Poker Players Alliance tagt in Washington, D.C.

Poker Players Alliance tagt in Washington, D.C. 0001

Die Poker Spieler Alliance (PPA/Vereinigung der Pokerspieler) geht neue Wege im Kampf gegen den Unlawful Internet Gambling Enforcement Act (UIGEA). Vom 22.10 bis zum einschließlich 24.10, veranstaltete die PPA eine Reihe von politischen Konferenzen und Diskussionsrunden und versuchte durch Bürgerversammlungen, an welchen Mitglieder des Kongresses von Washington D.C. teilnahmen, Einfluss auf die zukünftigen Entwicklungen in der Politik, betreffend Poker, zu nehmen. Einige der angesehensten professionellen Pokerspieler nahmen daran teil, z.B. Barry Greenstein, Andy Bloch, Howard Lederer, Chad Brown, Vanessa Rousso und Victor Ramdin.

Unter anderem wurden folgende Veranstaltungen von der PPA organisiert:

• "How to Lobby Congress" Frühstück

• Mitglieder des Kongresses/Mitarbeiter Meetings

• Capitol Hill Empfang

• Politisches Forum

Zu den eingeladenen Sprechern zählten unter anderem: Charles Nesson (Professor, Harvard Rechtsfakultät), Sallie James (Politische Analytikerin, Cato Institute), Keith Whyte (Exekutive Direktor, National Council on Problem Gambling) und weitere Experten aus dem Bereich öffentliche Politik und Recht.

Die Konferenz in D.C. kommt genau zum richtigen Zeitpunkt, da das US-Finanzministerium und die Vorstände des Zentralbankrates (lt. Angaben auf der PPA Internetseite), neue Regulierungsmaßnahmen vorschlagen möchten, welche dafür sorgen sollen, dass Banken, Kreditkarten-Firmen und andere Zahlungssysteme keine Transaktionen mehr zu "ungesetzlichem Internet Glücksspiel" vornehmen dürfen. Am Anfang Oktober wurde bekannt gegeben, dass das die neuen Regulierungsmaßnahmen eine Ergänzung für den UIGEA sind.

Erst wenn die Öffentlichkeit 60 Tage Zeit hatte, um ihre Anmerkungen und Kommentare abzugeben, werden die neuen Regelungen in Kraft treten können. Die PPA versucht den Druck auf die Politiker zu erhöhen, indem sie ihre Mitglieder auffordert, sowohl das Finanzministerium, als auch die Zentralbank anzuschreiben und gegenüber diesen Institutionen ganz klar zum Ausdruck zu bringen, dass Poker nicht durch die neuen Regulierungsmaßnahmen betroffen werden sollte. Die PPA hat eine Liste mit "Gesprächspunkten" auf ihrer Webseite veröffentlicht, um die PPA-Mitgliedern bei der Erstellung der Briefe etwas zu unterstützen (obwohl auf der PPA-Webseite angemerkt wird, dass individuelle Kommentare von den verantwortlichen Institutionen im Regelfall höher bewertet werden).

Ed Note: PokerStars bietet einen 150% Ersteinzahlungsbonus für neue Spieler! Erhalten Sie zusätzlich zum 100% Ersteinzahlungs Bonus bis zu $50 noch $25 extra! Bonus code: First2007

MEHR ARTIKEL

Ähnliche Spieler

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein