888poker
New poker experience at 888poker

Join now to get $88 FREE (no deposit needed)

Join now
PokerStars
Double your first deposit up to $400

New players can use bonus code 'STARS400'

Join now
partypoker
partypoker Cashback

Get up to 40% back every week!

Join now
Unibet
€200 progressive bonus

+ a FREE Unibet Open Qualifier ticket

Join now

Barry Greenstein: Online Poker in den USA bald wieder vollständig erlaubt?

Barry Greenstein: Online Poker in den USA bald wieder vollständig erlaubt? 0001

Online Poker zeigt nun letztendlich eine positive Tendenz. Die Wiedereröffnung von Doyles Room ist ein weiterer positiver Schritt vorwärts auf dem Weg die UIGEA abzuändern. Nach Aussagen eines bekannten Poker Pros, könnte dies ein Vorzeichen für die Dinge sein, welche sich demnächst ereignen könnten.

Vor kurzem sprachen Barry Greenstein und einige andere professionelle Pokerspieler (in Verbindung mit der Poker Player Alliance) vor dem Kongress, um sich für das Recht einzusetzen Online Poker zu spielen. Bei ihrer Rückkehr konnten sie Greenstein, welcher großartige Neuigkeiten bekannt geben. Greenstein, welcher in der nächsten Zeit verstärkt in der Pokerwelt präsent sein wird, hat uns in den neuen "The Poker Road" Webcasts einiges mitzuteilen.

In einem populären Internetforum schrieb Greenstein folgendes:

"Ich bin sicher, dass der Kongress in weniger als 6 Monaten begreifen wird, dass es notwendig ist ein konträres Gesetz zur UIGEA zu erlassen. Wenn es noch nicht passiert ist, wird es auf jeden Fall innerhalb der nächsten Wochen passieren. Ich weis nicht, wie langsam dieser Prozess ist und wie viele Debatten geführt werden müssen um festzustellen, ob es einen anderen Lösungsansatz gibt, als die Gesetzentwürfe von Frank und Wexler".

Greenstein erzählte in der aktuellen "The Poker Road" Show, was er während seiner Reise zum Kongress nach Washington erlebte.

"Wir trafen uns mit Politikern und ich sagte den Leuten, dass ich sehr zuversichtlich bin, dass Poker auf dem Weg ist wieder seine alte Position zu erreichen und zwar auf legalem Weg. Wir werden wieder Kreditkarten und Bankkonten benutzen und es würde mich sehr wundern, wenn es nicht in den nächsten 6 Monaten passiert".

Greenstein erzählte auch etwas über die Eindrücke, welche sie bei den Kongressmitgliedern hinterließen:" Wir brachten Sie dazu endlich zu erkennen, dass Poker Spieler keine Verbrecher sind, sondern im Regelfall sehr gebildete Leute".

"Ich würde sagen, dass wir ein fast perfektes Ergebnis erzielt haben. Wir haben uns mit 30 – 40 Kongressmitgliedern getroffen und ich kann mich nur an eine Person erinnern, welche nach dem Treffen zu mir sagte, dass sie nicht für den Gesetzentwurf stimmen wird, welchen wir präferieren ".

Eines der wichtigsten Punkte, zu welchem sich Greenstein äußerte, war der positive Effekt, welchen die Gruppe auf die Angestellten der Kongressabgeordneten hatte. Er sagte:" Sie schreiben Dinge auf und beraten die Kongressabgeordneten bei ihren Entscheidungen. Die Angestellten sind alle unter 30 Jahre alt und männlich, und gehören somit genau zu der Bevölkerungsgruppe, welche Online-Poker spielt…sie sind auf unserer Seite und diese Tatsache ist sehr wichtig!".

Obwohl die positiven Auswirkungen auf die Kongressangestellten sehr wichtig sind, sagte Greenstein, dass der wichtigste Faktor für seinen vorhergesagten raschen Fortschritt bei der Legalisierung von Online Poker etwas ist, was völlig unabhängig von irgendwelchem Lobbying ist. Er merkte an:" Die wichtigste Sache, welche für uns arbeitet, ist der Rechtsstreit, welchen die Europäische Union gegen die USA führt. Die vereinigten Staaten sollen 100 Milliarden Dollar Strafe zahlen, weil sie gegen WTO Verträge verstoßen haben. Das bedeutet, dass ihnen (den Kongressmitgliedern) durchaus bewusst ist, dass etwas getan werden muss. Alles wonach sie suchen ist also ein Weg, um dies ihrem Wahlkreis schonend beizubringen und dann sagen zu können: "Wir müssen etwas unternehmen, schon alleine wegen der finanziellen Verantwortlichkeit, sind wir verpflichtet etwas zu tun".

Kongressmitglied Barney Frank, welcher vor kurzem öffentlich den Wunsch geäußert hatte, die UIGEA Gesetz kippen zu lassen, hatte sich ebenfalls mit Greenstein getroffen und konnte Greenstein positive Nachrichten überbringen. "Barney Frank sagte uns, dass soweit ihm bekannt, genügend Stimmen im Senat vorhanden sind um die neue Gesetzesvorlage durchzudrücken. Wir haben mit genügend Politikern gesprochen und sie davon überzeugt für unsere Sache zu stimmen und wie es aussieht, wird die Anzahl der Stimmen ausreichen um den neuen Gesetzentwurf durchzubringen".

Dies ist ein großer Schritt nach vorne im Kampf gegen die UIGEA und in Verbindung mit den kontinuierlichen Operationen von Full Tilt und PokerStars, zusammen mit der Neueröffnung von Doyles Room, könnte dies ein deutlicher Indikator dafür sein, dass andere Online-Poker-Rooms, welche sich aus dem USA Geschäft zurückgezogen haben, ihre Dienstleistungen bald wieder in den USA anbieten werden.

Ed Note:Gnuf Poker bietet einen speziellen Ersteinzahlungsbonus von 100% bis zu unglaublichen $500 nur für jene Spieler die sich bei Gnuf Poker über PokerNews anmelden.

MEHR ARTIKEL

Ähnliche Spieler

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein