888poker
New poker experience at 888poker

Join now to get $88 FREE (no deposit needed)

Join now
PokerStars
Double your first deposit up to $400

New players can use bonus code 'STARS400'

Join now
partypoker
partypoker Cashback

Get up to 40% back every week!

Join now
Unibet
€200 progressive bonus

+ a FREE Unibet Open Qualifier ticket

Join now

Harter Eingriff in die Werbekampagne von VCPoker

Harter Eingriff in die Werbekampagne von VCPoker 0001

In Großbritannien hat die „Advertising Standards Authority" ein Verbot einer Banner-Werbekampagne von VCPoker (Victor Chandler Poker) durchgesetzt. Der Grund seien diskriminierende und irreführende Inhalte.

Die "ASA" (Advertising Standards Authority) reguliert und kontrolliert in Großbritannien alle Inhalte der Werbe-, Verkaufs- und Promotion-Wirtschaft.

Sie hat das Recht alle Inhalte die irreführend, gesundheitsschädlich oder anstößig sind zu stoppen. Das beginnt bei Verkaufspromotions, die fair ablaufen sollen – bis zu kommerziellen Mails, die unberechtigt sind. Es kann jedermann Beschwerde einlegen, alle Berichte und Stellungnahmen veröffentlicht die ASA jeden Mittwoch auf ihrer Website.

Bei VCPoker war der Stein des Anstoßes ein Bild einer schmollenden, spärlich bekleideten Frau mit folgendem Werbeslogan: „ You love sex. She loves sex. You love money. She loves money. You have money. She loves you." (Übersetzung: "Du liebst Sex. Sie liebt Sex. Du liebst Geld. Sie liebt Geld. Du besitzt Geld. Sie liebt dich.")

Jemand hatte sich über diesen Werbeslogan auf der VCPoker Seite bei ASA beschwert, weil es Menschen verachtend und unverantwortlich sei Gewinne im Pokern mit sexuellem Erfolg gleich zu setzen.

Victor Chandler rechtfertigte sich, dass er niemals im Sinn hatte jemanden zum exzessiven Spiel aufzufordern oder entwürdigend zu sein. Vielmehr wollte er eine Überzeichnung eines „Jeder liebt einen Gewinner" mit diesem Slogan ausdrücken. Die visuelle Umsetzung, gekoppelt mit dem Slogan sollte nur Aufmerksamkeit für ein Turnier wecken. Die ASA ließ sich nicht beirren und konnte das Absetzen der Kampagne durchsetzen.

VCPoker fällt schon immer durch eigenwillige Werbekampagnen auf. Ein Schauspieler als „Dirty Harry" in Duell Pose zieht, statt einem Colt, ein Royal Flush, oder ein Polizist „bedroht", nach einer Verfolgungsjagd, den Flüchtigen mit einem Poker. Wirklich an der Grenze des Geschmacks ist jedoch VCPoker mit ihrer „Crack my pokerface" Kampagne – auf „YouTube" sind einige Clips zu finden. Was tun Menschen um jemandem, der ein Poker-Face aufgesetzt hat, zum Lachen zu bewegen? - Sie ziehen sich zum Beispiel Kondome durch die Nase und durch den Mund wieder raus, sie lecken ihre Füße und bohren mit den Zehen in der Nase oder entblößen überdimensionale Hängebrüste.

Interessant, dass hier die ASA nichts Anstößiges findet. Naja, über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, die Grenzen zu ziehen ist nicht immer ganz leicht. Durch tägliche mediale Reizüberflutung versucht die Werbeindustrie mit allen Mitteln Aufmerksamkeit zu erregen. Und das auch (und vielleicht besonders) im Poker Business.

Ed note: PokerNews Spieler erhalten einen besonderen 100% bis zu $600 Bonus auf Ihre erste Einzahlung, Sie brauchen Sich dazu nur über unseren speziellen Link bei Full Tilt Poker anmelden.

MEHR ARTIKEL

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein