888poker
New poker experience at 888poker

Join now to get $88 FREE (no deposit needed)

Join now
PokerStars
Double your first deposit up to $400

New players can use bonus code 'STARS400'

Join now
partypoker
partypoker Cashback

Get up to 40% back every week!

Join now
Unibet
€200 progressive bonus

+ a FREE Unibet Open Qualifier ticket

Join now

WSOP Updates – Event #29, $1,500 Razz — Katja Thater gewinnt erstes WSOP Bracelet

WSOP Updates – Event #29, $1,500 Razz — Katja Thater gewinnt erstes WSOP Bracelet 0001

Kaja Thater ist die erste Frau, welche ein Event bei der diesjährigen WSOP gewonnen hat. Sie konnte sich gegen sieben Konkurrenten im 13 stündigen Finale des Event #29, $1,500 Razz durchsetzen. Katja war eine der wenigen Teilnehmer an diesem Final Table, welche noch nicht im Besitz eine WSOP-Bracelets war. Mark Vos, O'Neil Longson, Men 'The Master' Nguyen und Paul 'Eskimo' Clark konnten zusammen 13 vorangegangene WSOP Siege vorweisen. Thater startete den Tag in mittlerer Position. Die Start Chip-Stacks und die Sitzordnung war folgendermaßen:

Sitz 1: Denny Axel — 123,000

Sitz 2: O'Neil Longson — 385,500

Sitz 3: Larry St. Jean — 171,000

Sitz 4: Mark Vos — 84,500

Sitz 5: Men Nguyen — 35,000

Sitz 6: Thomas Daubert — 54,500

Sitz 7: Katja Thater — 117,500

Sitz 8: Paul Clark — 88,500

Thater überlebte in der frühen Phase des Turniers einige All-In's und hatte das erste Double-Up gegen Eskimo Clark kurz vor Ende der ersten Stunde, als Sie mit ihrem smooth 9-Low besser war als der rough 9-low von Clark. Mit ({3-Spades}{9-Diamonds}){5-Diamonds}{2-Diamonds} ging Katja auf der Fourth Street All-In und machte ihren 9-Low auf der Fifth Street mit einem Wheel (ein perfekt 5 Low) redraw, als Sie die {4-Hearts} fand. Bricks auf der Sixth und Seventh Street verbesserten ihre Hand nicht, aber ihr 9-5 low hielt gegen Clark's 9-7 low. Die Sixth und Seventh Street brachten keine Verbesserung für Clarke und somit musste er sich am Ende mit {7-Hearts}{6-Diamonds}{3-Clubs} {a-Diamonds}{10-Spades}{9-Clubs}{3-Hearts}gegen Katja's {3-Spades}{9-Diamonds}{5-Diamonds}{2-Diamonds}{4-Hearts}{j-Spades}{5-Clubs} geschlagen geben.

Ein paar Hände später hatte Katja erneut ein Double-Up mit einem 7-low gegen Thomas Daubert's 8-low. Diese Hand warf Daubert ein gutes Stück zurück, er hatte aber in einer der nächsten Hände ein Triple-Up gegen Mark Vos und Men the Master, als er mit seinem 8-low den verunglückten Wheel Draw von Vos besiegen konnte. Vos hatte zum Start der Hand ein 4-Low auf der Fourth Street, aber Running Aces auf der Fifth und Sixth Street und eine Queen auf der Seventh Street, machten Ihn mit Q-low nur zum zweitbesten in dieser Hand.

Katja Run setzte sich unvermindert fort, nur 4 Hände später nahm Sie zwei Spieler gleichzeitig vom Tisch. Daubert und "Men the Master" waren die Unglücklichen. Thater machte einen riskanten Move als Sie auf der Third Street mit einem King als Door Card re-raiste, aber Sie nutzte diese Chance um mit ihren fast perfekten Undercards die zwei Short Stacks zu eliminieren.

Katja hatte zu diesem Zeitpunkt {2-Diamonds}{5-Spades}{k-Spades}{9-Diamonds}{8-Hearts}{7-Spades}{7-Diamonds}, Nugyen {a-Diamonds}{2-Hearts}{4-Clubs}{9-Spades}{j-Diamonds}{10-Diamonds}{k-Hearts} und Daubert {a-Hearts}{8-Clubs}{7-Clubs}{8-Spades}{6-Hearts}{9-Clubs}{a-Spades}. Katja nutzte die Chance und beendete die Hand mit 9-8-7-5-2 somit war Katja besser als Dauberts 9-8-7-6-A und Nguyen 10-9 low. Daubert schied auf Platz 8 (10.473$) und Nguyen auf Platz 7 (14.197$) aus.

Nach dieser Hand gab es einige Zeit lang nicht mehr soviel Aktion, da jetzt die beiden Short Stacks nicht mehr am Tisch waren. In den nächsten 3 Stunden sollte niemand mehr ausscheiden und das Spiel lief 6-Handed. Der nächste, welcher eliminiert wurde, war Marc Vos auf Platz 6 als sein 9-low nicht gut genug war um Eskimo Clark's 8-low zu schlagen. Clark's Chip-Stack war in den vergangen Stunden langsam aber sicher immer kleiner geworden, aber der Gewinn dieser Hand gegen Vos machte Ihn wieder zum Chip-Leader.

Nachdem Vos ausgeschieden war, wurde fast keine Hand mehr bis zum Showdown gespielt. Longson hatte ein Double-Up durch Katja Thater als er mit seinen 6-4 besser war als Katja's 7-6 low. Aber schon 15 Minuten später konnte Katja die meisten ihrer verlorenen Chips zurück gewinnen, als sie Denny Axel auf dem 5. Platz (24.204$) eliminierte. In dieser Hand konnte Thater mit {6-Hearts}{5-Spades}{a-Diamonds}{j-Clubs}{k-Diamonds}{8-Diamonds}{4-Clubs} die Hand von Axel {10-Diamonds}{7-Hearts}{6-Diamonds}{5-Hearts}{9-Clubs}{7-Diamonds}{5-Diamonds} besiegen, da dieser auf den letzten beiden Streets ein Paired Up hatte.

In den nächsten Stunden waren O'Neil Longson und Larry St.Jean zusammen betrachtet insgesamt 4 Mal All-In und überlebten verwunderlicherweise alle ihre All-In's. Eskimo Clark wurde auf dem 4. Platz (31.186$) eliminiert. Thater vervollständigte mit ({4-Clubs}{7-Clubs}){5-Diamonds} und Clark callte mit ({5-Clubs}{6-Clubs}){k-Diamonds}. Katja setzte auf der Fourth Street und Clark callte. Auf der Fifth Street, verbesserte sich Clark auf {5-Clubs}{6-Clubs}{k-Diamonds}{7-Diamonds}{2-Spades}und setzte, Katja raiste mit {4-Clubs}{7-Clubs}{5-Diamonds}{q-Diamonds}{10-Spades} und Clark callte mit seinen letzten verbleibenden 4000 Chips All-In. Running Pairs auf der Sixth & Seventh Street sorgten dafür, dass Clark am Ende nur K-Low vorweisen konnte und somit hatte Katja diese Hand mit 10-Low für sich entscheiden können, als Sie auf der Sixth-Street die {2-Diamonds} fand.

Der Razz Bracelet Gewinner des Jahres 2005, O'Neil Longson startete den Tag als dominanter Chip-Leader, wurde aber letztendlich 30 Minuten nach Clark's Ausscheiden auf Platz 3 (46.457$) von Katja Thater eliminiert. Damit war sicher, in diesem Jahr jemand das Bracelet gewinnen würde, welcher sich bisher noch nicht im Besitz eines Bracelet's befand. Es dauerte aber noch eine halbe Stunde bis Katja Larry St.Jean eliminierte und sich den Sieg sicherte.

In der Final Hand musste Thater mit {8-Hearts}{2-Spades}{9-Diamonds}{3-Diamonds}{5-Clubs}{3-Hearts}{4-Hearts} gegen St.Jean's {2-Diamonds}{5-Diamonds}{10-Clubs}{5-Spades}{7-Clubs}{8-Clubs}{4-Spades} antreten. Während der Hand konnte Katja vom Bring-In aus mit einer 9 als Door Card completen, während St. Jean mit 10-up und zwei Wheel Cards callte. Thater setzte und wurde auf der Fourth und Fifth Street von Larry gecallt. Auf der Sixth Street raiste St. Jean und es schien so als hätte er ein 8-low, was aber ein Bluff war, da auf der Fifth Street seine 5 bereits zum 5er-Paar geworden war. Thater callte auf der Sixth Street und setzte auf der Seventh Street, nachdem sie eine 4 bekommen hatte. Auf der Sventh Street hatte St.Jean einen Rough 8-Low (8-7-5-4-2) und ging All-In, er konnte sich damit allerdings nicht gegen Katja's Smooth 8 (8-5-4-3-2) durchsetzen und war auf Platz 2 raus. Jetzt stand es endgültig fest: Katja Thater hatte ihr erstes WSOP Bracelet gewonnen.

Larry St. Jean erhielt für Platz 2 ein Preisgeld in Höhe von 73.311$, während Katja für ihren Sieg ein goldenes WSOP Bracelet und ein Preisgeld in Höhe von 132.653$ mit nach Hause nehmen konnte. Hier können Sie sich unser exklusives Interview ansehen möchten, welches wir direkt nach dem Gewinn des Bracelets mit Katja geführt haben,

Spieler - Preisgelder:

1. Katja Thater — $132,653

2. Larry St. Jean — $73,311

3. O'Neil Longson — $46,547

4. Paul Clark — $31,186

5. Denny Axel — $24,204

6. Mark Vos — $18,386

7. Men Nguyen — $14,197

8. Thomas Daubert — $10,473

Ed note:MANSION Poker bietet unserern PokerNews Mitgliedern einen First Depositbonus in Höhe von 100% bis 1000$. Versäumen Sie dieses unschlagbare Angebot nicht und melden Sie sich gleich über unseren speziellen Link bei MANSION Poker an.

MEHR ARTIKEL

Ähnliche Spieler

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein