888poker
New poker experience at 888poker

Join now to get $88 FREE (no deposit needed)

Join now
PokerStars
Double your first deposit up to $400

New players can use bonus code 'STARS400'

Join now
partypoker
partypoker Cashback

Get up to 40% back every week!

Join now
Unibet
€200 progressive bonus

+ a FREE Unibet Open Qualifier ticket

Join now

Ladbrokes überarbeitet das Übernahmeangebot der 888Poker Holding

Ladbrokes überarbeitet das Übernahmeangebot der 888Poker Holding 0001

Die Gerüchte um die Übernahme des britischen Gaming Giganten Ladbrokes durch die 888 Holding (die Muttergesellschaft von Pacific Poker) haben eine neue Dimension erreicht. Nach Berichten verschiedener britischer Webseiten, wird die Übernahme gerade neu überarbeitet, um Ladbrokes gegen die Auswirkungen der Gesetzesänderungen in den USA, abzusichern.

Das 888 Holding Übernahmeangebot, war ein Teil einer groß angelegten Einkaufstour, bei welcher die Holding angekündigt hatte einige der großen Online-Gambling Seiten aufzukaufen oder sich daran zu beteiligen, von diesen Ankündigungen wurde jedoch bis jetzt keine einzige tatsächlich zum Abschluß gebracht. Der Deal mit Ladbrokes wurde verschoben, weil Ladbrokes im Moment noch nach Wegen sucht, um entsprechend den britischen Börsenbestimmungen, legal weiterarbeiten zu können.

Die 888Poker Holding hat die Übernahme von Ladbrokes lange Zeit als perfekte Ergänzung zum bestehenden Portfolio und zu den zukünftigen Expansionsplänen der Holding gesehen, da die 888 Holding genau die Dienstleistungen anbietet, bei welchen Ladbrokes Lücken im Angebot hat. Wenn sich die neusten Gerüchte bewahrheiten sollten, könnte natürlich möglich sein, daß alle diese Pläne überarbeitet werden müssten.

Den Berichten zufolge soll Ladbrokes die Haupt-Assets der 888 Holding übernehmen, inclusive der Website, der Kundendatenbank und einigem anderem geistigem Eigentum. 888 würde als Gesellschaft an sich, vor Ort, erhalten bleiben, vermutlich mit einigen speziellen Aufgaben und expliziten Verantwortungen, die Vermögenswerte und die dadurch entstehenden Gewinne, würden jedoch zu Ladbrockes zugeordnet werden.Die Tatsache, daß die 888 Holding in vielen Märkten präsent ist, in denen Ladbrokes nur sehr schwach vertreten oder gar nicht präsent ist, kann wohl als der Hauptgrund dafür betrachtet werden, daß es sich bei diesem Deal um ein Geschäft handelt, welches für beide Seiten sehr vorteilhaft ein könnte. Die Einzelheiten des überarbeiteten Deals wurden noch nicht veröffentlicht, es wurde jedoch berichtet, daß der Grund dafür in der schwierigen rechtlichen Situation zu finden ist, mit welcher sich die Berater der beiden Firmen auseinandersetzen müssen.

Wenn das Geschäft wie geplant über die Bühne geht, hat dieser Übernahmedeal ein Gesamtvolumen von ca. 440 Millionen £ bzw. 860 Millionen US-$. Der Aktienwert von Ladbrokes schnellte nach dieser Ankündigung kurzzeitig nach oben, fiel aber dann gleich wieder auf sein altes Niveau zurück, was wohl damit zusammenhing, daß viele Investoren sich wohl zurückhaltend verhalten, bis die rechtliche Situation endgültig geklärt ist und mehr Details über das geplante Geschäft veröffentlicht werden:

Ed note: Reisen Sie gerne und möchten Sie gerne mal ein Jahr lang zum Poker Profi werden? Pacific Poker und PokerNews machen Ihre Träume wahr. Weiter Informationen finden Sie auf unserer "Poker Pro for a Year"-Webpage

MEHR ARTIKEL

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein