Sexton's Corner, Teil 9 – Der gut angezogene Cowboy

Sexton's Corner, Teil 9 – Der gut angezogene Cowboy 0001

Bei der diesjährigen WSOP habe ich das erste Mal als Reporter für PokerNews.com gearbeitet. Ich war Zeuge von tausenden Händen und einer unendlichen Anzahl von Bad Beats. Ich hatte mehr als einen Herzaussetzer, als ich zusehen musste, wie ein Traum nach dem anderen platzte. Es gab aber auch freudige Momente, wenn einer der Spieler einen guten Draw hatte oder seine Hand gewonnen hatte, das Los eines Spielers ist in jedem Turnier das gleiche…besiege deinen Gegner, denn es gibt nur einen Gewinner. Ihre innere Konstitution muss für Pokerturniere hervorragend sein, ein Bad Beat kann jeden, jederzeit treffen.

Jeder von uns hat so seine erinnerungswürdige Bad Beat Story, deshalb will ich euch von etwas erzählen, was ich sicherlich niemals mehr vergessen werde: Es ereignete sich eines Nachts in South Lake, während ich Taxi fuhr. Es war nicht viel los in dieser Nacht und es war schwierig Passagiere zu finden. Ich hielt an, öffnete meine Brieftasche und sah dass ich noch 100$ Bargeld hatte. Zu diesem Zeitpunkt, dachte ich mir, es wäre eine gute Idee, jetzt eine Runde Poker zu spielen. Ich parkte also mein Taxi und ging in Harvey's Poker Room, wo ich dann an einem 3$/6$ Holdem Tisch mitspielte. Ich saß ca. 20Minuten am Spieltisch, als sich ein gut gekleideter Cowboy mit 7.000$ in Chips zu uns an den Tisch setzte und sagte:" Howdy, ich hoffe es macht ihnen nichts aus, wenn ich ein wenig mit ihnen Spiele? Ich habe gerade 37.000$ im Casino verloren und wenn ich diese 7.000$ nun bei ihrem Pokerspiel verliere…glauben sie mir, habe ich noch mehr als genug Geld übrig. Ich habe nur zwei neue Regeln: 1. Wenn jemand raist, werden ich immer re-raisen, ich cappe jeden Pot - 2. Ich werde meine Hole Cards vor jedem Flop zeigen, einfach um euch allen die gleiche Chance zu geben! Ich bin bereit eine Party zu feiern, kommt, lasst uns etwas Spass haben!"

Ich konnte nicht glauben, was ich da gerade gehört hatte. Für mich wurde ein Traum wahr… dieser reiche Typ wollte sein Geld einfach verschenken. Mann konnte in den Augen aller Mitspieler förmlich die Dollarzeichen sehen, wir lachten und sagten:" Setzen Sie sich, Sir". Und so fing die Party also an, jeder Spieler versuchte dem gutgelaunten High Roller soviel wie möglich Geld abzunehmen. Es war einfach unglaublich, er zeigte seine Hole Cards in jeder Hand, somit wusste jeder seiner Gegenspieler was unser High Roller auf der Hand hielt!

Einfaches Spiel. Wenn du geschlagen warst, hast du gefoldet, im anderen Fall wurde gesetzt, geraist und gecappt! Wir fühlten uns wie im Himmel! Ich bekam keine Karten und wartete verzweifelt auf eine Hand, mit welcher ich gegen unseren Cowboy antreten könnte und dann war es soweit: Ich schaute in meine Hole Cards und entdeckte zwei Kings. Ich raiste, er re-raiste und ruck-zuck hatten wir den Pot Pre-Flop gecappt. Er zeigte mir A-6 off suit. Wenn also ein Ace kommen sollte, hätte ich gefoldet und auf meine nächste Chance gewartet. Im Hintergrund hörte ich die Gespräche der anderen Spieler, zwei der Spieler sagten, dass sie bei dieser Hand jeweils ein Ace mit schlechtem Kicker gefoldet hätten. Der Dealer deckte den Traum-Flop für mich auf K-2-2, ich konnte mein Glück kaum fassen. Als wir den Pot erneut cappten, fühlte ich mich schon fast irgendwie schuldig. Das war wie Diebstahl; Ich war mir nicht sicher wie viel Geld er denn nun wirklich hat! Ich hatte K-K-K-2-2 am Flop und sein Ace stand auf verlorenem Posten, da er keine Chance auf einen Straigth Flush hatte. Ich konnte eigentlich nicht verlieren, dies war auf jeden Fall der perfekte Zeitpunkt, um meine gesamten 100$ einzusetzen.

Gut, ich habe diese Hand verloren und ab diesem Tag wird in Dealer Lehrgängen immer die Frage gestellt:" Wie hat der Taxifahrer diese Hand verloren? Als Dealer ist es ihre Aufgabe alle Möglichkeiten in Betracht zu ziehen". Ihr vermutet richtig, ich war nach dem Flop 1000:1 Favorit. Der Turn brachte eine "2" und auf dem River kam die vierte "2"! Somit hatte der Cowboy mit seiner Ace gewonnen, da er den besseren Kicker hatte! Ich fühlte mich, als hätte mich der Blitz getroffen, wie in der Szene in Cincinnati Kid, wo Steve McQueen vollkommen am Boden zerstört war!

Als die restlichen Spieler am Tisch wieder aus der Erstarrung über diesen unglaublich Bad Beat erwachten, sagte der Cowboy:" Ich habe dir doch gesagt, du sollst mich nicht raisen, Sohn" und kassierte seinen bisher einzigen Pot ein. Ich ging zu meinem Taxi, pleite und völlig am Boden zerstört und wartete auf die nächste 5$ Fahrt, ich fühlte mich, als wäre ich in der Twilight Zone! Aus Neugier machte ich am Ende meiner Schicht noch mal kurz am Pokerroom halt, um nachzusehen was mein neuer Freund der Cowboy so macht. Von den anfänglichen 7000$ waren nur noch wenige hundert übrig, er war ziemlich betrunken und wahrscheinlich überaus glücklich darüber, dass er noch im Spiel war. Heute ist meine Bad Beat Story für mich noch viel lustiger, als sie es vor 20 Jahren war.

Das Taxi ist geparkt

Tom Sexton

Ed Note: Titan Poker! Holen sie sich den tollen $50 Gratis + $500 First Deposit Match Bonus + exklusive $2,500 monatliche Freerolls

MEHR ARTIKEL

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein