Lokalmatador gewinnt Everestpoker.net Pre Challenge in Münster

Lokalmatador gewinnt Everestpoker.net Pre Challenge in Münster 0001

"Darf ich bitten?" Eine Frage, die in einem Ballsaal wohl des öfteren gestellt wird. Am 24.2.2007 wurde diese im alten Ballsaal des Schloßgarten-Cafés allerdings etwas abgewandelt. "Darf ich betten?"

Man durfte sogar raisen, und das ließen sich die 100 Teilnehmer/innen nicht zweimal sagen. Wann hat man schon mal die Chance, sich gegen "nur" 99 Kontrahenten durchsetzen zu müssen, um ein Ticket für den Rhine Poker Cup zu gewinnen?

Um 14:00 Uhr startete die erste Vorrunde. Ein an 5 Tischen (zehn Spieler) im Multi Table Modus ausgetragenes Freeze Out Turnier, welches erst enden sollte, wenn sich nur noch 25 Spieler im Spiel befanden. In der letzten Hand dann, als noch 26 Teilnehmer an den Tischen saßen, schieden dann aber gleich drei Kontrahenten auf einmal aus, so dass nach der zweiten Vorrunde in der es 25 Spieler schafften, das abendliche Finale mit nur 48 Teilnehmern stattfinden sollte.

Die extra aus den USA eingeflogene Vertreterin von Everestpoker.net, Paula del Campo, beobachtete die gesamte Zeit über mit großem Interesse das Geschehen an den Tischen und attestierte der westfälischen Pokergemeinde durchweg ein hohes Spielniveau.

Im Finale dann ging es von Anfang an richtig zur Sache. Da die Spieler mit ihrem in der Vorrunde erwirtschafteten Chipstapel starteten, mussten einige, die nur noch über ein paar hundert Chips verfügten, sofort hohes Risiko gehen. Glücklich, wer in dieser Turnierphase nicht am zentralen Tisch saß, an dem Pascal (seines Zeichens Dealer bei der EPT in Hohensyburg und Dealerausbilder bei Rhinepoker) dealte, denn niemand rief im Verlauf des Abends so oft "Seat Open" wie er. Er sagte hinterher, dass es ihm schon Leid getan hatte, da es fast ausschließlich "Bad Beats" waren, die an seinem Tisch zum Ausscheiden von Spielern führten. Wie sagt man aber so schön? Der Dealer ist nur der Botschafter, für die Botschaft selbst aber kann er nichts.

Am wie immer aus neun Spielern bestehenden Final Table fanden sich dann gleich drei Spieler aus Münster ein. Unter ihnen auch der Sieger der "buch.de poker classics" vom 2.2.2007 Frank Mense. Durchsetzen konnte dieser sich allerdings nicht ein zweites Mal. Er schied nach abermals hervorragendem Spiel als Siebter aus. Thomas Riedel, ebenfalls aus Münster, schaffte es auch nicht, sich einen Platz im Rhine Poker Cup Main Event zu sichern, und somit oblag es dem letzten verbliebenen Münsteraner Benjamin Mille, den Heimvorteil nicht ungenutzt verstreichen zu lassen und sich und seiner Heimatstadt den Sieg zu sichern.

Bei noch drei verbliebenen Spielern konnte er, knapp den Chiplead über Felix Ganser haltend, diesen vom Tisch nehmen, und dann mit einem massiven Vorsprung von ca. 85.000 Chips ins Head's Up gegen Mustafa Osman-Oglu aus Wesel gehen. So war es dann nicht verwunderlich, daß das Finale dann nur noch eine Hand lang dauern sollte. Osman-Oglu warf seine restlichen Chips vom Small Blind aus in den Pot, wurde von Mille gecallt, der am Ende die bessere Hand hielt, und somit als Sieger aus diesem Turnier hervorgeht. Herzlichen Glückwunsch.

Rhinepoker bedankt sich bei Everestpoker.net für die hervorragende Zusammenarbeit und das Ermöglichen dieses Events.

Ein großes Lob an dieser Stelle geht auch an alle Teilnehmer, die wie immer für eine sportliche, faire und freundliche Atmosphäre sorgten

Die Sieger:

1 Mille Benjamin Münster

2 Osman-Oglu Mustafa Wesel

3 Ganser Felix Everswinkel

Weiterhin am Final Table:

4 Wischnewsky Dirk Dorsten

5 Riedel Thomas Münster

6 Wrzalka Sebastian Dortmund

7 Mense Frank Münster

8 Göbbeler Christoph Dorsten

9 Wohlfahrt Herr Emsdetten

Die weiteren Finalisten:

10 Stommel Florian Dortmund

11 Jakobi Tom Münster

12 Companie Herr Münster

13 Reinsberg Nils Münster

14 Gottschalk Gino Münster

15 Jansen Christian Detmold

16 Wegfahrt Philipp Dortmund

17 Zeiger Rene Münster

18 Westhagemann Maik Osnabrück

19 Landsknecht Heiner Münster

20 Weiner Christian Witten

21 Jahn Christopher Witten

22 Knoll Herr Witten

23 Schüler Tobias Witten

24 Ganser Max Münster

25 Backhaus Dirk Herne

26 Brinkmann Florian Herne

27 Vyvers Markus Wegberg

28 Müller Stefanie Bielefeld

29 Thomson Marc Wegberg

30 Kretschmann Christopher Witten

31 Lückemeier Martin Münster

32 Flick Jan Münster

33 Gottschalk Sascha Münster

34 Schwegmann Christian Bielefeld

35 Jahnke Eckhard Münster

36 Zoike Armin Witten

38 Jung Patrick Münster

38 Student Sebastian Holzwickede

39 Stelten Jannis Stromberg

40 Arenth Andreas Herne

41 Gottschalk Tino Münster

42 Baals Armin Münster

43 Spengler Matthias Ostbevern

44 Klapper Jan Henning Lüdenscheid

45 Schmiedke Sybilla Bergkamen

46 Hueske René Metelen

47 Weilke Herr Münster

48 Weber Jan Herne

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie auf der Internetseite des Veranstalters http://www.rhinepoker.de

Ed note: Everest Poker gehört zu den am schnellsten wachsenden Pokerrooms in Europa! Melden Sie sich noch heute über PokerNews bei Everest Poker an und Sie erhalten von 50$ on Top zusätzlich zu dem regulären First Deposit Bonus in Höhe von 100$. Everest Poker bietet Ihnen eine einzigartige Benutzeroberfläche und die Chance an den Shasta-Tischen echtes Geld, ohne eigenen Geldeinsatz, zu gewinnen.

MEHR ARTIKEL

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein