888poker
New poker experience at 888poker

Join now to get $88 FREE (no deposit needed)

Join now
PokerStars
Double your first deposit up to $400

New players can use bonus code 'STARS400'

Join now
partypoker
partypoker Cashback

Get up to 40% back every week!

Join now
Unibet
€200 progressive bonus

+ a FREE Unibet Open Qualifier ticket

Join now

Werden 'Skalp' Turniere der nächste große Trend?

Werden 'Skalp' Turniere der nächste große Trend? 0001

Als ich angefangen hatte Poker zu spielen gefiel mir am besten der Konkurrenzgedanke und eines der wichtigsten Elemente davon war, einen anderen Spieler aus dem Turnier zu werfen. Einen Spieler aus dem Turnier zu werfen, war für mich gleich mit dem Erreichen eines Teilziels, es war für mich der virtuelle K.O. meines Gegners. Nun da ich ein wenig älter und weiser bin, habe ich erkannt, dass das Geld an sich wichtiger ist, als das Erfolgserlebnis, welches man hat, wenn man einen Gegner aus dem Turnier wirft – es scheint aber so als könnte man beide Dinge ab sofort miteinander verbinden.

2008 war sicherlich das Jahr der Knockout Turniere, wie man deutlich an der steigenden Popularität dieser Turniere erkennen konnte. Seit Anfang dieses Jahres werden im Cryptologic Netzwerk (z.B. bei William Hill Poker) so genannte Head Hunter Turniere angeboten.

Grundsätzlich wird bei diesen Turnieren der Preispool in 2 Teile geteilt, einen Teil für die normale Gewinnauszahlung und einen Teil für jeden Spieler, welchen Sie aus dem Turnier werfen. Im Laufe des Turniers steigt für die verbleibenden Spieler der Wert, dass bedeutet, wenn Sie einen Spieler relativ spät aus dem Turnier werfen, ist dies für Sie gewinnbringender, als wenn Sie einen Spieler ganz früh aus dem Turnier werfen. Diese Turniere sind mittlerweile sehr populär und garantieren während des Spiels jede Menge Aktion.

Wir haben diese Woche ja schon darüber berichtet, dass bei den Paddy Power Poker Irish Open dieses Jahr das erste Mal so genannte "Skalp" Events angeboten werden. Ein 330€ Freezeout Turnier, bei welchem die Spieler für jeden eigenhändig "gebusteten" Spieler eine Prämie in Höhe von 30€ erhalten. Dieses Turnier wird definitiv sehr aufregend werden, sowohl für die Spieler, als auch für die Zuschauer.

Full Tilt Poker ist jetzt auch mit von der Partie und präsentiert uns eine Reihe von "Knockout" Turnieren, bei welchen 20% des Preispools als "Kopfgeld/Bounties" für andere Spieler ausgezahlt werden. Die Turniere werden sicherlich ein Hit werden. Da jede Menge amerikanische Spieler teilnehmen werden, gibt es auch eine Menge zu "busten". Bedingt durch die große Teilnehmeranzahl können diese Turniere also auch profitabel sein, ohne dass man es bis zur "Money-Bubble" schafft.

Diese "Bust-Out" Turniere sind alle relativ Low Stakes Events mit niedrigem Buy-In und das ist großartig, weil dadurch viele neue Spieler angezogen werden und mehr Leute anfangen sich für Poker zu interessieren. Es wäre sicherlich interessant zu sehen, wie sie in High Stakes Turnieren spielen würden und ob die Pros auf sie positiv oder negativ reagieren würden. Wer weiss, vielleicht wird es ja eines Tages bei der WSOP ein "Scalping Bracelet" geben?

Ed Note: Werden Sie mit Pacific Poker und PokerNews zum PokerProforAYear. Holen Sie sich auch gleich als PokerNews Leser den Ersteinzahlungsbonus von 60% bis zu $100.

MEHR ARTIKEL

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein