Deutschland bei der WSOP - Das sieht doch ganz gut aus?!

Deutschland bei der WSOP - Das sieht doch ganz gut aus?! 0001

Keine Frage, die amerikanischen Spieler/innen sind bei der WSOP in der Überzahl, aber Deutschland ist am Vormarsch! Prozentuell kaum vorhanden, können sich im Vergleich die Ergebnisse der Deutschen Spieler/innen sehen lassen. Nicht nur Michael Keiner oder Katja Thater spielen in der Oberliga mit, wir haben uns umgeschaut und für euch ein paar Ergebnisse herausgepickt:

Andreas Krause:

Beim Event 3 ( $ 1,500 No Limit Holdem) hat er einen hervorragenden 6. Platz belegt und konnte $ 94,122 Gewinn für sich sichern.

Hier die letzte Hand:

Krause geht mit Kh/10c All-in, Paul Evans callt ihn am Small Blind mit Ad/9d.

Flop: As/6h/5h

Turn: 8c

River: Kc

Das wars, Evans gewinnt mit einem Paar Asse und Krause muss den Platz räumen.

Dennoch ist das ein Top-Ergebnis, und ein feiner Gewinn!

Tim Gillig:

Er spielt beim Event 15 ( $ 1,500 No Limit Holdem) mit, leider ein nur kurzes Vergnüngen, er scheidet schon an Tag 1 aus, Platz 180. Aber immerhin… wer es nie probiert, hat nie die Chance…

Jan-Peter Jachtmann:

Seine Vorliebe ist eindeutig Seven Card Stud. Daher war es nahe liegend, dass er sich bei Event 11 ($ 5,000 Seven Card Stud) angemeldet hatte. Bei 180 Teilnehmern war die Konkurrenz groß, auch der Gewinn von $ 846,000 ließ viele hoffen. Auch Jachtmann gab sein Bestes, aber nach Tag 2 schied er leider aus.

Jan von Halle:

Er hat bereits bei zwei Events teilgenommen und die Ergebnisse sind wirklich nicht schlecht.

Beim Event 8 ($ 1,000 No Limit Holdem) schaffte er es bis zum 9. Platz, mit einem Preisgeld von $ 34,196.

Hier seine letzte Hand gegen Dolph Arnold und Michael Chu:

Arnold spielt mit 20,000 Chips an, Halle geht mit 148,000 All-In, Chu callt vom Big Blind, Arnold schmeißt weg.

Von Halle hält 9d/2h, Chu As/Ks – somit stehen die Chancen für Chu besser.

Flop: Ac/5c/5d

Turn: 3s

River: 10d

Chu hat zwei Paar Assen mit fünf und gewinnt.

Sein zweites Spiel, der Event 13 ($ 5,000 Pot Limit Holdem) hatte es in sich, von Halle zeigte sein Kämpferherz, aber es nützte nichts:

Allen Cunningham hält Ac/Kd und Halle Ad/Qc, Cunningham geht All-In. Von Halle denkt lange nach bevor er callt.

Flop: As/Kc/10c

Turn: 2s

River: 8s

Somit hat Cunningham zwei Paar Assen mit König und Von Halle hat nur mehr 80,000 in Chips.

Erst zwei Runden später kickt ihn Kathy Liebert mit einem Straight aus dem Spiel.

Jan von Halle belegt Platz 18 mit einem Gewinn von $17,771.

Katja Thater:

Über ihren lobenswerten Auftritt bei Event 17, mit dem 5. Platz, haben wir bereits berichtet. Aber ihr erfolgreiches Spiel konnte sie beim Event 29 ( $ 1,500 Seven Card Razz) mit dem 1. Platz und einem Preisgeld von $ $132,653 sogar noch toppen! Wer weiß was da noch so passieren mag?

Robert Ziph (manchmal wird er auch "Zipf" geschrieben):

Er spielte beim Event 4 ($ 1,500 Pot Limit Holdem) mit und belegte den 25. Platz.

Robert Ziph geht mit Pocket Damen All-In wird aber von William Hill rausgeworfen, der ein Ass floppt.

Michael Keiner:

Er ist bis dato der erfolgreichste deutsche Spieler, beim Event 14 holte er sich das Bracelet. Leider lief es bei Event 24 ($ 5,000 Seven Card Stud Hi/Lo) nicht so gut, bereits am Tag 1 schied er aus.

Varahram Vardjavand:

Auch er hat bereits an zwei Turnieren teilgenommen – Event 14 und Event 22.

Bei Event 14 ($1,500 Seven Card Stud) belegte er den 12. Platz und gewann $ 6,848. Sein nächstes Turnier spielte er mit Event 22 ($ 5,000 No Limit Holdem) und belegte immerhin den 16. Platz, der ihm aber mehr einbrachte, nämlich $ 23,047.

Na das ist doch was, oder? Wir wünschen allen noch ein TOI, TOI, TOI!!! Wer weiß vielleicht gibt´s ja noch ein Bracelet für good old Germany?

Ed note: Möchten Sie der Poker Pro For A Year werden? Dann sollten Sie nicht länger zögern und sich noch heute über unseren speziellen Link bei Pacific Poker anmelden.

MEHR ARTIKEL

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein