WSOP Update – Event #6, $1.500 Limit Hold'em – Styczynski triumphiert im ersten WSOP Webcast

Gary Styczynski

Neun Männer setzten sich am letzten Mittwoch an den Finaltisch des Amazon Rooms, um das $1.500 Limit Hold'em Even unter sich zu entscheiden. Sie waren die letzten Überlebenden eines Starterfeldes mit 910 Teilnehmern und jeder hatte es auf den ersten Platz abgesehen ($280.715). Diese Neun waren:

Platz 1 — Michael Banks — 134,000 Chips

Platz 2 — Varouzhan Gumroyan — 148,000 Chips

Platz 3 — James Gorham — 632,000 Chips

Platz 4 — Gary Styczynski — 817,000 Chips

Platz 5 — Hansu Chu — 389,000 Chips

Platz 6 — Pete O'Donnell — 55,000 Chips

Platz 7 — Soheil Shamseddin — 298,000 Chips

Platz 8 — Dariush Imani — 109,000 Chips

Platz 9 — James Holland — 163,000 Chips

Der Event war ebenfalls der erste Webcast eines WSOP-Finaltisches, der das gesamte Turnier (inklusive Holecards) nahezu zeitgleich umfasste. Vorsorglich wurde der Event eine Stunde zeitversetzt ausgestrahlt. Harrah's will diesen Service für einige Turniere anbieten. Die komplette Liste der geplanten Übertragen kann man auf www.worldseriesofpoker.com einsehen.

Innerhalb der ersten Stunde wurden zwei Spieler eliminiert. Dariush Imani erreichte den 9. Platz ($16.148) als seine Pocket Zehner gegen AA antreten mussten und die Gemeinschaftskarten keine Hilfe boten. Kurz darauf versuchte Pete O'Donnel einen Schachzug mit 66 bei Blinds von 10.000/20.000, musste sich aber gegen Varouzhan Gumroyan geschlagen gegen, als dieser am Flop ein Set Zehner traf. O'Donnel belegte den 8. Platz und konnte sich über $22.359 freuen.

Michael Banks hatte das größte Pech am Finaltisch. Er war mit AQ gegen Gary Styczynskis KQ all in. Der Flop brachte A-Q-J und gab Styczynski einige Outs mehr. Nach einem unbedeutendem Turn kam noch eine 10 auf dem River und Styczynski konnte seine Straße komplettieren. Banks wurde Siebter und erhielt $30.433.

Ca. 45 Minuten später wurde es dann wieder hektisch, als James Holland die meisten seiner Chips bei Q-9-7 im Flop gegen Varouzhan Gumroyan setzte. Seine restlichen Chips gingen in die Mitte als der Turn eine weitere Q brachte und Holland KK zeigte. Sein Gegner deckte AQ auf und hatte Trips Damen. Auf dem River kam kein König mehr und so musste sich Holland auf dem sechsten Rang mit $40.991 verabschieden.

Kurz bevor die Blinds wieder anstiegen wurden zwei weitere Spieler aus dem Turnier eliminiert. James Gorman verlor mit A-8 gegen das Full House von Styczynski. Die Gemeinschaftskarten waren am Turn 2-2-2-J und der River brachte für Gorman keine Verbesserung. Somit belegte er den fünften Platz ($53.412). Styczynski nahm gleich in der nächsten Hand mit Q-3 Soheil (A-K) vom Tisch, als er auf dem River eine Straße vervollständigen konnte (K-10-6-J-A). Shamseddin bekam $75.771 für seine Mühen.

Nachdem die Blinds auf 20.000/40.000 anstiegen wurde der dritte Platz ermittelt. Hansu Chu setzte seine restlichen Chips mit A-3 und musste zusehen wie Varouzhan Gumroyan A-10 umdrehte. Nachdem der Flop eine 10 beinhaltete, konnte Chu nur noch mit 3 und 3 auf Turn und River gewinnen. Der Turn brachte eine 8 und besiegelte Chus dritten Platz, der ihm $114.278 des $1.2 Millionen-Preispools einbrachte.

Zu Beginn des Heads ups hatten die Kontrahenten nahezu die gleiche Anzahl an Chips:

Gary Styczynski: 1.375 Millionen

Varouzhan Gumroyan: 1.325 Millionen

Styczynski setzte Gumroyan bei mehreren Gelegenheiten unter Druck und konnte sich über die nächste halbe Stunde eine Chipsführung von fast 3.5:1 erarbeiten (2.1 Millionen zu 650.000). Gumroyan setzte jedoch dagegen und konnte nach einer weiteren Stunde wieder nahezu ausgleichen.

Die ausschlaggebende Hand wurde nach ungefähr zwei Stunden gespielt. Die Blinds waren bei 30.000/60.000 und die Kontrahenten zahlten am Turn zwei Bets. Die Gemeinschaftskarten zeigten {a-Hearts}{k-Hearts}{j-Spades}{q-Spades}{7-Hearts} und der River wurde von Styczynski mit dem Nutflush und den Holecards {q-Hearts}{8-Hearts}gecappt. Gumroyan zeigte die Straße mit {10-Spades}{2-Spades}.

Gumroyan konnte sich von dieser teuren Hand nicht mehr erholen und war 40 Minuten später mit A-4 all in. Sein Gegner hatte bei 10-9-5 einen Straightdraw nach beiden Seiten mit J-8 und vervollständigte diesen mit einer Dame auf dem Turn. Somit gewann Styczynski das Bracelet für das $1500 Limit Hold'em Turnier und konnte sich über $280.715 als Siegprämie freuen.

Hier die Resultate des Finaltisches:

1. Gary Styczynski — $280,715

2. Varouzhan Gumroyan — $177,627

3. Hansu Chu — $114,278

4. Soheil Shamseddin — $75,771

5. James Gorham — $53,412

6. James Holland — $40,991

7. Michael Banks — $30,433

8. Pete O'Donnell — $22,359

9. Dariush Imani — $16,148

[I]Ed note: Ab sofort erhalten PokerNews Spieler bei Poker Nordica einen 100% bis zu $200 Bonus auf ihre erste Einzahlung. Zusätzlich qualifizieren sich neue Spieler für ein $500 Freeroll, sobald sie eine Einzahlung getätigt haben.[I]

MEHR ARTIKEL

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein