WSOP 2017 Now Live
2017 World Series Of Poker

WSOP Updates - Event #14, $1,500 7CS - Keiner besiegt Coburn im Stud Marathon

WSOP Michael Keiner

137 verbliebene Spieler von insgesamt 385 ursprünglichen Spielern trafen sich am Samstag für den zweiten und letzten Tag des Events #14, $1,500 Seven Card Stud. Es sah so aus als würde das Turnier eine lange und aufreibende Angelegenheit zu werden. Bevor das Turnier anfing diskutierten die Mitglieder der Turnierleitung darüber, ob es Sinn macht das Turnier auf 3 Tage auszudehnen, aber das Spiel startete und Sonntags am frühen morgen stand der Sieger fest, Michael "the Doc" Keiner hatte für seine Platzierung auf dem 1.Platz ein Bracelet und 146.987$ gewonnen.

In den ersten drei Stunden schrumpfte das Teilnehmerfeld relativ schnell auf 80 Teilnehmer. Michael Mizrachi wurde ein frühes Opfer der Aktion, aber dafür hatten zwei andere Pokerveteranen an diesem Samstag einen guten Start. Die einzige Frau, welche jemals an einem WSOP Main Event Tisch saß, Babara Enrigth und Barry Greenstein waren beide gut im Spiel und schafften es dass ihre Namen im Leaderboard standen. Enrigth musste jedoch später etwas unglücklich ausscheiden. Einige Stunden später verblieben noch 40 Spieler. Während der zweifache Seven Card Stud Bracelet Gewinner Mel Judah und der Braclet—Inhaber Josh Arieh ausscheiden mussten, blieb der ehemalige World Champion Greg "Fossilmann" Raymer im Spiel, zeigte allen seine soliden Stud Skills und schaffte es bis zum Final Table.

Die "Money Bubble" platzte eine halbe Stunde nach der Abendessen-Pause, als Steve Flicker's Trips sich gegen Matthew Kelly's Quads geschlagen geben mussten. Der zweifache Bracelet Gewinner von 2006, Billi Chen, musste auf Platz 36 ausscheiden (3.612$), Paul Darden schied auf Platz 27 aus (4.259$) und Mimi Tran wurde auf Platz 21 eliminiert (4.906$).

Als sich der Final Table langsam näherte, waren Raymer und Greenstein immer noch führend. Raymer eliminierte die letzte Frau im Turnier, Theresa Viganola, auf Platz 17 und Barry Greenstein nutzte sein Neuner Set um Matt Grapenthien auf Platz 15 aus dem Turnier zu werfen. Direkt danach musste Ted Forrest auf Platz 14 ausscheiden.

Um 2 a.m. verblieben noch 13 Spieler, welchen man die Strapazen der letzten 12 Stunden deutlich ansehen konnte. Als Varahram Vardjavand und Steve Richman in zwei aufeinander folgenden Händen eliminiert wurden (12. Platz und 11.Platz), übernahm Michael Keiner die Führung mit 260.000 Chips. Als Michael Keiner Matthew Kelly auf dem 9.Platz aus dem Turnier warf, stand die Besetzung des Final Table fest. Die Spieler mussten nun entscheiden, ob der Final Table jetzt gespielt wird oder ob das Finale auf Sonntag verschoben wird.

Sitz 1: Michael 'The Doc' Keiner — 318,500

Sitz 2: Nesbitt 'Nez' Coburn — 163,500

Sitz 3: Steve Sung — 167,500

Sitz 4: Greg 'Fossilman' Raymer — 116,500

Sitz 5: Dale Phillips — 137,000

Sitz 6: Larry Eubanks — 21,500

Sitz 7: John Robertson — 82,500

Sitz 8: Barry Greenstein — 177,500

Die Spieler entschieden das Turnier ohne weitere Unterbrechung zu Ende zu spielen. Barry Greenstein sagte treffen:" Diese Entscheidung wurde aus einem bestimmten Grund getroffen. Wir sollten das Turnier zu Ende spielen. Ich möchte morgen das 5000$ Limit Holdem Turnier spielen. Ich weis, die Spieler sind müde. Ich bin genauso müde, aber ich möchte das Turnier zu Ende spielen". Es folgten weitere vier Stunden Spiel und es dauerte somit insgesamt 17 Stunden bis der Gewinner feststand.

Keiner's Run setzt sich weiterhin fort, als er ein Boat fand,(9-9-9-4-4), wodurch Larry Eubanks mit seinen Kings natürlich geschlagen war. Eubanks musste auf Platz 8 ausscheiden, das Preisgeld betrug 11.053$. Keiner näherte sich mit der Anzahl seiner Chips der ½ Millionen Marke und es sah aus als wäre er der Spieler, welcher den Sieg schon in der Tasche hatte.

Steve Sung verbesserte seinen Chip-Stack erheblich, als er in einer Hand, John Robertson aus dem Turnier warf und bei Raymer für einen empfindlichen Verlust sorgte. Raymer hatte drei Queens und setzte, als Sung ein Flush Draw hatte ( auf der seventh Street). John fand sein fünftes Diamond und konnte die Hand für sich entscheiden. Das bedeutete gleichzeitig auch das Ende für John Robertson auf dem 7.Platz (15.097$). Raymer schied wenige Hände später auf dem 6.Platz aus (19.680$), wobei Barry Greenstein für sein Ausscheiden verantwortlich war. Aber Greg zeigte allen seinen Sportsgeist, als er direkt nach dem Ausscheiden ein Autogramm für einen Fan signierte.

Als nächstes nahm Keiner Dale Phillips auf Platz 5 (26.150$) aus dem Turnier, Das nächste Opfer war Barry Greenstein, welcher auf Platz 4 (33.698$) von Nesbitt Coburn eliminiert wurde. Coburn schicke dann noch Sung auf dem 3.Platz (51.222$) nach Hause und war somit mit Keiner im Heads-Up.

Um 7 a.m. wollte ESPN das Heads-Up Match aufzeichnen, das hätte aber bedeutet dass die Spieler eine Pause machen müssten und erst später wieder weiterspielen könnten. Coburn wollte jedoch weiterspielen, da er gerade einen guten Lauf hatte und nur 100.000 hinter Keiner lag. Sie spielten also weiter, aber langsam machte sich die Müdigkeit bemerkbar. Bei zwei unterschiedlichen Händen hatte Keiner am River mit einem Flush die "Winning Hand" aber er checkte nur zu Coburn.

Coburn konnte im Verlauf des Heads-Up einen größeren Pott gewinnen und war Keiner schon recht nahe gekommen, aber Keiner wurde dadurch wachgerüttelt und ging in die Offensive. Als Keiner einen Pott mit 200K gegen Coburn gewonnen hatte, war das Ende absehbar. Um 8 Uhr am morgen und nach mehr als 17 Stunden Spiel, war es soweit, Michael Keiner konnte Coburn bezwingen. Keiner hatte es geschafft, er hatte sich den Titel des WSOP Champions geholt und das Event #14, $1,500 Seven Card Stud gewonnen.

Spieler – Preisgelder:

1. Michael Keiner — $146,987

2. Nesbitt Coburn — $80,876

3. Steve Sung — $51,222

4. Barry Greenstein — $33,698

5. Dale Phillips — $26,150

6. Greg Raymer — $19,680

7. John Robertson — $15,097

8. Larry Eubanks — $11,053

Ed note: Bei Hollywood Poker haben Sie die Möglichkeit einen Ersteinzahlungsbonus von 5 auszuwählen. Der höchste ist ein 600% bis zu $1500 Bonus. Auf was warten Sie noch? Wo haben Sie die Möglichkeit zwischen 5 verschiedenen Boni zu wählen? Melden Sie sich noch heute über unseren speziellen Link bei Hollywood Poker an!

MEHR ARTIKEL

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein