„E-Geld" das Zahlungsmittel der Zukunft - auch bei Online-Poker von Vorteil

„E-Geld" das Zahlungsmittel der Zukunft  - auch bei Online-Poker von Vorteil 0001

Seit einigen Jahren wird die Nutzung von E-Geld (elektronischem Geld) immer populärer. Durch die steigende Verbreitung des Internet wurde aus dem „Buchgeld" das E-Geld. Die offizielle Definition von E-Geld in Europa lautet:

„Ein finanzieller/geldlicher Wert in Form einer Forderung gegen die ausgebende Stelle, der entweder auf einem Datenträger gespeichert ist, gegen Entgegennahme eines Geldbetrages ausgegeben wird, dessen Wert nicht geringer ist als der ausgegebene finanzielle Wert oder/und von anderen Unternehmen als der ausgebenden Stelle als Zahlungsmittel akzeptiert wird." (Quelle: E-Geld Richtlinie, 2000/46 EG). Also im Prinzip ein Zahlungsverkehr, aber auf virtueller Ebene ohne reell sichtbare Mittel.

Bei dieser Zahlungsform haben sich unterschiedliche Möglichkeiten und Anbieter herauskristallisiert. Generell wird aber zwischen Karten gestütztem E-Geld und Software basierendem E-Geld unterschieden. Ersteres wird auf einen Chip einer Plastikkarte gespeichert, Zweiteres auf einem Server eines E-Geld Institutes.

Der Vorteil von elektronischem Geld ist, dass es gegenüber realem Geld fälschungssicher ist, eine hohe Umlauffähigkeit und vor allem Verfügbarkeit besitzt, auch die Transferkosten sind gegenüber Banken verschwindend gering. Da der Transaktionsablauf bei E-Geld auch anonym getätigt werden kann, muss sich das E-Geld immer wieder gegen das Argument der Verbrechensbekämpfung wehren. Realistisch betrachtet war es auch VOR dem E-Geld möglich dunkle Geschäfte über Konten zu betreiben. Dennoch sollte man nicht zu gutgläubig sein und nur bei überprüfbaren, seriösen Unternehmen ein E-Geld Konto eröffnen. Ein solches Unternehmen besteht auf die Richtigkeit aller Daten, die für die Eröffnung eines Kontos erforderlich sind (nachzulesen in den AGBs der jeweiligen Anbieter!).

Ein weiterer Schutz für den Kunden ist die Richtlinie zur Aufnahme, Ausübung und Beaufsichtigung von E-Geld des europäischen Parlaments, in der z.B. festgelegt wurde über wie viel Anfangskapital ein Anbieter verfügen muss. Im Gegensatz von 5 Mio € bei einer Bankgründung reichen hier 1 Mio € Startkapital. Nichts desto trotz muss jedes Unternehmen innerhalb der EU lizensiert werden. Die Kontrolle der Einhaltung dieser Richtlinien unterliegt den Behörden.

Gerade im Bereich der Online-Poker-Spieler/innen erfreut sich das Unternehmen „Neteller" zahlreicher Beliebtheit. Dieser Anbieter ist ebenfalls ein E-Geld Herausgeber Dienst. Einerseits kann ein Betrag vom eigenen Konto auf das Neteller-Konto oder zu einem Händler transferiert werden und andererseits können auch Gutschriften empfangen werden – ohne Zeitverlust, kaum Gebühren (werden vor der Bestätigung einer Transaktion immer angezeigt!) und weltweit (ausgenommen jene Länder, mit denen Neteller keine vertragliche Regelung besitzt, diese sind auf der Webpage einzusehen). Je nach Land gibt es unterschiedliche Möglichkeiten elektronisches Geld zu kaufen, also das persönliche elektronische Konto zu befüllen. In jedem Fall muss aber eine Identitäts-, Sicherheitsbestätigung und Verifizierungsüberprüfung seitens Neteller stattgefunden haben, damit das Konto aktiviert werden kann. Bei Angabe der bevorzugten Quellen, die das Konto auffüllen sollen, reagiert Neteller automatisch. Ähnlich wie bei Kreditkarten können auch Transaktionen durchgeführt werden BEVOR ein betreffender Betrag auf einem Geldinstitut gutgeschrieben wird.

Die Registrierung ist einfach, auch wenn bei der Erstanmeldung einiges an Daten eingegeben werden muss. Neben Neteller gibt es noch einige weitere beliebte Unternehmen wie „FirePay" oder „Moneybookers".

Der größte Vorteil beim E-Geld ist und bleibt die Zeitersparnis, weil der virtuelle Betrag gleich nach Durchführung einer Transaktion verfügbar ist.

Ed note: Melden Sie sich bei Unibet Poker an und erhalten Sie einen $100 Registrierungsbonus auf Ihre erste Einzahlung. Dieses Angbot gilt nur für neue PokerNews Spieler.

MEHR ARTIKEL

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein