WSOP Resultate Zusammenfassung – Events 21 bis 25

WSOP Resultate Zusammenfassung – Events 21 bis 25 0001

Bei der WSOP passiert so einiges – wenn Sie zeitnah über die neusten Entwicklungen beim Event der Events informiert werden möchten, sollten Sie sich unsere Live Updates ansehen. Nachfolgend finden Sie die Zusammenfassung der letzten aktuellen Turniere inkl. Der Platzierungen und der Preisgelder.

Event 21: $1,500 No Limit Texas Hold'em Shootout (900 Teilnehmer)

Es war No Limit und es war sicherlich Texas Hold'em, aber irgendwie war es trotzdem anders! Genau, dieses Turnier war ein Shootout. 900 Spieler starteten aber jeder Tisch war ein Single Table Satellit von 10 Spielern, bei welchem nur der Gewinner jedes STT in das nächste Level des STT's kam. Zuerst waren es also 90 Tische, die jeweiligen Gewinner trafen sich dann an 9 Tischen und die jeweiligen Gewinner dieser 9 Tische, trafen sich dann am Final Table. Sie zahlen also 1500$ und stellen plötzlich fest, dass z.B. Daniel Negreanu oder Eric Lindgreen an Ihrem Tisch sitzen. Einige Spieler hatten dieses Vergnügen in beiden Runden und verloren, weil beide Superstars nun halt mal das Wissen und die Power haben, sich ihren Platz am Final Table zu sichern. Ein Shoutout ist ein schönes, klares Konzept. Die Gewinner der ersten Runden konnten eine garantierte Gewinnsumme in Höhe von 6.757$ mit nach Hause nehmen. Die Finalisten kämpften dann um das große Geld und das Ergebnis sollte so aussehen:

1. Donald Baruch (USA) $264,107

2. Jared Davis (USA) $149,263

3. Daniel Negreanu (USA) $101,351

4. Thomas Fuller (USA) $68,796

5. Michael Wehner (USA) $36,855

6. Brandon Lee (USA) $22,113

7. Doug Baughman (USA) $15,971

8. Erick Lindgren (USA) $12,899

9. Fred Goldberg (USA) $9,828

Event 22: $5,000 No Limit Texas Hold'em (640 Teilnehmer)

Zurück zum regulären NLTH Format mit einem Buy-In von 5000$. Über 600 Spieler waren angetreten, somit betrug der Preispool insgesamt 3.000.000$. Am Final Table saßen jede Menge Spieler mit WSOP-Erfahrung, es sollte aber nur etwas weniger als 3 Stunden dauern, bis der Sieger des Final Table feststand, ein unbekannter 21 Jahre alter Student aus Missouri.

1. James Mackey (USA) $730,740

2. Stuart Fox (Birmingham, England) $448,892

3. Michael Binger (USA) $295,245

4. William McMahon (USA) $194,319

5. Karga Holt $140,091

6. Nick Schulman (USA) $108,457

7. Jan Sorensen (Dänemark) $81,343

8. Tex Barch (USA) $60,254

9. Maciek Gracz (Polen/USA) $43,684

10. Ross Boatman (London, England) $29,073

Event 23: $1,500 Pot Limit Omaha (578 Teilnehmer)

Zurück zum Four Card Game, der überaus spannenden Pokervariante Pot Limit Hold'em. Der Buy-In für dieses Turnier war 1500$, was aber keinen der guten Spieler davon abhielt an diesem Event teilzunehmen (obwohl nur knapp 600 Spieler teilnahmen)

1. Scott Clements (USA) $194,206

2. Eric Lynch (USA) $119,508

3. Dau Ly $78,624

4. Will Durkee (USA) $52,285

5. Jason Newburger (USA) $38,133

6. Mark Davis (USA) $29,877

7. Andy Black (Dublin, Irland) $22,408

8. Anthony Maccanello (USA) $16,511

9. K Davis (USA) $11,794

10. Richard Olofsson (Schweden) $7,862

Event 24: $3,000 Seven-Card Stud Hi/Lo (236 Teilnehmer)

Ein Turnier für die Spieler der alten Schule! Ein mit Stars voll besetztes Line-Up, machte den Final Table zu einer Ansammlung von bekannten Namen. Nicht nur theoretisch sondern voll und ganz real, war der 5 Platz für den bekannten Buchautor David Sklansky. Im Heads-Up kam es zu einem sehr unterhaltsamen Zweikampf zwischen dem WSOP Champion des Jahres 1998 Scotty Nguyen und Eli Elezra, welcher in diesem Turnier sein erstes WSOP Bracelet gewinnen sollte.

1. Eli Elezra (Israel) $198,984

2. Scotty Nguyen (USA) $110,731

3. Dutch Boyd (USA) $71,650

4. John Harkness (Kanada) $47,224

5. David Sklansky (USA) $35,825

6. Thor Hansen (Norwegen) $27,357

7. George Hardie (USA) $20,844

8. Marshall Ragir (USA) $14,981

9. John Cutter (USA) $10,422

10. John Cernuto (USA) $10,422

Event 25: $2,000 No Limit Texas Hold'em (1,618 Teilnehmer)

Nachfolgend finden Sie die Platzierungen bis Platz 11. Zwei Spieler aus England konnten sich auf Platz 11 und Platz 10 positionieren, eine beachtliche Leistung, wenn man davon ausgeht, dass insgesamt 1.618 Spieler an diesem Turnier teilgenommen hatten. Schade für Green (11.Platz) und Praz Bansi (10.Platz), da ihre Preisgelder überproportional geringer ausgefallen waren, als wenn sie es noch einige Plätze weiter nach vorne geschafft hätten. Für Bansi war dies das zweite Jahr in Reihenfolge, an welchem ein WSOP Bracelet für ihn in greifbarer Nähe gewesen war.

1. Ben Ponzio (USA) $599,109

2. David Hewitt (USA) $373,985

3. Justin Rollo (USA) $244,415

4. Evan Schwartz (USA) $164,907

5. Raymond Rice (USA) $111,901

6. Danny Noam (USA) $82,453

7. Adam Ross (USA) $61,840

8. Ken Einiger (USA) $45,644

9. Darryl Ronconi (USA) $34,748

10. Praz Bansi (London, UK) $26,650

11. Martin Green (Brighton, UK) $26,650

Mit unserem exklusiven Poker-News WSOP Live Reporting, sind sie immer auf dem neusten Stand!

Ed note: Ein exklusiver 60% bis zu $100 Einzahlungsbonus erwartet PokerNews Spieler auf Pacific Poker . Zusätzlich haben Sie die Chance ein PokerProForAYear zu werden, inkludiert ist ein Sponsoring für 4 Haupt Events für das Jahr 2008.

MEHR ARTIKEL

Ähnliche Spieler

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein