde. Der Flop {10-Hearts}{q-Hearts}{9-Diamonds} brachte Mikkelsen eine Straight. Der Turn brachte die {a-Diamonds}, der River die {9-Clubs}. Beide Karten konnten die Hand von Stantion nicht verbessern und somit war er auf Platz 9 (4.560$) ausgeschieden. Jeff Brown schied auf Platz 8 (6.480$) aus, als er mit {a-Spades}{k-Clubs}{k-Spades}{j-Spades} Pre-Flop All-In raiste und von JJ Hazan mit {a-Clubs}{q-Diamonds}{6-Clubs}{6-Spades} gecallt wurde. Das Board kam mit {6-Diamonds}{9-Hearts}{10-Hearts}, Hazan hatte ein Set gefloppt, Turn und River brachten keine Verbesserung für Brown und somit war das Turnier für ihn an dieser Stelle beendet.

Der Gewinner des 4. Events, Jamie Pickering, ging mit {4-Diamonds}{q-Hearts}{k-Spades}{7-Clubs} All-In und wurde von David Bach mit {a-Spades}{8-Clubs}{k-Clubs}{k-Diamonds} gecallt. Der Flop {8-Diamonds}{a-Diamonds}{q-Clubs} brachte Bach 2 Paar, AA & 88, der Turn und der River kamen mit {5-Hearts}{j-Clubs} - keine Hilfe für Pickering, er war auf Platz 7 (9.120$) eliminiert. Kurz darauf callte Hazan mit "einer der schlechtesten Hi-Lo Hände in der Geschichte" {7-Hearts}{7-Clubs}{9-Spades}{8-Hearts} einen Bet von Pesek, welcher {a-Spades}{8-Spades}{a-Clubs}{9-Hearts} auf der Hand hatte. Das Board kam mit {2-Hearts}{5-Diamonds}{q-Spades}{q-Diamonds}{3-Clubs}, somit hatte Pesek die Hand mit Aces & Queens für die High und mit einem 8-5-3-2-A low diese Hand gewonnen und Hazan auf Platz 6 (13.680$) eliminiert.

Danach raiste Field preflop aus early Position und wurde von Bach und Mikkelsen. Field verblieben in diesem Moment nur noch 1000 Chips und er scherzte: "Wenn ich nichts treffe, folde ich". Die Spieler checkten durch, das Board brachte {k-Clubs}{5-Hearts}{3-Spades}{4-Clubs}{6-Spades} und Field musste feststellen, dass er mit seinen Karten - {j-Spades}{a-Hearts}{9-Clubs}{7-Hearts} tatsächlich nichts getroffen hatte. Bach gewann den High Pot mit {2-Hearts}{3-Hearts}{8-Spades}{2-Spades} für eine Straight bis zur 6 und den Low Pot mit 6-5-4-3-2. Mikkelsen zeigte {4-Spades}{a-Clubs}{10-Clubs}{4-Hearts}. Damit verblieben Field noch 1000 Chips, er schied jedoch einige Hände später auf Platz 5 (18,240$) aus. Gleichzeit schaute sich das Turnierpersonal die Aufzeichnungen dieser Hand noch mal etwas genauer an und stellten fest, dass der Low Pot zu Unrecht an David Bach (er hatte 6-5-4-3-2) gegangen war, da Mikkelsen mit 6-5-4-3-A die bessere Low Hand hatte. Der Fehler wurde korrigiert und Bach musste die Chips für den Low Pot an Mikkelsen abgeben.

Roy Winston trafen dann bei einem großen Holdem Pot aufeinander, was damit endete, dass Winston auf Platz 4 (22.800$) eliminiert wurde. Bach raiste vom Button und Winston re-raiste vom Big Blind. Bach callte und der Flop kam mit {7-Spades}{7-Clubs}{5-Diamonds}. Winston schob seine restlichen Chips in die Tischmitte, da Bach mittlerweile Pot commited war, callte er. Bach lag mit {a-Spades}{4-Spades} vorne, Winston hielt {9-Hearts}{8-Hearts} auf der Hand. Die {q-Diamonds} auf dem Turn half keinem der Kontrahenten weiter, die {4-Hearts} auf dem River brachte Bach ein Paar 4er und Winston war auf Platz 4 eliminiert.

Kurz danach ging der ehemalige Chip-Leader Mikkelsen Pre-Flop mit {a-Spades}{8-Spades} All-In und wurde von Michael Pesek mit {q-Diamonds}{10-Diamonds} gecallt. Der Flop kam mit Ks-Jd-Kd, noch lag Mikkelsen vorne, doch Pesek hatte einen viel versprechenden Draw. Der Turn brachte eine {8-Hearts}, Mikkelsen hatte nun ein Paar 8er, der River sollte diese hand letztendlich entscheiden, er brachte eine {6-Diamonds}, Pesek hatte nun einen Flush und warf Mikkelsen auf Platz 3 (27.360$) aus dem Turnier.

Pesek und Bach nahmen sich Zeit und spielten im Heads-Up, während der Holdem Runde und zu Beginn der Omaha-Hi Runde, nur sehr kleine Pötte. In der entscheidenden Hand callte Pesek vom Button und Bach raiste, Pesek callte. Der Flop kam mit {7-Diamonds}{3-Spades}{6-Spades}, Bach setzte und Pesek callte. Pesek raiste, Bach überlegte einen Moment und callte dann All-In. Bach zeigte {a-Diamonds}{q-Diamonds}{8-Hearts}{10-Hearts}, er hatte einen Gutshot Straight Draw, sein Konkurrent Pesek hatte {8-Spades}{k-Clubs}{7-Hearts}{6-Clubs} auf der Hand und konnte sich somit über 2 Paar freuen. Die {9-Hearts} auf dem Turn brachte Bach seinen Gutshot. Doch der Gewinner dieser Hand stand noch nicht fest, eine {6-Hearts} auf dem River brachte die Wendung und bescherte Pesek ein Full House. David Bach erhielt für seinen 2. Platz (sein zweiter Final Table bei diesjährigen Aussie Millions) ein Preisgeld in Höhe von 79.800$. Pesek erhielt einen Aussie Millions Pokal und ein 79.800$ Preisgeld.

Ed Note: Wenn Sie sich über PokerNews bei Sun Poker anmelden, dann erhalten Sie einen 100% bis zu $200 Ersteinzahlungsbonus und einen $1000 monatlichen Reload Bonus! Auf was warten Sie noch, es gibt kein besseres Angebot als dieses!

Was denken Sie?

MEHR ARTIKEL

Weitere Artikel