888poker
New poker experience at 888poker

Join now to get $88 FREE (no deposit needed)

Join now
PokerStars
Double your first deposit up to $400

New players can use bonus code 'STARS400'

Join now
partypoker
partypoker Cashback

Get up to 40% back every week!

Join now
Unibet
€200 progressive bonus

+ a FREE Unibet Open Qualifier ticket

Join now

Anklage gegen Richard Lee – 2,2 Millionen Dollar konfisziert

Anklage gegen Richard Lee – 2,2 Millionen Dollar konfisziert 0001

Thomas Jefferson sagte einmal:" Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit". . Aber in dieser Woche war der Preis für die Freiheit von Richard Lee 2,2 Millionen Dollar hoch. Diese Summe kostete ihn eine Anklage der Staatsanwaltschaft von San Antonio. Anfang dieses Monats wurden Lee und vier weitere Männer wegen Betrieb von illegalen Wettspiel Geschäften angeklagt. Die Aktivitäten waren von Lee's Haus aus betrieben worden. Lee und die anderen Angeklagten haben sich mit der Staatsanwaltschaft geeinigt, da Sie sich schuldig bekannt haben, müssen sie nicht mit einer Gefängnisstrafe rechnen. Jeder der angeklagten wurde zu 30 Tagen auf Bewährung verurteilt, außerdem müssen sie jeweils 2000$ Strafe zahlen und die Gerichtskosten übernehmen (94 Dollar pro Person).

Richard Lee belegte bei der WSOP 2006 den 6.Platz im Main Event; er musste ausscheiden als er mit JJ gegen Jamie Gold mit QQ antrat. Lee hatte allerdings wenig Zeit, ums sich über sein Preisgeld in Höhe von 2,8 Millionen Dollar zu freuen, da sein gesamtes Bargeld und seine sonstigen Vermögenswerte eine Woche nach seinem Titelgewinn bei einer Hausdurchsuchung beschlagnahmt wurden. Die Hausdurchsuchung war das Resultat einer längeren, vorangegangenen Untersuchungen, bei welcher festgestellt wurde, dass Richard Lee's Haus "das Nervenzentrum der Operationen" gewesen ist. Es dauerte insgesamt weitere 14 Monate, bis das Staatsanwaltsbüro die Beweise komplett ausgewertet hatte.

Lee's Anwalt argumentierte, dass das meiste Geld, welches im Rahmen der Hausdurchsuchung beschlagnahmt wurde aus dem WSOP Gewinn stammen würde und nicht das Ergebnis illegaler Wettgeschäfte wäre. Scheinbar wurde dieses Argument im Rahmen des Schuldbekenntnisses und der daraus resultierenden Abmachung zwischen Lee und der Staatsanwaltschaft, fallen gelassen. Die Behörden werden das persönliche Eigentum, welches von der Polizei beschlagnahmt wurde, größtenteils zurückgeben, dazu gehören unter anderem mehrere Autos, Fernseher und Juwelen. Das beschlagnahmte Geld wird zwischen dem San Antonio Police Department und dem Büro der Staatsanwältin Susan Reed, aufgeteilt werden.

Nachdem Lee bekannt gegeben hatte, dass er einen Deal mit der Staatsanwaltschaft abgeschlossen hat, sagte Richard:" Ich bin sehr froh darüber, dass endlich alles vorbei ist". Als er gefragt wurde, was denn seine Zukunftspläne wären, antwortete er:" Ich denke, ich werde nach Las Vegas fahren und ein Pokerturnier gewinnen".

Ed Note: Sie möchten Online Poker kostenlos lernen? Bei uns gibt es den Party Poker Bonus von

$50 Gratis bei Party Poker

- ohne Einzahlung!

MEHR ARTIKEL

Ähnliche Spieler

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein