WSOP 2017 Now Live
2017 World Series Of Poker

EPT Kopenhagen Tag 1B

EPT Kopenhagen Tag 1B 0001

200 Spieler hatten sich am Tag 1 B in Kopenhagen eingefunden, um die Teilnehmer des "Final Day`s" zu ermitteln. An den Tischen waren eine Menge große Namen zu finden, dazu gehörten z.B.: TJ Cloutier, Marcel Luske, Alexander Stevic und Juha Helppi. Das lustige daran war aber, daß alle an dem gleichen Tisch spielen sollten. Die Spieler, welche sich über das Internet qualifiziert hatten und nun bei Ihrem ersten Live-Turnier zusammen mit den PokerPros an einem Tisch sitzen mussten, hatten natürlich nichts zu lachen. Die meisten Teilnehmer kamen dieses Mal aus Skandinavien. Normalerweise kamen die meisten Teilnehmer aus Schweden, dieses Jahr jedoch, waren prozentual die meisten Spieler aus Dänemark (27%). Danach kamen die Schweden mit 21%, dicht gefolgt von den Norwegern mit 17%. Das Ergebnis ist jedoch nicht wirklich überraschend, da dieses Turnier ja bekanntlicherweise den Namen "Scandinavian Open" trägt.

Eine der ersten Spieler die aus dem Turnier ausscheiden mussten, war die deutsche Spielerin Katja Thater. Sie flopte 2 Top Pairs und ging nach einem Raise All-In, der Raiser callte den All-IN. Der andere Spieler zeigte ein Paar, fand aber auf dem River einen seiner 2 Outs und sorgte somit dafür, daß Katja nach Hause fahren konnte. Katja verließ den Turnierschauplatz und checkte schon eine halbe Stunde später aus dem Hotel aus, um nach Deutschland zurück zu reisen.

Wenn man den Quoten verschiedener Sportwettenseiten glauben darf, dann war Marcel Luske der Favorit für den Gewinn dieses Turniers. Marcel machte sich ganz gut neben TJ Cloutier, er zeigte sein A-Game und machte jede Mege gute Moves, außerdem war er einer der unterhaltsamsten Spieler im gesamten Spielbereich. In einer Hand callte Marcel seinen Gegner down mit A6 , nachdem er auf dem Flop ein Middle Pair getroffen hatte. Als sein Gegner beim Showdown AJ zeigte, sagte Marcel zu Ihm, während er die gewonnen Chips zu seinem Chipstapel hinzufügte: " Dort wo ich herkomme, spielen wir Poker": TJ Cloutier antwortete Ihm ohne Zögern:" Es ist schon schlimm genug, daß du ihm seine Chips abgenommen hast. Du musst ihm jetzt nicht noch eine Lektion erteilen". Als ich hörte, daß Marcel Short Staked war, ging ich zu ihm und fragte Ihn, was passiert wäre. Er zuckte nur mit den Schultern und sagte:" Du weist - Dinge geschehen halt so" TJ Cloutier korrigierte mich und sagte:" Du solltest keinen Spieler nach so etwas Fragen, der solch ein Ding in den Sand gesetzt hat". Marcel bekam einfach keine spielbaren Karten an diesem Tag und war noch einige Zeit Short-Stacked im Turnier, um dann von einem schwedischen Spieler, William Thorson, nach Hause geschickt zu werden.

William Thorson (Platz 13 bei der WSOP) war ebenfalls ein heißer Favorit für den Titel und hatte einen sehr guten Start. Nach dem er jedoch innnerhalb von kurzer Zeit 3 große Pötte verloren hat, war er innerhalb von 15 Minuten von 34.000 Chips auf 0 Chips und aus dem Turnier. Den ersten Pot verlor er mit KK gegen AT. Ass und 10 kamen auf dem Flop und der Pot ging an seinen Gegner. Fünf Minuten später machte er am Turn einen Move mit einem Straight Draw und zwei Over Cards gegen Vivi Saethren. Vivi callte mit einem Third Pair, und hat den Pot gewonnen, da der River keine Verbesserung für William brachte. nachdem William diese beiden Pötte verloren hatte, war sein Chip-Stack immer noch über dem durchschnittlichen Chip-Stack, zu diesem Zeitpunkt hatte er ungefähr noch 17.000 Chips. Er fand AA und John Shipley raiste Preflop. William re-raiste und John callte. Der Flop war Jack-High und John machte einen Einsatz, William ging daraufhin sofort All-In und John callte ohne Zögern. John zeigte JJ , Turn und River brachten keine Verbesserung für William und somit war das Turnier für ihn beendet.

Aber nicht nur nur Thorson und Luske hatten einen schlechten Tag. Die meisten bekannten Spieler mussten früh ausscheiden und nur wenige von ihnen konnten sich für den 2. Tag qualifizieren. Der Gewinner des letzten Jahres, Mads Andersen, hatte ebenfalls einen schlechten Tag, er musste auf Level 7 ausscheiden.

Der Chipleader bei 2 verbleibenden Leveln an Tag 1B, war der Lokal-Matador Morten Lund Jensen. Er hatte zu diesem Zeitpunkt einen Vorsprung von mehr als 10.000 Chips gegenüber dem nächstplatzierten Spieler. Morten spielte weiterhin sein Powerpoker und musste sich kurz vor Schluss von einem Großteil seiner Chips trennen, wodurch ein anderer Spieler zum Chipleader wurde. Als noch eine Stunde zu spielen war, gewann der Norweger Bastian Landehagen einen großen Pot, welcher Ihn zum Chipleader machte. Bedingt durch die Tatsache, daß er jetzt Chip-Leader war, hatte Bastian die Möglichkeit seine Gegner mit einem sehr agressiven Spiel unter Druck zu setzen. Er schaffte es seinen Chip-Stack bis zum Ende des Tages 1B von 50K auf 98K auszubauen. Als der Tunierleiter Thomas Kremser das Turnier für diesen Tag um 11:20 Uhr (P.M) beendete, verblieben noch 76 Spieler, welche sich somit automatisch für Tag 2 qualifiziert hatten. Somit werden am Tag 2 um 2 Uhr (A.M.) 157 Spieler gegeneinander antreten und um den Titel kämpfen.

Die Chipstände zum Abschluss von Tag 1A und Tag 1B:

1 Bastian Landehagen 98400

2 Erlend Melsom 80000

3 Brent Wheeler 74000

4 Marco Lucidi 69700

5 Anton Smolyanskiy 68500

6 Jan Olav Sjåvik 67400

7 Kenneth Gregersen 59800

8 Peter Fischer 59400

9 Thomas Holm 53800

10 Stefan Maglicic 53200

11 Jonas Helness 53100

12 Philip Hilm 51600

13 Jeppe Mikkelsen 51000

14 Ghassen Yafaoui 49800

15 Anders Berg 48600

16 Johnny Jensen 47700

17 Iwan Jones 47500

18 Martin Wendt 47400

19 Jan Johannessen 47200

20 Erik Lindberg 46400

21 Roy Brindley 45900

22 Atle Walgren 44100

23 Troels Berg 43200

24 Guido Meacci 42400

25 Patrick Kortsen 41400

26 Bernard Boutboul 40100

27 Magnus Petersson 39400

28 Carl Nilsson 39000

29 TJ Cloutier 38900

30 Donny Morris 38400

31 Tune Seidelin 38200

32 Richard Toth 38000

33 Flemming De Hoog 37500

34 Williams Harrison 37200

35 Jacob Rasmussen 37100

36 Ben Johnsen 36900

37 Samir Shakhtoor 36300

38 Eirik Bjørklund 36100

39 John Shipley 35400

40 Simon Mycock 34900

41 Morten Sivertsen 34325

42 Thomas Ostervold 33800

43 Peter Hardg. Hansen 33400

44 Ricki Nielsen 32100

45 Uffe Holm 31600

46 Theo Jorgensen 30800

47 Lars Hoe Madsen 30700

48 Birgitta Johansson 30600

49 Robert Olsson 30400

50 Andy Goetsch 29500

51 John Conroy 28900

52 Karsten Schou 28800

53 Anders Wijk 27600

54 Daniel Raymon Bodin 27600

55 Eoghan Arthur O Dea 27300

56 Branislav Pajic 26900

57 Peter Eichhardt 26700

58 Marcin Horecki 26500

59 Ola Petter Bremer 26400

60 Andreas Elofsson 26000

61 Alexandre Poulain 25700

62 Brian Andrew Cook 25600

63 Kim Berntsen Vevle 24700

64 Nils Chr Paulsen 24300

65 Pernille Ravn 24300

66 Torben Sneibjerg 24200

67 Peter Roche 23900

68 Ingemar Jönsson 23800

69 Ulf Steringer 23800

70 Age Spets 23300

71 Chrsitian Grundtvig 23100

72 Steven Ronald Heard 23000

73 Claus Nielsen 22500

74 Luca Pagano 22500

75 Patrick Bueno 21800

76 Steven Mitchell 21800

77 Thierry Van Den Berg 21800

78 Gitte Andersen 21500

79 Vitaly Lunkin 21400

80 Emile Petit 21100

81 Erik Nicklelson 20800

82 Arve Leikarnes 20200

83 James D Campbell 20200

84 Soren Knudsen 20100

85 Dave Colclough 19800

86 Michael Bjørn 19500

87 Jan Wronowski 19400

88 Johnny Lodden 19300

89 Michael Naughton 19300

90 Gary Haglund 19000

91 Jens Kläning 18900

92 Zlatan Musa 18600

93 Christoffer Sonesson 17800

94 Colin Ogden 17800

95 Kim Hemmingsen 17500

96 Rehne Pedersen 17200

97 Gert Anderson 16800

98 Martin El-Kher Cook 16300

99 Nick Slade 16200

100 John Baarstrøm 16000

101 Mark Secher Petersen 16000

102 Jason Cheng 15800

103 Tyrone Kerrigan 15800

104 Daniel Philips 15700

105 Henning Granstad 15700

106 Paul Linton 15700

107 Sumen Saha 15600

108 Hilmar Tveit 15400

109 Morten Lund Jensen 15100

110 Henrik Engsig 14900

111 Torstein Iversen 14700

112 Cole Morrow 14600

113 Boris Shostak 14500

114 Betrand Grospellier 14400

115 Mike Borgesi 14400

116 Erik Afhjelmsater 13800

117 Thomas Peterson 13600

118 Tom McEvoy 13500

119 Allan Nilausen 13300

120 Paul Hersleth 13100

121 Tobias Persson 13100

122 Halldor Sverrisson 13000

123 Andre Alcaria 12700

124 Anne Gro Løvmo 12400

125 Terje Kvistbråten 12300

126 Janne Helen Overå 12200

127 Patrick Fredriksson 12100

128 Bo Knii Jensen 12000

129 Marko Rajaniemi 12000

130 Lotte Kalland 11700

131 Lars Storkehave 11600

132 Bent Mortensen 11200

133 Daniel Thunvik 10900

134 Robert Norberg 10600

135 Henrik Witt 10500

136 Stein Erik Ulekleiv 10400

137 Guenther Hornung 10100

138 Kerry James Kerrigan 10100

139 Peter Jepsen 10000

140 Trond Aanensen 8900

141 Nicolai Vivet 8800

142 Mikael Lindbäck 8300

143 Alexander Stevic 8200

144 John Persson 7900

145 Runar Pedersen 7600

146 David Berggren 7500

147 Michael Frandsen 7200

148 Martin Flint 6500

149 Yuri Ten Bokkel 6000

150 Maarten Meijer 5900

151 Olav Haugen 4400

152 Ken Gamskjaer 3800

153 Michael Melin 3700

154 Tobias Nebel 3300

Ed note:Melden Sie sich noch heute über unseren speziellen Link bei PartyPoker an und Sie erhalten von PokerNews 50$ Gratis - ohne eigene Einzahlung!

MEHR ARTIKEL

Ähnliche Spieler

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein