WSOP Updates – Event #39, $50,000 H.O.R.S.E. — Freddy Deeb besiegt Fitoussi und gewinnt den Titel!

WSOP Updates – Event #39, $50,000 H.O.R.S.E. — Freddy Deeb besiegt Fitoussi und gewinnt... 0001

Beinahe 2.3 Millionen Dollar und ein spezielles WSOP Bracelet mit 91 schwarzen Diamanten warteten auf den Sieger im Finale des Events #39, $50,000 H.O.R.S.E. Die Spieler am Final Table hatten vier Tage voller Aktion hinter sich und mussten sich gegen ein sehr großes und ungewöhnlich spielstarkes Teilnehmerfeld durchsetzen. Letztendlich eliminierte Freddy Deeb nach 17 Stunden Spiel am Final Table seinen Konkurrenten Bruno Fitoussi. Deeb hatte damit sein zweites WSOP Bracelet gewonnen und konnte sich über ein Preisgeld in Höhe von 2.276.832$ freuen.

Der Final Table startete mit einer Reihe bekannter Poker-Pros, welche gerne ihr erstes Bracelet gewinnen wollten, einigen Newcomern, die gerne ihr höchstes bisheriges Preisgeld gewinnen wollten, drei erfahrenen Poker-Veteranen, welche gerne ihre Bracelet-Sammlung erweitern wollten und einem unbekannten Börsenhändler aus New York, welcher unter Beweis stellen wollte, dass sein phantastische Spiel in diesem Turnier nicht nur auf dem Glücksfaktor aufgebaut war. Nachfolgend finden Sie die Chip-Counts und die Sitzverteilung zum Beginn des Spiels:

Sitz 1: Kenny Tran — 2,445,000

Sitz 2: David Singer — 1,330,000

Sitz 3: Bruno Fitoussi — 895,000

Sitz 4: John Hanson — 1,995,000

Sitz 5: Freddy Deeb — 3,500,000

Sitz 6: Thor Hansen — 40,000

Sitz 7: Amnon Filippi — 4,015,000

Sitz 8: Barry Greenstein — 750,000

Thor Hansen hatte bei der letzten Hand am 4.Tag einen Großteil seiner Chips verloren, als sein Full House von Deeb's 6-6-6-6 geschlagen wurde. Übrigens wurde Gabe Kaplan in der gleichen Hand auf Platz 9 eliminiert. Hansen ging bei der ersten Hand am Final Table All-In (es wurde Stud Hi/Lo gespielt) und wurde in einen Multiway Pot mit Amon Fillipi, Bruno Fitoussi und John Hanson verwickelt, Fitoussi konnte den Side-Pot gewinnen, als Filippi an der Seventh Street foldete und seine zwei Paar Queens & Jacks waren gut genug, um die zwei Paar von Hansen (Fünfen & Siebenen) zu schlagen. Thor Hansen musste auf dem 8. Platz ausscheiden, das Preisgeld betrug 188.256$.

Nachdem Hansen in der der ersten Hand ausgeschieden war, wurde das Spiel etwas "slower", da die verbleibenden Spieler alle genug Chips hatten, um taktisch zu manövrieren. Der nächste Spieler, welcher ausscheiden musste war Barry Greenstein, als er während der ersten Omaha Hi/Lo Runde des Tages mit {a-Hearts}{10-Clubs}{5-Hearts}{4-Spades} gegen Amnon Filippi mit {a-Spades}{q-Diamonds}{j-Spades}{6-Hearts} antreten musste. Das Board kam mit {q-Hearts}{9-Hearts}{9-Spades}{9-Diamonds}{4-Clubs}. Filippi hatte also 9-9-9 mit A-Q als Kicker und war somit besser als Greenstein's 9-9-9 mit A-10 als Kicker. Greenstein erhielt für seine Platzierung auf dem 7.Platz ein Preisgeld in Höhe 259.296$.

Im nächsten Level, dem 80.000/160.000 Razz, musste sich David Singer vom Tisch verabschieden. Singer, welcher schon im Jahr 2006 am Final Table bei diesem Event saß, ging an der Fifth Street All-In, Bruno Fitoussi callte. Singer hatte einen Draw auf einen 8-Low, aber Bricks auf der Fifth und Sixth Street gaben ihm eine 10-Low, nicht gut genug um Fitoussi's 8-7 Low zu schlagen. Singer schied auf dem 6. Platz aus, das Preisgeld betrug 337.440$. Er war der einzige Spieler, welcher in den beiden ersten Jahren dieses Events am Final Table saß und zufälligerweise beide Male auf dem 6.Platz ausgeschieden war.

Das Spiel ging jetzt für die nächsten Stunden Six-handed weiter, bis Kenny Tran kurz nach der Dinner-Pause auf dem 5. Platz eliminiert wurde (444.000$). Da er in den Händen kurz vor der Dinnerpause fast alle seine Chips verloren hatte, war er bei einem Ante von 30.000 All-In. Amnon Filippi eliminierte Tran, da er auf der Fifth Street einen 7-6 Low hatte und das Board keine Verbesserung für Tran brachte.

Filippi startete den Final Table als Chip-Leader, hatte aber ein wenig Pech und konnte seine Position aufgrund der hohen Blinds und der starken Gegner nicht halten. Der New Yorker wurde am Abend auf Platz 4 eliminiert. Bei Stud Hi/Lo ging Filippi auf der Seventh Street mit jeder Menge Out's All-In {a-Spades}{10-Spades}{q-Spades}{6-Spades}{q-Hearts}{6-Diamonds}, sein Kontrahent Bruno Fitoussi callte. Aber Filippi traf keinen seiner Out's und konnte Fitoussi's 9-High Flush nicht schlagen. Filippi schied auf dem 4 Platz aus und konnte sich über ein Preisgeld in Höhe von 586.080$ freuen.

Bruno Fitoussi war kurz nach dem Ausscheiden von Filippi mit großem Abstand Chip-Leader, es dauerte aber fast fünf Stunden, bis der nächste Spieler das Turnier verließ. Hanson war der Unglückliche, welcher auf dem 3. Platz (852.480$) ausscheiden musste. Der unbekannte Spieler Hanson hatte bisher einmal bei der WSOP ein Preisgeld gewonnen, im diesjährigen 5000$ Heads-Up Turnier. Vor seinen Siegen war der Börsenhändler in der Poker-Szene noch völlig unbekannt und noch nie in Erscheinung getreten. Hanson schied während der 250.000/500.000 Razz Runde aus, als er den 6-5 Low von Deeb nicht schlagen konnte. Hanson kam aus dem Nichts und hatte sich gegen die stärksten Spieler der Pokerszene durchgesetzt, während des H.O.R.S.E Turniers hatte er mehrmals den Chip-Lead übernommen.

Es sollte noch eine weitere Stunde dauern bis der Sieger feststand. Deeb eliminierte Fitoussi auf Platz 2. Dies war Fitoussi's zweiter Final Table bei der WSOP, er hatte im Jahr 2005 bei einem WSOP Razz Event schon einmal Platz 2 belegt. Als das Heads-Up Spiel anfing, waren die Chip-Counts folgendermaßen:

Freddy Deeb — 10,800,000

Bruno Fitoussi — 4,070,000

Deeb baute während der Stud Hi-Runde seinen Chip-Lead über Fitoussi langsam aber sicher immer weiter aus. Als das Spiel zu Stud Hi/Lo wechselte war es dann soweit. In der letzten Hand, hatte Deeb eine 8-Low auf der Seventh Street, welcher Fitoussi nichts entgegenzusetzen hatte. Fitoussi erhielt für seinen 2. Platz ein Preisgeld in Höhe von 1.278.720$, während Deeb das speziell angefertigte Designer Bracelet, 2.279.832$ Preisgeld und den diesjährigen inoffiziellen Titel des "World Best Poker Player's" erhielt.

Spieler - Preisgelder

Freddy Deeb $2,276,832

Bruno Fitoussi $1,278,720

John Hanson $852,480

Amnon Filippi $586,080

Kenny Tran $444,000

David Singer $337,440

Barry Greenstein $259,296

Thor Hansen $188,256

Ed note: Melden Sie sich noch heute bei Everest Poker an und Sie erhalten einen speziellen 50$ PokerNews Extra-Bonus, außerdem erhalten Sie die Möglichkeit an unseren exklusiven, monatlichen 1000$ Poker-News Freerolls teilzunehmen.

MEHR ARTIKEL

Ähnliche Spieler

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein