888poker
New poker experience at 888poker

Join now to get $88 FREE (no deposit needed)

Join now
PokerStars
Double your first deposit up to $400

New players can use bonus code 'STARS400'

Join now
partypoker
partypoker Cashback

Get up to 40% back every week!

Join now
Unibet
€200 progressive bonus

+ a FREE Unibet Open Qualifier ticket

Join now

Rhine Poker Cup – Turnierbericht Everest Pre Challenge in Dortmund

Rhine Poker Cup – Turnierbericht Everest Pre Challenge in Dortmund 0001

80.000 Zuschauer jubeln dem verdienten Sieger zu! OK, vielleicht waren nicht ganz so viele Zuschauer anwesend, aber das Dortmunder Westfalenstadion, in dem die Everestpoker.net Pre Challenge zum Rhine Poker Cup stattfand ist als größtes, deutsches Fußballstadion durchaus in der Lage einem solchen Andrang standzuhalten.

Gespielt wurde natürlich nicht auf dem heiligen Rasen, sondern in der vom ehemaligen BVB-Profi Norbert Dickel und seiner Frau Annette betriebenen Golfareal, einer mit Putting Greens und Driving Boxes ausgestatteten Sportsbar mitten im Stadion. Die Mannschaft des BVB spielte an diesem Samstag ca. 400km weiter westlich in Berlin gegen den Abstieg, denn bei einem Heimspiel wäre es wohl kaum möglich gewesen, den Spielern die nötige Ruhe und Konzentration zu gewährleisten, die man zum Pokerspielen braucht. So war es mir vergönnt, um 9:00 Uhr früh als einziger auf der Tribüne das weite, leere Rund dieses mächtigen Stadions zu bewundern. Bei diesem umwerfenden Anblick fällt es einem nicht schwer, sich vorzustellen, was hier los war, als Oliver Neuville das entscheidende Tor kurz vor Schluß gegen Polen schoß.

Genug der WM-Nostalgie! Reden wir übers Pokern:

Wie in allen Pre Challenges (Freeroll-Quali) zum Rhine Poker Cup (mit 20.000 Euro dotiert) üblich, wurde auch diese im Multi Table Modus ausgetragen, welcher den Spielern die besten Chancen liefert, durch geschicktes Spiel ihr Können unter Beweis zu stellen. Aus den vier Vorrunden sollten sich die je zwölf besten für das abendliche Finale qualifizieren. Dass es am Ende dann nur 47 Finalisten waren, lag daran, dass in der letzten Hand der ersten Vorrunde gleich zwei Spieler auf einmal ausschieden, und obwohl regeltechnisch natürlich einer dieser Spieler, Ralf Dolgner aus Dortmund, aufgrund des zu Beginn der Hand höheren Chipstapels den zwölften Platz für sich beanspruchen konnte, war es ihm natürlich dennoch nicht möglich, das Finale mit 0 Chips anzutreten.

Mit massivem Chiplead ins Finale ging Dragan Popov aus Dortmund. Er konnte von den in der Vorrunde im Spiel befindlichen 50.000 Chips 17.100 auf seine Seite ziehen. Thorsten Geelhaar, ebenfalls aus Dortmund, ging als zweiter Chipleader ins Rennen. Trotzdem hatte er auf Popov einen Rückstand von 3.500 Chips. Dies verdeutlicht Popovs außergewöhnlich gute Leistung an diesem Tage, die er dann auch im Finale fortzusetzen wusste. Er wurde Achter.

Im Mittelfeld startete ein unscheinbarer, aber bestimmt wirkender junger Mann namens Mathias Keller (Duisburg). Er konnte zu Beginn des Finales 4.000 Chips auf seinem Konto verbuchen. Bei Startblinds von 50/100 nicht gerade ein Polster, auf dem sich auszuruhen lohnt. Er wusste also, dass er aktiv werden musste, und zwar bald. Dennoch ließ er sich nicht aus der Ruhe bringen und guckte sich Situationen aus, in denen er durch selektive Aggressivität seine Gegner derart unter Druck setzen konnte, dass diese entweder ihre Hand wegwarfen oder in seine Monster hineinliefen. So baute er Stück um Stück seinen Stack auf, bis er dann schlußendlich am Final Table saß und dort auch recht bald den Chiplead für sich beanspruchen konnte.

Bis ins Heads Up hinein kontrollierte er den Tisch und spielte mutig, aggressiv und erfolgreich. Er kann sich über die Qualifikation für den Rhine Poker Cup freuen, sowie einen Gutschein für ein Rhinepoker Advance Seminar.

Die Sieger: (qualifiziert für den Rhine Poker Cup)

1.Mathias Keller, Duisburg

2.Marc Martin, Dortmund

3.Pascal Franz, Bochum

Weiterhin am Final Table:

4.Markus Hirtz, Stolberg

5.Samuel Siebert, Solingen

6.Thorsten Schwarz, Lünen

7.Thorsten Koppe, Remscheid

8.Dragan Popov, Dortmund

9.Reza Safa, Bochum

Die weiteren Finalisten:

10.Sebastian Student, Holzwickede

11.Oskar Roy Mourelle, Düsseldorf

12.Michael Schäkermann, Herdecke

13.Hendrik Ritz, Bochum

14.Kevin Fiedler, Essen

15.Sven Reinert, Göttingen

16.Marcus Straßer, Essen

17.Matthias Rahn, Essen

18.Nadine Czossek Sirringhaus, Menden

19.Janina Gesing, Bochum

20.Thorsten Geelhaar, Dortmund

21.Alexander Companie, Münster

22.Dominik Fudulea, Dortmund

23.Holger Plewka, Wattenscheid

24.Mert Erfurt, Essen

25.Robert Szymanski, Bochum

26.Dirk Uther, Essen

27.Alexander Klein, Velbert

28.Thomas Riedel, Münster

29.thorsten Jungkamp, Münster

30.Andreas Volz, Münster

31.Michael Companie, Nettetal

32.Christian Efendic, Holzwickede

33.Fabian Breitbach, Oberhausen

34.Savas Celikkiran, Koblenz

35.Tobias Janßen, Bottrop

36.Sarah Gasser, Dortmund

37.Sebastian Wrzalka, Dortmund

38.Sebastian Vortkamp, Münster

39.Benjamin Paties, Essen

40.Peter Sordon, Solingen

41.Martin Kempa, Dortmund

42.Fabio Cantalupo, Holzwickede

43.Heiko Sirringhaus, Menden

44.Dennis Thimm, Dortmund

45.Henrik Bretschneider, Gelsenkirchen

46.Christoph Knöchel, Dortmund

47.Kay Reif, Dortmund

Rhinepoker und PokerNews beglückwünschen alle Qualifikanten und Teilnehmer. Weitere Freeroll-Qualifikationen (Pre Challenges) findet man auf der Homepage des Anbieters: www.rhinepoker.de

Ed note: Everest Poker - Melden Sie sich noch heute über unseren speziellen PokerNews Link bei Everest Poker an und erhalten Sie $50 extra Bonus, zusätzlich zu dem regulären First Deposit Bonus in Höhe von $100 (Gesamtbonusbetrag $150!).

MEHR ARTIKEL

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein