Fünfter Platz für Katja Thater beim Ladies World Poker Championship

Fünfter Platz für Katja Thater beim Ladies World Poker Championship 0001

Freude, Freude! – Katja Thater hatte es an den Final Table, des Event 17 dem „Ladies World Poker Championship" geschafft.

Doch das Spiel verlief leider anders – es hat nicht sein wollen…

Katja Thater konnte sich zur Tisch-Leaderin hinaufspielen und kontrollierte das Spiel. An dem Final Table startete sie mit 340.000 Chips und war somit zweitstärkste am Tisch. Es wurden leider wenig Hände bis zum Flop gespielt, das Finale gestaltete sich zäh und war durch wenig Action geprägt. Nach der Pause lockerte sich das Spiel wieder etwas auf. Doch Katjas Leadership reißt ab – Mindy Trinidad und sie gehen All-In. Mindy mit Ad/8s und Katja mit 6c/6h. Der Flop bringt 10h/6s/3h – vorerst gut für Katja, hat sie doch den Drilling. Doch der Turn mit 9s bringt für Mindy die Chance auf die Straße, die sich mit dem River 7h erfüllt.

Mindy war auch diejenige am Tisch, die wirklich viele Hände gespielt hat. Aufgrund der eher flauen Spielambitionen wir Katja ungeduldig. Sie versucht Action ins Spiel zu bringen und erhöht mit 3c/4s. Anne Heft geht mit Ac/4h. Auch wenn Katja mit dem Flop die 3 trifft, so kann Anne mit einem Ass am Turn diese Runde für sich entscheiden und verdoppelt ihren Chip-Stack. Aber das war erst der Anfang, richtig unangenehm wurde es als Katja mit 10d/10s 100.000 setzt und Sally Anne Boyer mit 343.000 ein re-raise macht. Anmerkung am Rande: Sally hat in 3 Stunden 4 Pots gespielt!!). Nach langer Überlegung entscheidet sich Katja dann doch mitzugehen. Sally öffnet ihre Karten und hat Kh/Kd. Die Community Cards helfen Katja auch nicht weiter… somit wird Sally zur Chipleaderin.

Aber Katja zeigt Alligator Blood und gibt auch nach der 1-stündigen Pause nicht auf, spielt aggressiv, aber niemand geht mit.

Es nützt alles nicht, es kommt, wie es sich die letzten Runden schon abgezeichnet hat. Katja Thater mit Ah/10d gegen Anne Heft mit As/Qh. Der Flop zeigte Kd/2d/2s, am Turn kommt eine 9d und der River mit 8s konnte Katja auch nicht mehr retten. Somit musste die Favoritin den Tisch als 5. Räumen und konnte zumindest ein Preisgeld von $49,151 mitnehmen.

Schade, dass es nicht geklappt hat. War sie doch vor dem Final Table motiviert und gestärkt, trotz wenig Schlaf – siehe unser Interview auf der WSOP auf „YouTube". Aber den hat ja niemand bei der WSOP, auch das Pokernews Team nicht, dass fast rund um die Uhr im Einsatz ist.

Hier noch das Endergebnis:

1. Sally Boyer $262,077

2. Anne Heft $166,177

3. Randy Calabro $106,494

4. Kathy Gliva $70,216

5. Katja Thater $49,151

6. Frauke Ritter Von Sporschill $37,448

7. Mindy Trinidad $28,086

8. Vanessa Selbst $20,480

9. Julie Nhien Thi Dang $14,628

Ed note: Holen Sie sich den First Deposit Bonus von PokerStars 100% bis zu $50 plus $25 exklusive für Spieler, die sich über unseren speziellen Link bei PokerStars angemeldet haben.

MEHR ARTIKEL

Ähnliche Spieler

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein