888poker
New poker experience at 888poker

Join now to get $88 FREE (no deposit needed)

Join now
PokerStars
Double your first deposit up to $400

New players can use bonus code 'STARS400'

Join now
partypoker
partypoker Cashback

Get up to 40% back every week!

Join now
Unibet
€200 progressive bonus

+ a FREE Unibet Open Qualifier ticket

Join now

Furioser Auftakt zur Rhine Poker League

Furioser Auftakt zur Rhine Poker League 0001

Am Samstag, den 09.12.2006, versammelten sich die 40 fest registrierten Spieler der Rhine Poker League im Düsseldorfer Holiday Inn Hotel zum ersten Spieltag der bis zum Juni 2007 verlaufenden Saison 2006/2007. Die Rhine Poker League ist als rein sportlicher Wettkampf konzipiert, bei dem der beste Hold'em-Spieler in NRW ermittelt wird. An jedem Spieltag werden in zwei Heats die Disziplinen Fixed Limit und No Limit in einem Ringgame-Modus ohne jede Blindsteigerung abgefragt. Darüber hinaus ist die Zahl der Hände (70 pro Heat) von vorneherein festgelegt, um sicherzustellen, dass jeder Spieler am Ende der Saison exakt gleich häufig in jeder Sitzposition gespielt hat.

Schon gleich zu Beginn des ersten Heats wurde klar, dass die Spieler sich teilweise voneinander grundlegend unterschiedliche Strategien zurecht gelegt hatten. Während einige Spieler sehr konservativ zu Werke gingen, spielten andere einen hyperaggressiven Stil, in der Hoffnung entweder im Fixed Limit Heat große Gewinne einfahren zu können, oder den (wahrscheinlicheren) Verlust durch geschickte Traps im No Limit Heat nicht bloß ausgleichen zu können sondern auch noch unterm Strich nach beiden Heats mit Gewinn abzuschließen. So sollte es dann an den meisten Tischen so gut wie keine Hand geben, die nicht erst auf dem River im Showdown endete. Raises der Gegner wurden weder vor noch nach dem Flop übermäßiger Respekt gezollt und die "Any two cards can win" Mentalität dominierte überwiegend das Geschehen.

Im No Limit Heat dann bot sich ein ähnliches Bild. Erhöhungen aus früher Position in der Höhe des zehnfachen Big Blinds erhielten teilweise bis zu vier Caller. Aufgrund der dann auf dem Flop schon erheblich angewachsenen Potgröße ergaben sich zwangsläufig schon früh im Heat viele All In Situationen und einige Spieler verloren nach nur ein paar Händen ihren gesamten Stack von 2.500 Chips. Insgesamt beendeten 14 Spieler den No Limit Heat mit einem Stack von 0. Ein erstaunliches Ergebnis, wenn man bedenkt, dass mit Blinds von 5/10 gespielt wurde.

Ein Teilnehmer dominierte klar das Geschehen in beiden Heats. Adrian Esselborn aus Burscheid verstand sich ausgezeichnet darauf, seine Gegner beim Bluffen zu erwischen, so dass er mit einigen marginalen Händen einen erheblichen Gewinn erzielen konnte. Er schaffte es so, seinen Stack im Fixed Limit Heat mehr als zu verdoppeln. Im No Limit Heat dann machte er aus den 2.500 Chips am Ende sogar 11.565 Chips und erhöhte somit seinen Startstack um das 4,6-fache.

Der erste Spieltag der Saison 2006/2007 verlief also sehr aggressiv und turbulent bei gleichzeitig fröhlicher und ausgelassener Stimmung. Es bleibt abzuwarten, inwiefern viele Spieler am nächsten Spieltag ihre Strategie modifizieren.

Die erste Abschlusstabelle nach 1 Spieltag:

Platz - Name, Vorname - Ort - Punkte

01. Esselborn, Adrian - Burscheid - 16815

02. Heinen, Carsten - Erkrath - 13795

03. Fangmann, Marc - Solingen - 11825

04. Dedic, Denis - Kamp-Lintfort - 7890

05. Kuipers, Dustin - Wülfrath - 7795

06. Harf, Thomas - Siegburg - 7100

07. Kregel, Marc - Düsseldorf - 6675

08. Block, Marcel - Hilden - 6395

09. Schwarz, Carsten - Düsseldorf - 6095

10. Büyükyacizi, Ali - Düsseldorf - 6075

11. Vogel, Steve - Köln - 5960

12. Wagner, Dietrich - Gevelsberg - 5935

13. Storms, Rainer - Düsseldorf - 5410

14. Kissel, Michael - Kaarst - 5160

15. Lückemeier, Martin - Münster - 5085

16. Bielak, Peter - Bonn - 5000

17. Heuken, Julian - Düsseldorf - 5000

18. Kletersteeg, Gerd v.d. - Leverkusen - 5000

19. Büchel, Robert - Köln - 4670

20. Rüßel, Andreas - Neuss - 4655

21. Barth, Artur - Düsseldorf - 4560

22. Ecker, Oliver - Köln - 4455

23. Gohla, Ulf - Wattenscheid - 4270

24. Egger, Maik - Essen - 4190

25. Massafra, Antonio - Köln - 3795

26. Dombowski, Dennis - Duisburg - 3630

27. Nitschke, Peter - Bottrop - 3275

28. Uther, Dirk - Essen - 3260

29. Bernhoff, Tim - Erkrath - 2905

30. Bielak, Waldemar - Hilden - 2820

31. Sesterhenn, Markus - Düsseldorf - 2730

32. Poßberg, Pierre - Essen - 2705

33. Linder, Florian - Langenfeld - 2700

34. Bittmann, Daniel - Erkrath - 2330

35. Gilve, Patrick - Erkrath - 2210

36. Sarge, Pascal - Hilden - 2020

37. Lomberg, Sebastian - Velbert - 2000

38. Hinsdorf, Lutz - Mettmann - 1905

39. Reichardt, Bastian - Mönchengladbach - 1795

40. Norget, Roland - Langenfeld - 1590

Weitere Informationen zu der Turnierserie finden Sie auf der Homepage des Veranstalters: http://www.rhinepoker.de

Ed note: Melden Sie sich noch heute über PokerNews bei PartyPoker an und Sie erhalten 50$ Gratis – ohne dass Sie auch nur einen Cent einzahlen müssen!

MEHR ARTIKEL

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein