Stars im Charity Fieber oder Ben Affleck und Matt Damon zockten für Darfur

Stars im Charity Fieber oder Ben Affleck und Matt Damon zockten für Darfur 0001

Charity Events sind derzeit besonders en vogue. Nicht nur musikalisch, wie letzen Samstag beim weltweiten Mega-Konzert „Live Earth", auch die Schauspieler/innen Hollywoods ließen sich nicht lange bitten als Don Cheadle (bekannt aus „Ocean´s 12+13" oder „Hotel Rwanda") und Poker-Pro Annie Duke letzten Donnerstag (5.Juli) zu einem Charity Poker Turnier nach Las Vegas einluden. Genau einen Tag vor Beginn des Main-Events war der Rummel gerade richtig um Aufmerksamkeit für diesen Event zu bekommen.

(Wir berichteten bereits im Mai, dass Pokerstars einige Turniere für Darfur im Mai und Juni veranstalten würde, mehr dazu in unserem Artikel: PokerStars unterstützt die "Ocean's 13" Crew bei der Darfur Spenden Aktion!)

Grund dafür war eine Spendenaktion für Darfur, wo seit Jahren Kämpfe zwischen Rebellen und der Zentralregierung sowie Milizen toben. Darfur ist ein Gebiet in Afrika, das an Libyen, Tschad und die zentralafrikanische Republik grenzt. Nach Schätzungen der UNO kamen bisher 200.000 Menschen ums Leben und mehr als 2,5 Millionen Menschen wurden vertrieben und sind auf der Flucht. Also wenn das kein Grund ist für den guten Zweck zu zocken…?

Es reisten hochkarätige Stars wie Ben Affleck, Matt Damon, Adam Sandler, Shannon Elizabeth, Kevin James („King of Queens") oder Martin Sheen an. Insgesamt waren es 167 Spieler/innen, die es sich nicht nehmen lassen wollten das Buy-In von $ 5000 für Darfur zu bezahlen. Unter den Schauspieler/innen auch Poker-Stars wie Daniel Negreanu, Joe Hachem und auch Katja Thater.

Ben Affleck konnte sich in diesem starken Konkurrenzfeld gar nicht so schlecht behaupten, es hieß dass er als einer der letzten Non-Pros den Tisch räumen musste. Sein bester Freund Matt Damon hatte weniger Können und Glück. Obwohl er im Film „Rounders" ein Pokergenie spielte, konnte er im richtigen Leben nicht überzeugen. Nach fünf Runden war Schluss für ihn. Spass hat es ihm trotzdem gemacht…

Insgesamt konnten $500.000 mit dieser Charity Aktion lukriert werden. Mehr als $300.000 kamen allein von den Gewinnern Dan Shak und Brandon Moran, die ihr gesamtes Preisgeld spendeten.

Ein Charity Event, der auch noch Spaß gemacht hat, ohne steife Etikette und vielen Menschen das Leben retten wird.

Ed note: Hollywood Poker bietet nur den PokerNews Spielern einen speziellen 1000% bis zu $1000 Bonus auf die erste Einzahlung an. Melden Sie sich noch heute an und profitieren Sie davon.

MEHR ARTIKEL

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein