WSOP 2017 Now Live
2017 World Series Of Poker

Katja Thater ist Covergirl der Financial Times Deutschland oder Pokern vs. Bildbearbeitung

Katja Thater ist Covergirl der Financial Times Deutschland oder Pokern vs. Bildbearbeitung 0001

Liest man die Poker-Presseberichte der letzten Tage, findet man mit Sicherheit immer wieder den Namen Katja Thater – an sich nichts Ungewöhnliches, ist sie doch eine der Top Spielerinnen Deutschlands. Diesmal wird Katja Thater aber in einem anderen Zusammenhang genannt. Sie ziert das Cover des Modesonderheftes „a pashion for fashion". Ein Modespecial von „how to spend it", dem Luxusmagazin der deutschen „Financial Times" – es erscheint 10x jährlich als Beilage. Ein großformatiges Hochglanzmagazin das sich extravaganter Mode, dem Genuss an allem Schönem, wie Accessoires oder Reisen, und dem High-Society Lebensstil widmet. Aber was hat das alles mit Poker zu tun? Achja – Katja Thater…

In der aktuellen Ausgabe (lag am 20. September der FTD bei) ist sie das Cover-Girl und ziert die Fotoserie „Royal Flush" im inneren des Magazins als die Kühle, Laszive und Unnahbare. Eine wirklich gelungene Fotoserie, die natürlich alle Clicheés des Pokerns bedient: Zigarettenrauch, Whiskey, überlegene Blicke, exklusive Kleidung, teure Uhren, schöne Frau(en)… und das liegt auch ganz im Sinn der Sache, nämlich dem eines Magazins das sich Ästhetik, Stil und Extravaganz widmet - geschmackvolle Fotos, toll in Szene gesetzt. Noch dazu mit einer Frau die vom Pokern wirklich was versteht und auch noch gut aussieht. Ein echter Jackpot!

Umso amüsanter sind in diesem Zusammenhang Blog Einträge, die sich zu dieser Darstellung äußern. Ein Blogger/Bloggerin legt besonderen Wert auf die Betonung von Bildbearbeitung. Es würde dem Image des Pokersports schaden, oder zumindest sei „so etwas" ein bedenklicher Spiegel unserer Pokergesellschaft. Und um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen seien die Bilder nur deshalb so schön, weil die Tools und Filter von Adobe Photoshop stundenlang „ausgequetscht" (wörtliches Zitat) wurden. Dieser Satz hat mich ins Grübeln gebracht, denn meine erste Reaktion war schlicht weg „na und?"… Die Frage sollte doch eher lauten warum diese Fotoserie, die weder anstößig noch andeutend ist, überhaupt eine derartige Diskussion auslöst?! Bildbearbeitung lächelt uns doch jeden Tag hundertfach entgegen, wer glaubt denn an makellose Körper ohne Punkt und Strich? Denn Bildbearbeitung hin oder her, es ist nicht abzustreiten, dass Katja Thater attraktiv ist und das auch ohne Photoshop. Müssen intelligente Frauen immer noch hässlich oder graue Mäuse sein um als geistreiches Wesen akzeptiert zu werden? Vielleicht ist DAS ein Spiegel den man sich mal vor Augen halten sollte…

Die Fakten sprechen für sich, ist sie doch eine Bracelet Gewinnerin der WSOP. Kann man sich nicht den Luxus von Schönheit leisten und trotzdem in seiner Leistung besser als Andere sein? Schade, dass sich die Diskussion nicht um Thaters spielerischen Fähigkeiten dreht, sondern wieder auf das „Frauenthema" reduziert wird.

Ed Note: PokerNews Spieler erhalten bei Full Tilt Poker einen 100% bis $600 Bonus auf Ihre erste Einzahlung.

MEHR ARTIKEL

Ähnliche Spieler

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein