888poker
New poker experience at 888poker

Join now to get $88 FREE (no deposit needed)

Join now
PokerStars
Double your first deposit up to $400

New players can use bonus code 'STARS400'

Join now
partypoker
partypoker Cashback

Get up to 40% back every week!

Join now
Unibet
€200 progressive bonus

+ a FREE Unibet Open Qualifier ticket

Join now

EPT Prag – der zweite Spieltag

EPT Prag – der zweite Spieltag 0001

Wir trauern! Gestern mussten sich einige Pokerpros verabschieden, darunter Katja Thater und ihr Team Kollege Bertrand "ElkY" Grospellier. Sie erreichten nicht mal mehr eine Geldposition. Der Österreicher Markus Golser ist noch im Spiel!

Die Anzahl der Teilnehmer sinkt und sinkt. Mittlerweile sind nur mehr 32 Spieler von den 200, die den zweiten Tag begonnen hatten, beim Turnier dabei. Und leider sind auch alle Mitglieder des Team PokerStars aus dem Turnier ausgeschieden. Katja Thater will diesen zweiten Tag sicher schnell vergessen - bereits nach etwa 30 Minuten musste sie ihren Platz räumen und das Turnier verlassen.

Von den deutschen Spielern erwischte es einige mehr: Michael Durrer schaffte es zwar noch gerade ins Geld, doch merkte er das gar nicht! Enttäuscht wollte er als 56. den Spielsaal verlassen, wurde aber von anderen Spielern aufgehalten! So kam er unverhofft zu seinem Gewinn und war sogar für einen kleinen Scherz zu haben: "Das ist ja wie Weihnachten", meinte Michael.

Tobias Reinkemeier mußte sich an 43. Stelle auch aus dem Turnier verabschieden. Und ärgerlich: Von seinem Preisgeld wird er nicht viel sehen. In der Nacht zuvor spielte er auf dem Hotelzimmer ein Highcard-Spiel und verlor gegen Sebastian Ruthenberg ca. €8.000. Sein Preisgeld waren aber nur €7.600! Florian Langmann hatte es gar nicht soweit geschafft. Er schied vor einer Cash-Position aus.

Der Österreicher Markus Golser erlebte eine Berg- und Talfahrt. Zunächst baute er sich von 27.000 auf über 100.000 Chips auf, um dann wieder auf 27.000 zurückzufallen, aber dann paßte das Spiel: Er schloss den Tag an 17. Stelle mit 148000 in Chips erfolgreich ab. Für die größte Überraschung sorgte Sebastian Zink. Er war als Shortstack in den Tag gegangen aber am Ende vorne mit dabei. Adrian Koy hielt sich den ganzen Tag über gut und beendete den Tag wieder als Zweiter. Die Führung im Chipcount hat der Slovene Dag Palovic übernommen.

Hier die Top 10 des zweiten Tages mit ihren Chipcounts:

1. Palovic Dagomir (Slo) 357000

2. Koy Adrian (D) 345000

3. Norinder Mikael (Swe) 343500

4. Navarro Jose Luis (Sp) 316000

5. Sevilla Luis (Sp) 307500

6. Schaap Adrian (Ned) 236500

7. Kjondal Kristian (No) 234000

8. Labat Thierry (F) 226000

9. Mattern Arnaud (F) 220500

10. Zink Sebastian (D) 210000

Somit sind nur noch drei deutsche Spieler übrig: Adrian Koy, Sebastian Zink und Johannes Strassmann, die unter den letzten 32 Spielern sind. Werden sie wie Markus Golser den heutigen Tag überstehen und den Finaltisch erreichen? Wir berichten über das Finale!

Ed Note: Und es gibt noch weitere Gründe, sich jetzt über PokerNews bei Everest Poker anzumelden. Alle PokerNews Spieler erhalten zusätzlich zu dem regulären First Deposit Bonus in Höhe von 100$ einen speziellen PokerNews Extra Bonus in Höhe von 50$!

MEHR ARTIKEL

Ähnliche Spieler

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein