888poker
New poker experience at 888poker

Join now to get $88 FREE (no deposit needed)

Join now
PokerStars
Double your first deposit up to $400

New players can use bonus code 'STARS400'

Join now
partypoker
partypoker Cashback

Get up to 40% back every week!

Join now
Unibet
€200 progressive bonus

+ a FREE Unibet Open Qualifier ticket

Join now

Exklusiv für Pokernews Interview mit Andreas Krause Teil 1

Exklusiv für Pokernews Interview mit Andreas Krause Teil 1 0001

Ich habe gelesen, dass sie auf Ibiza per Zufall zum Pokern gekommen sind, wie war das? Können sie uns diese Geschichte genauer erzählen?

Das war 1996 oder 1997 als ich mit meinen damaligen Fußballmanschaftskollegen zum Saisonabschluss auf Ibiza war. Vier bis fünf von ihnen haben regelmäßig am Hotelpool Drawpoker gespielt, ich habe mich dazu gesellt und recht früh bemerkt, dass mir dieses Spiel sehr gut liegt, was sich auch dadurch bestätigt hat, dass ich fast immer unter den Gewinnern war. Dieses "Spielchen" haben wir dann regelmäßig 1-2 mal nach Trainingsabenden im Vereinsheim fortgeführt, bevor ich mich dann zum ersten Mal zum Pokern ins Casino getraut habe.

Sie spielen seit 1998 Poker, das ist ja noch gar nicht so lange – wie haben sie sich ihr Können angeeignet um ins Profi Lager wechseln zu können, was würden sie unseren Lesern raten?

Ja, das stimmt! Ich spiele nun ca. 8 Jahre intensiv und engagiert Poker und diese Jahre sind wie im Flug vergangen. Pokern ist für mich ein Prozess, eine Entwicklung, eine Reise - ähnlich wie das Leben. Das Spiel fasziniert mich besonders deshalb so, weil immer wieder neue interessante Konstellationen und unvorhersehbare Ereignisse eintreten. Mein Wissen bzw. Können hat sich nach und nach entwickelt, vor allem durch vieles Spielen und dem "Erfahren" diverser Situationen bzw. Umstände. Automatismen sind beim Pokern sehr wichtig und je mehr Automatismen ein Spieler beherrscht, desto mehr zeugt das von seiner Erfahrung im positiven Sinn. Das bringt genau jene Vorteile, die man anderen (vor allem unerfahreneren) Spielern gegenüber besitzt! In letzter Zeit merke ich, dass ich mich recht gut entwickle und viel dazu lerne, weshalb meine "Pokerreise" noch lange nicht zu Ende ist. Meiner Ansicht nach steckt noch einiges Potential in mir! Mein Tipp: jeder Spieler sollte so ehrlich sein, dass er die Motivation und seine positiven Charaktereigenschaften, im Bezug auf Poker, analysieren sollte. Eine gute körperliche Verfassung, ein immenser Siegeswille, psychische Stabilität, eine große Portion Leidensfähigkeit und vor allem die richtige Einstellung zum Spiel und das Verinnerlichen, dass Pokern eine Achterbahn und kein Karussell ist, sind für mich unabdingbare Voraussetzungen, dass man zu den 5-10% Gewinnern gehören kann, die dauerhaft existieren werden!

Warum haben sie, für sich persönlich, den Entschluss gefasst ein „normales", geregeltes Leben gegen ein unregelmäßiges Poker-Pro Leben einzutauschen? Was reizt sie besonders daran?

Ach wissen Sie, ich habe noch nie ein "normales" Leben geführt... Früher habe ich recht ambitioniert und erfolgreich Fußball gespielt und nun habe ich eben zu einem anderen "Spiel" gewechselt. Mich reizt besonders, dass jedes auch noch so kleine Turnier für mich unwahrscheinlich interessant und spannend - vom Anfang bis zum Ende - ist. Niemand weiß wie es ausgeht, niemand weiß wer gewinnt, niemand weiß wie er selbst abschneidet und genau das ist das Interessante!

Obwohl beim Pokern auf Dauer nur die Besten erfolgreich sind, gibt es kurzfristig immer wieder Überraschnungen und unvorhersehbare Ereignisse und Ergebnisse. In keinem anderen Sport ist soviel möglich wie beim Pokern. Ich liebe dieses Spiel, weil es von einer Flut von Reizen lebt! Es ist für mich einfach sehr schön, ein spannendes und interessantes Spiel, das mir sehr viel Spaß macht, zu meinem "Beruf" gemacht zu haben!

Sie sind ein Sport begeisterter Mensch, was sind ihre Lieblingssportarten? Warum genau diese?

Ich selbst spielte sehr gerne Fußball und ab und zu nehme ich auch noch den Tennisschläger in die Hand. Ich gehe regelmäßig ins Fitnessstudio oder jogge im Wald oder in der Stadt herum.

Fußball war und ist immer noch eine Leidenschaft von mir, ich werde immer Fußballer sein! Tennis macht mir sehr viel Spaß und ist für mich eine sehr schöne Sportart. Krafttraining und Joggen brauche ich, um mich körperlich in Form zu halten und um meine Aggressionen abzubauen. Das bestätigigt mir dann immer meine körperliche Leistungsfähigkeit.

Lieben sie den Nervenkitzel?

Klar liebe ich den Nervenkitzel, sonst würde ich nicht pokern. Jeder Pokerspieler

liebt ihn und es ist für viele Spieler der Grund schlechthin, warum sie pokern!

Ich habe gehört, dass sie am liebsten Holdem Pot-Limit spielen, stimmt das? Und wenn „ja" warum?

Das stimmt eigentlich, wobei ich momentan meine Affinität zum No-Limit entdecke. Bei Pot-Limit ist die Gefahr durch einen Bad Beat, vor allem im Anfangsstadium eines Turniers, auszuscheiden minimiert. Ich hasse All In-Situationen und versuche, diesen möglichst lange aus dem Weg zu gehen und das gelingt mir beim Pot-Limit logischerweise öfter, wobei ich das Turnierspiel Nr. 1 – No-Limit - mittlerweile fast so gerne wie Pot-Limit spiele.

Wenn sie fast dreiviertel des Jahres unterwegs sind, bleibt da noch Zeit um ein Privatleben zu führen? Oder verbinden sie einfach Beruf und Privat?

Nene, ich bin "nur" ca. 40% des Jahres unterwegs. Dreiviertel wären für ein geregeltes Privatleben für mich eindeutig zuviel und von daher möchte ich es auch bei diesen 40% die nächsten Jahre belassen. So ist es für mich möglich, auch neben dem Pokern noch einige sinnvolle Dinge mit Familie und Freunden anzustellen. Diesen privaten Bereich möchte ich auch nicht missen und ich bin froh, dass ich noch ein anderes Leben als das Pokerleben nebenher führe.

Ed Note: Sie möchten auch gerne als Profi für das Team von Gnuf Poker spielen? Melden Sie sich noch heute über unseren speziellen Link bei Gnuf Poker an und erhalten Sie einen 100% Ersteinzahlungsbonus bis zu $500.

MEHR ARTIKEL

Ähnliche Spieler

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein