WSOP 2017 Now Live
2017 World Series Of Poker

Die Vereinigung englischer Poker Clubs erwägt eine Klage gegen die Regierung von England!

Die Vereinigung englischer Poker Clubs erwägt eine Klage gegen die Regierung von England! 0001

Die Vereinigung englischer Poker Clubs, eine Organisation, welche vor kurzem gegründet wurde um die Interessen der Poker Clubs in England zu vertreten, hat nun einen politischen Lobbyisten angestellt, welcher die Vereinigung dabei unterstützen soll, das Denken der britischen Regierung im Bezug auf die Lizenzierung von Poker Clubs, in die richtige Richtung zu lenken.

Die UKPCA sagte, dass in Erwägung gezogen würde, rechtliche Mittel gegen die Entscheidung der Regierung einzulegen - ein Versuch Änderungen im Glücksspielgesetz von 2005, welches im September 2007 in Kraft treten würde, durchzusetzen.

Um ihre Seriosität unter Beweis zu stellen, hat die UKPCA nun einen professionellen Lobbyisten angestellt, welcher die Fa. Citigate Public Affairs bei ihrer Kampagne unterstützen soll. Mit dieser Kampagne wird z.B. versucht die Höhe der strikten nominalen Mitgliedschaftsgebühren zu ändern, welche ein Poker-Club ohne eine offizielle Spielkasinolizenz, bedingt durch das neue Gesetz, erheben müsste.

Zu den Kunden von Citygate Public Affairs zählen einige bekannte multinationale Firmen, wie z.B. Harrah's Entertainment Inc, die Eigentümer der World Series of Poker, welche vor kurzem die London Clubs International plc (Eigentümer der englischen Rendezvous Casino Kette) übernommen hatten.

Die Gründungsmitglieder der UKPCA sind 13 der führenden englischen Poker Clubs. Die UKPCA ist der erste Zusammenschluss von Pokerclubbetreibern in England. Zu den Mitgliedern gehören unter anderem: das Cincinnati in Glasgow, The Full House in Reigate, The Gutshot in Clerkenwell und The Western im Park Royal in West London.

Diese Vereinigung wurde gegründet um Poker Spielern und privaten Poker Clubs, welche von den Auswirkungen des neuen Glückspielgesetzes, betroffen werden, zu unterstützen und Ihnen eine Stimme zu verleihen. Die UKPCA will um die Rechte von Freizeit-Pokerspielern kämpfen und sicherstellen, dass ihre Mitglieder im Rahmen der Glückspielgesetze fair behandelt werden.

Auf ihrer Webseite, www.ukpca.co.uk, schreibt die UKPCA folgendes:

"Unsere Kampagne beginnt heute und wir haben um uns eine eindrucksvolle Menge von Leuten versammelt, welche uns unterstützen. Wir beschäftigen die besten Glücksspiel- Rechtsanwälte, besitzen ein schlagkräftiges Team, welches unsere politischen Interessen vertritt und haben unsere eigene Firma für Public Relations, wir denken, dass wir für die kommenden Aufgaben gut gerüstet sind".

Zu den Zielen der UKPCA gehört es, sicher zu stellen das Poker auch außerhalb von Casinos in einer regulierten Form angeboten werden darf. Die Attraktivität von Poker als Freizeitbeschäftigung nimmt ständig zu, viele Spieler welche Poker spielen sind nicht unbedingt die typischen Glücksspieler, wir wollen dass diese Spieler in einem geregelten und sicheren Umfeld gegeneinander antreten können. In einem Umfeld, in welchem die Gewinne der Betreiber zum Nutzen der Mitglieder re-investiert werden (z.B. in den Ausbau des Card-Rooms), in einer Club Umgebung, welche es ermöglicht zu spielen, ohne den Ablenkungen und Versuchungen eines regulären Spielcasinos ausgesetzt zu sein.

Nach Ansicht der UKPCA kann es passieren, dass aufgrund der neuen Glücksspielgesetze legitimierte Clubs geschlossen werden. Eine solche Vorgehensweise würde dazu führen, dass Poker wieder in dunklen Hinterzimmern gespielt werden würde, abseits der Gesetze. Abgesehen davon besteht in Casinos die Gefahr, dass die regulären Freizeitpokerspieler in Gefahr geraten durch die vielen Verlockungen der diversen Casino-Spiele in den Dunstkreis des Glücksspiels abzurutschen.

Ed note: Bei Hollywood Poker haben Sie die Qual der Wahl zwischen 5 unterschiedlichen First Deposit Boni zu wählen – der höchste ist 600% bis zu $1500. Melden Sie sich noch heute über unseren speziellen Link bei Hollywood Poker an!

MEHR ARTIKEL

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein