WSOP 2017 Now Live
2017 World Series Of Poker

Gesundheit, Wohlstand und Weisheit – Interview mit Patrik Antonius Teil I

Gesundheit, Wohlstand und Weisheit – Interview mit Patrik Antonius Teil I 0001

Als Patrik Antonius Monte Carlo am 11.04. verlässt hat er drei Stunden um zu packen, ins Fitnessstudio zu gehen und dieses Interview zu machen, bevor er mit Phil Ivey nach Mailand fliegt. Während er bei der Airline anruft, um seinen Flug umzubuchen, schaue ich mich in seinem Zimmer um und entdecke seinen berühmten Laptop im Standby-Modus. Er hat Millionen Dollar auf diesem Computer gewonnen. Zu gerne würde ich eine schnelle Partie spielen. Statt dessen warte ich geduldig und höre wie Patrik von einer Stelle zur nächsten weiterverbunden wird. Er ist genervt, behält aber die Fassung und nimmt ein paar Vitamine zu sich. Das Umbuchen der Flüge war erfolgreich und Patrik Antonius setzt sich erleichtert auf das Hotelbett. Er schlägt vor, dass wir das Interview machen während er packt. Nach einer Stunde hat er immer noch kein Kleidungsstück in seinen Koffer gelegt und wir müssen das Interview beenden: ich möchte nicht dafür verantwortlich sein, das Patrik oder Phil Ivey ihren Hubschrauber verpassen.

PokerNews: Nachdem ich das alles mitbekommen habe; wäre es nicht besser, wenn du eine Sekretärin hättest, die sich um logistische Probleme wie Flüge umbuchen kümmern könnte?

Antonius: Ja, auf jeden Fall. Ich habe bereits einen finnischen Anwalt, der mir bei einigen Angelegenheiten geholfen hat. In den Staaten hatte ich früher eine Agentin, die mir zur Seite gestanden war, aber wir arbeiten nicht mehr zusammen. Ich habe jetzt einen Assistenten für Poker angestellt, der mir mit meinem Blog und bei der Aktualisierung meiner neuen Webseite helfen wird, die wir bald ins Internet stellen. Meine Verlobte hilft mir auch viel, aber nachdem sie nicht mit nach Monte Carlo gekommen ist, muss ich solche Sachen wohl selber machen. Das Leben ist nicht einfach, haha.

Ich sehe, dass du viele Vitamine nimmst. Sind das die Kennzeichen eines echten Athleten?

Antonius: Nun, früher mal, ja. Ich habe Tennis auf einem sehr hohen Niveau gespielt und stand kurz davor ins Profileben einzusteigen. Leider verletzte ich mich und konnte mich nicht mehr davon erholen.

Bedauerst du das?

Nein, mit Sicherheit ist es besser professionelles Poker zu spielen, als Tennisprofi zu sein. Man verdient mehr Geld und obwohl ich jetzt viel unterwegs bin, weiß ich doch, dass Tennisprofis noch viel mehr reisen müssen. Die haben wirklich ein anstrengendes Leben. Ich glaube, als Pokerspieler kann ich mich nicht beschweren.

Du hast deine Verlobte erwähnt. Man hört ihr erwartet ziemlich bald ein Kind?

Ja, es wird ein Mädchen. Sie soll am 20. Mai auf die Welt kommen. In weniger als 2 Monaten werde ich Vater sein.

Welchen Einfluss wird die Geburt auf dein Leben als Pokerspieler nehmen?

Es wird sich mit Sicherheit viel verändern. Ich glaube, ich werde etwas ruhiger werden. In meinem Leben geht es momentan drunter und drüber. Vielleicht wird meine Tochter mein Adrenalin etwas bremsen.

Ist das positiv oder negativ?

Ich glaube es ist gut so. Ich werde für einige Zeit nicht verreisen können, aber danach werde ich einfach meine Verlobte und meine Tochter zu den Spielen mitbringen. Ich bin gerade so glücklich, weil ich ein Kind bekommen werde. Es wird auch meine Beziehung weiter festigen.

Ich habe selber eine dreijährige Tochter und ich kann dir sagen, Du wirst lernen geduldiger zu werden, egal wer Du bist.

Ich weiß, es wird etwas merkwürdig. Wir haben jetzt auch zwei Bulldoggewelpen. Du weißt doch wie es mit Welpen ist, oder? Man kann sie die ersten Wochen nicht eine Sekunde aus den Augen lassen. Ich bin leicht reizbar und als ich eines Morgens schlecht gelaunt in einen Haufen trat, bin ich fast verrückt geworden. Aber ich schätze, so ist das Leben nun mal. Wir werden ein Kindermädchen engagieren, die uns zur Hand geht, weil ich so wenig Zeit habe. Meistens spiele ich nach dem Frühstück 90 Minuten Tennis, gefolgt von zwei Stunden im Fitnessraum. Nachdem ich dann einen Chiropraktiker konsultiert habe ist der Tag schon zur Hälfte vorbei. Später spiele ich dann die High Stakes im Bellagio und während all dieser Zeit bin ich nicht zu Hause. Ich weiß noch nicht, wann ich die Zeit finden werde, aber ich muss sie finden.

Du bist nach Vegas gezogen. Wie läuft es da für Dich?

Vegas ist gut zu mir. Ich weiß nicht, es sieht so aus, als ob in Vegas alles funktioniert. Wenn ich dann aber ins Ausland reise, läuft es oft schlecht beim Onlinepoker und ich verliere viel Geld. Alleine gestern Nacht habe ich $400.000 verloren und bin ziemlich unzufrieden deswegen. In Vegas habe ich dieses Problem nicht. Wenn ich verreise kann ich oft nicht trainieren, ich schlafe und esse auch schlecht. Sogar hier ist es schwer etwas zu essen zu bekommen, wenn ich Hunger habe. Erst muss man bestellen, dann dauert es eine Stunde bis das Essen geliefert wird, solche Sachen eben. Es ist einfach sehr viel einfacher in Vegas. Ein bisschen ironisch ist, dass ich schon fast in einem ländlichen Teil von Vegas wohne, fern ab vom Trubel der Großstadt. Dort leben viele ältere Leute, die Straßen sind sauber und die Berge sind nahe. Sehr friedlich da.

Wenn ich mich nicht wohlfühle und nicht regelmäßig trainieren kann, möchte ich am liebsten wieder zurück nach Vegas. In Paris oder London ist es hart. Monte Carlo ist einer der schönsten Orte, dennoch esse ich die falschen Gerichte und trainiere nicht so viel wie ich sollte. Es wäre schön, wenn mein persönlicher aus Vegas hier wäre, um mir über die Schulter zu schauen.

In Vegas spielst du die höchsten Limits. Hast du, sagen wir mal vor vier Jahren, schon mal was von dem Big Game gehört?

Nein überhaupt nicht. Sogar als meine Bankroll $30.000 aufwies, hatte ich absolut nicht gewusst, dass es Poker im Fernsehen, oder sogar eine WSOP gab. Wahrscheinlich habe ich vor ungefähr zwei Jahren von den High Stakes Runden erfahren. Aber es ging auch sehr schnell bei mir. Ich musste weder ein Limit absteigen, noch hab ich jemals einen Betrag verloren, der mich im Spiel einschränkte. Bei mir ging es immer nur nach oben, Schritt für Schritt, bis ich die höchsten Limits erreicht habe, die es überhaupt gibt. Ich hatte nie einen größeren Downswing, der mich gezwungen hat, das Spiel etwas langsamer anzugehen.

Als ich von den High Stakes-Runden gehört hatte, habe ich mich gesagt, ich müsse noch weitere zwei Millionen Dollar gewinnen bevor ich dort einsteigen kann. Dennoch wusste ich, das ich besser sein würde als vieler dieser Spieler. Jetzt kann ich bei allen 15 Varianten antreten. Allerdings ziehe ich kein Spiel dem anderen vor.

Gewinnst du bei den High Stakes?

Ja, ich war vor einiger Zeit mal 2 Millionen im Plus, jetzt müsste ich ungefähr ausgeglichen sein. Eigentlich hätte ich am Anfang verlieren müssen, weil ich einige der Varianten gar nicht kannte. Ich habe aber dennoch an diesen teilgenommen und wohl Glück gehabt. Nun ist es aber nur noch eine Frage der Zeit bis ich mal an einem Tag eine oder zwei Millionen Dollar im Big Game gewinne.

Es gibt viele Gerüchte über die High Stakes und jeder hat seine eigene Meinung. Ich werde oft gefragt, warum ich mich in diese Limits mit so vielen guten Spielern wage. Allerdings würde kein Spiel zustande kommen wenn nur Phil Ivey, Barry Greenstein, David Benyamine, Chip Reese und ich daran teilnehmen würden. Es gibt immer jemanden, der an uns Geld verliert. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Spieler, die relativ viel gewonnen haben, obwohl sie nicht das nötige Können hatten.

Verrätst du ihre Namen?

Sicher, aber ihr dürft es nicht drucken, haha

Ed note: Melden Sie sich noch heute über unseren speziellen Link bei Titan Poker an. Machen Sie eine Ersteinzahlung in Höhe von 50$ (oder mehr) und Sie erhalten umgehend 50$ Gratis zu dem 100% bis zu $500 First Deposit Bonus dazu!

MEHR ARTIKEL

Ähnliche Spieler

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein