888poker
New poker experience at 888poker

Join now to get $88 FREE (no deposit needed)

Join now
PokerStars
Double your first deposit up to $400

New players can use bonus code 'STARS400'

Join now
partypoker
partypoker Cashback

Get up to 40% back every week!

Join now
Unibet
€200 progressive bonus

+ a FREE Unibet Open Qualifier ticket

Join now

EPT in Dortmund – und PokerNews war live dabei! Part 2

EPT in Dortmund – und PokerNews war live dabei! Part 2 0001

Live Reporting– ein neues Feature auf der deutschen PokerNews-Seite!

Hallo Community, und weiter geht's mit meinem Stimmungsbericht von der EPT in Dortmund. Jetzt möchte ich euch auch nicht länger auf die Folter spannen und euch etwas über die Geheimwaffe von Jan aka 50Outs erzählen.

Bei der Suche nach interessanten Händen, stand ich plötzlich am Tisch von Jan, er war sehr relaxt und average mit den Chips. Neben seinem Glücksbringer dem berühmten Cardprotektor mit der Aufschrift:"50Outs" lag ein………. grüner Apfel ! Wir haben ein wenig rumgealbert und er hat mir erzählt, dass es ja mal einen WSOP Champion gegeben hat, der immer eine Orange als Glücksbringer neben seinen Chips liegen hatte – Johnny Chan. Jan ist der Meinung dass ein Apfel viel stilvoller ist ;-) Wie wir ja jetzt wissen, hat es für Jan nicht zu einer Platzierung ITM gereicht, was aber weniger an dem Apfel gelegen hat, als an den schlechten Karten, die er bekommen hat. Zwei Tische weiter saß noch ein sympathischer deutscher Spieler – Eddy Scharf, auch er hat sich zwischen den Karten die Zeit genommen und ein wenig geplaudert. Eddy ist der einzige deutsche Spieler, welcher jemals 2 Bracelets bei der WSOP gewonnen hat. Eddy , welcher im richtigen Leben als Flugkapitän arbeitet und schon sehr viele schöne Flecken auf der Welt gesehen hat, scheint sich aber am Spieltisch am wohlsten zu fühlen. Mit seiner positiven Ausstrahlung und einem Lächeln auf den Lippen, hat er dafür gesorgt, dass an diesem Tisch immer gute Stimmung war. Leider hat er einen Coin-Flip gegen Miroslav Sima (Sima ist dann später auf Position 25 von Sebastian "The Luckbox" nach Hause geschickt worden) verloren und musste frühzeitig ausscheiden. Ich hatte noch ein kurzes Gespräch mit Jan und seiner Lebensgefährtin Katja Thater, welche ebenfalls an dem Turnier teilnimmt und zum Team PokerStars gehört. Katja war leicht angesäuert, da Sie sich nicht auf das Spiel konzentrieren konnte, weil Sie ununterbrochen beim Spiel fotografiert wurde und das ständige Blitzlichtgewitter vom Spiel ablenkt und Kopfschmerzen verursacht. Irgendwie nachvollziehbar – oder ? Ich hatte glücklicherweise ein reines Gewissen, da ich Katja nicht fotografiert hatte (noch mal Glück gehabt!). Dann entdeckte ich etwas sehr merkwürdiges - einer der Spieler saß vorgebeugt und irgendwie zusammengesunken an seinem Tisch und hinter ihm stand eine Frau, welche den Spieler mit beiden Händen am Nacken gepackt hatte. Handelte es sich vielleicht um eine wütende Ehefrau, welche jetzt ansetzte Ihren Mann zu erwürgen, weil dieser mal wieder unsinnig gespielt hat? Nein, weit gefehlt, es handelt sich um einen besonderen Service, welcher den Spielern angeboten wurde. Im Spielraum waren mehrere Masseurinnen unterwegs und sorgten dafür dass der eine oder andere verspannte Spielerrücken wieder schmerzfrei wurde. Den Spielern scheint der Service gut gefallen zu haben, da die Damen den ganzen Abend im Einsatz waren und immer an irgendeinem Tisch zu finden waren. In der 2. Hälfte von Tag 2 wurde von der Turnierleitung bekannt gegeben, dass der Zutritt für Reporter temporär gesperrt wird, um die Spieler nicht im Spiel zu stören. Wir mussten uns also in die lange Warteschlange stellen und warten, bis sich irgendjemand erbarmte und uns erlaubte in die Nähe der Tische zu gehen bzw. bis uns jemand die aktuellen Informationen zu den Händen mitteilte. Keine wirklich angenehme Situation. Den eigentlichen Verlauf des Turniers könnt Ihr jederzeit im Live-Reporting Hand für Hand nachvollziehen (einfach auf Live-Reporting in der oberen Menü-Leiste klicken), wir haben wirklich alles gegeben um euch trotz der widrigen Umstände zeitnah mit allen Informationen zu versorgen.

Zum Abschluss möchte ich euch noch über ein ganz besonderes Erlebnis berichten, welches ich wohl im ganzen Leben nicht mehr vergessen werde. Als ich es endlich wieder geschafft hatte und mich kurzzeitig an den Tischen aufhalten durfte, nutzte ich natürlich die Gelegenheit um mir einige Interessante Hände anzusehen. An dem Tisch, welchen ich gerade beobachtete, saß ein Däne mit dem Namen Tommy Dender, er war relativ Short Stacked und ging mit A9 in Middle-Position All-In , der All-In wurde gecallt, beide Spieler deckten auf , sein Gegner zeigte AK und was macht Tommy…….. ersteht auf, hält sich die Ohren zu und rennt aus dem Spielsaal (nachher wurde mir erzählt, dass er das schon des Öfteren gemacht hat). Ich war sprachlos, was für ein Typ ;-) Für mich ist Tommy einfach nur noch der "Running Man". Er hat die Hand übrigens gewonnen, die Hand seines Gegner hat sich durch das Board nicht verbessert und Tommy hat auf dem Flop eine 9 gefunden. Er konnte sich nach seiner Rückkehr also über einen netten Double-Up freuen.

Live Turnier haben nun mal eine ganz besondere Atmosphäre und ich kann jedem Poker-Fan nur empfehlen sich mal ein größeres Live-Event anzusehen – ein Erlebnis welches man nie wieder vergessen wird. Die 3 Tage waren Mega anstrengend, da es sich aber um mein erstes wirklich großes Live Turnier gehandelt hat, habe ich jede Minute genossen. Ich habe mir fest vorgenommen, dass ich im nächsten Jahr wieder dabei sein werde, am liebsten aber mit 2 Karten in der Hand als Spieler live am Table.

Ed note: Registrieren Sie sich für die PokerProforayear -Liga, nehmen sie an 4 der größten Main-Events teil, werden Sie mit Pacific Poker und PokerNews zum PokerProforAYear

MEHR ARTIKEL

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein